25.01.2013   09:12   Leserkommentare (0)*

Neues aus der Union der europäischen Sowjet-Republiken

Stille. Schweigen. Kleine Artikel über eine schleichende Machtergreifung innerhalb der bürgerfernen Monsterbürokratie der EU in Brüssel lesen sich wie eine Todesanzeige. Es stirbt die Freiheit, sie wird regelrecht hingerichtet durch Hinterzimmerakteure, die ihre fragwürdige Gesinnung zum Standard der Berichterstattung in allen Ländern der EU machen wollen. Verräterisch ist ein einfacher und klarer Satz im Bericht der FAZ, der wirklich jedem klarmachen müsste, welches schlimme Spiel da gespielt wird und was diese EU-Bonzen von ihren Völkern halten: „….schleichenden Qualitätsverlust in der Berichterstattung, wie Frau Vike-Freiberga darlegte. Er stamme unter anderem daher, dass mit den neuen Medien wie dem Internet jedermann Informationen verbreiten könne.“ Rumms! Entsetzen bei der politischen Elite der EU: JEDERMANN KANN HEUTE INFORMATIONEN VERBREITEN … UND ERHALTEN….!!! Pikant: Ausgerechnet das eher linke Lager, inklusive der Grünen, ist hier als treibende Kraft erkennbar, was wiederum eine seltsame Drift in Europa erkennen lässt…
http://journalistenwatch.com/cms/2013/01/23/jurgen-stark-freude-bei-den-deutschen-journalisten-eu-plant-medien-diktatur/

Permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

Leserkommentare **

* Leserkommentare werden meist einmal täglich veröffentlicht. Wenn Sie Kommentare vermissen, schauen Sie doch später noch mal vorbei.


Es wurden noch keine Kommentare veröffentlicht.

Kommentar schreiben

Es kann nur innerhalb der ersten drei Tage nach Veröffentlichung eines Artikels kommentiert werden.


** Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Leserkommentare nicht, gekürzt oder in Auszügen zu veröffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht berücksichtigt. (Bitte Vor- und Nachnamen angeben!) Leserkommentare sollten zusätzliche Argumente, Gedanken oder Informationen zum kommentierten Beitrag erhalten. Bloße Zustimmung oder Ablehnung sortieren wir aus.



Helfen Sie uns Die ACHSE DES GUTEN noch besser zu machen
und auszubauen!

Spendenkonto
Kontonummer: 4801474
Augusta-Bank, Augsburg
Bankleitzahl 720 900 00
Internationale Bankleitzahl BIC GENODEF1AUB
Internationale Konto-Nr. IBAN DE27720900000004801474