24.01.2013   01:56   Leserkommentare (0)*

„Zapp“. Vom Schlaf der Gerechten

Wenn ein vorgeblich aktuelles Medienmagazin namens „Zapp“ (NDR-Fernsehen) nicht von Zwangsgebühren finanziert würde, es wäre längst dicht gemacht worden. So lahmarschig kann zu Internetzeiten ja kein privates Medium sein, um an der Mediensau der Woche vorbei zu rennen: Rainer Brüderles angebliche sexuell gefärbte Sprüche gegenüber einer „Stern“-Journalistin. Die Nachricht kursiert seit spätestens Dienstagmittag in der Journaille. Mittwochs, zu später Stunde, serviert uns Zapp stattdessen längliche Marginalien von einer in Bedrängnis geratenen Schülerzeitung der Insel Hiddensee, Uraltes über Entlassungen bei einer Zeitung der „WAZ“-Gruppe oder Pseudokritisches über eben jene Zwangsgebühren, welche Zapp-Redakteure alimentieren.

Die unterdessen längst heftig diskutierte Frage, ob eine Journalistin nach einem Jahr Bedenkzeit mit Dingen rausrücken sollte, die ihr mal off the records im Umgang mit einem Typ wie Brüderle widerfahren sein sollen, ob das womöglich eine Nummer ist, welche auch damit zu tun hat, dass Brüderle just eine ungeahnte Auferstehung in der FDP erfahren hat, sowie die Diskussion darüber (welche bei Medien, die ausgeschlafener als Zapp sind, ebenfalls entbrannt ist), was denn diese Chose für den künftigen Umgang von Politikern und Journalisten bedeutet - mit hübschen Journalistinnen jedenfalls wird kein Politiker, der noch halbwegs gerade stehen kann, ein Gläschen mehr kippen -, dies alles erfährt man anderswo.

Nur nicht im „Medienmagazin“ Zapp. Ruhigen Schlaf, Kollegen.

Permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Kultur 

Leserkommentare **

* Leserkommentare werden meist einmal täglich veröffentlicht. Wenn Sie Kommentare vermissen, schauen Sie doch später noch mal vorbei.


Es wurden noch keine Kommentare veröffentlicht.

Kommentar schreiben

Es kann nur innerhalb der ersten drei Tage nach Veröffentlichung eines Artikels kommentiert werden.


** Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Leserkommentare nicht, gekürzt oder in Auszügen zu veröffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht berücksichtigt. (Bitte Vor- und Nachnamen angeben!) Leserkommentare sollten zusätzliche Argumente, Gedanken oder Informationen zum kommentierten Beitrag erhalten. Bloße Zustimmung oder Ablehnung sortieren wir aus.



Helfen Sie uns Die ACHSE DES GUTEN noch besser zu machen
und auszubauen!

Spendenkonto
Kontonummer: 4801474
Augusta-Bank, Augsburg
Bankleitzahl 720 900 00
Internationale Bankleitzahl BIC GENODEF1AUB
Internationale Konto-Nr. IBAN DE27720900000004801474