22.12.2012   05:06   Leserkommentare (0)*

Szenen aus Gagaland

Als die Polizisten eintrafen, habe sich ihnen ein Mann entgegen gestellt, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Es habe sich um einen Deutschen gehandelt, der sich als „der hier Verantwortliche“ vorstellte. Als die Beamten nach kurzen Verhandlungen eingelassen worden seien, habe alles nach einer größeren Schlägerei ausgesehen. Ein Mann habe eine Gabel im Bein gehabt, einer sei mit einer Schaufel geschlagen worden. Flaschen mit Blutspuren hätten herumgelegen. Laut Polizei befanden sich bekannte Dealer aus der Hasenheide im Haus. http://www.berliner-zeitung.de/berlin/kreuzberg-messerattacke-in-von-fluechtlingen-besetztem-haus,10809148,21164058.html

Um die Unschuld ihres Mandanten zu beweisen, hat die Anwältin des Mannes einen untypischen Beweisantrag gestellt. Sie fordert ein rechtsmedizinisches Gutachten zum Penis ihres Mandanten ein. Sein Geschlechtsteil soll vermessen und untersucht werden, wie der „Express“ berichtet. http://www.focus.de/panorama/welt/wegen-ueberdurchschnittlichen-umfangs-penis-gutachten-soll-vergewaltiger-entlasten_aid_886733.html

Permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

Leserkommentare **

* Leserkommentare werden meist einmal täglich veröffentlicht. Wenn Sie Kommentare vermissen, schauen Sie doch später noch mal vorbei.


Es wurden noch keine Kommentare veröffentlicht.

Kommentar schreiben

Es kann nur innerhalb der ersten drei Tage nach Veröffentlichung eines Artikels kommentiert werden.


** Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Leserkommentare nicht, gekürzt oder in Auszügen zu veröffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht berücksichtigt. (Bitte Vor- und Nachnamen angeben!) Leserkommentare sollten zusätzliche Argumente, Gedanken oder Informationen zum kommentierten Beitrag erhalten. Bloße Zustimmung oder Ablehnung sortieren wir aus.