07.02.2013   13:36   Leserkommentare (0)*

Voll die Drohne

Kaum ein Thema beschäftigt die Medien derzeit so wie die Drohnenproblematik. Die britische “Black Hornet”, nur so lang und schwer wie ein Kugelschreiber, gilt bereits als Einstiegsdrohne. Kritiker befürchten, dass ihr Einsatz süchtig machen kann, dass schon bald nach immer gefährlicheren Drohnen verlangt wird, die ganze Talibanpopulationen bedrohen, und dass genügend Drohnendealer bereitstehen, um dieses Bedürfnis zu befriedigen. Die Truppen in Afghanistan seien bereits drohnenabhängig , daher müssten zeitnah entsprechende Entzugstherapien in die Wege geleitet werden, damit Faustkeile, Macheten oder auch Vorderladergewehre das Töten wieder menschlicher machten, so der Drohnenbeauftragte der Bundesregierung.

Permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

Leserkommentare **

* Leserkommentare werden meist einmal täglich veröffentlicht. Wenn Sie Kommentare vermissen, schauen Sie doch später noch mal vorbei.


Es wurden noch keine Kommentare veröffentlicht.

Kommentar schreiben

Es kann nur innerhalb der ersten drei Tage nach Veröffentlichung eines Artikels kommentiert werden.


** Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Leserkommentare nicht, gekürzt oder in Auszügen zu veröffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht berücksichtigt. (Bitte Vor- und Nachnamen angeben!) Leserkommentare sollten zusätzliche Argumente, Gedanken oder Informationen zum kommentierten Beitrag erhalten. Bloße Zustimmung oder Ablehnung sortieren wir aus.