29.12.2012   09:44   Leserkommentare (0)*

Wofür ARD und ZDF die GEZ-Gebühren ausgeben

Rupert Reiger

Die Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs (KEF) der Rundfunkanstalten hat aufgelistet, wofür ARD und ZDF jährlich 7,6 Milliarden Euro Gebühren der Rundfunk-Teilnehmer, einkassiert von der GEZ im Auftrag der Sender, ausgeben. Z.B. Pensionskosten:

2,35 Milliarden Euro für Pensionskosten (im Berichtszeitraum 2009 bis 2012)

2,35 Milliarden Euro ergibt sich von hier:
http://www.kef-online.de/

dann hier:
http://www.kef-online.de/inhalte/bericht17/index.html

dann hier:
http://www.kef-online.de/inhalte/bericht17/kef_17bericht.pdf

Geht man hier auf S. 85 (Tabelle 29) und zählt zusammen in Spalte 2009-2012:
1.988,2 + 296,8 + 70,0 = 2355 Millionen = 2,35 Milliarden für den Zeitraum 2009 – 2012, d.h. pro Jahr 0,5875 Milliarden, bei 7,6 Milliarden Euro Einnahmen pro Jahr sind das 7,73 %

Im neuen Bericht (http://www.kef-online.de/inhalte/bericht18/kef_18bericht.pdf) heißt es auf S. 104: Den Aufwendungen zur betrieblichen Altersversorgung von rd. 2,8 Mrd. € (rd. 8% des Gesamtaufwands im Zeitraum 2013-2016)...

Permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

Leserkommentare **

* Leserkommentare werden meist einmal täglich veröffentlicht. Wenn Sie Kommentare vermissen, schauen Sie doch später noch mal vorbei.


Es wurden noch keine Kommentare veröffentlicht.

Kommentar schreiben

Es kann nur innerhalb der ersten drei Tage nach Veröffentlichung eines Artikels kommentiert werden.


** Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Leserkommentare nicht, gekürzt oder in Auszügen zu veröffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht berücksichtigt. (Bitte Vor- und Nachnamen angeben!) Leserkommentare sollten zusätzliche Argumente, Gedanken oder Informationen zum kommentierten Beitrag erhalten. Bloße Zustimmung oder Ablehnung sortieren wir aus.