01.12.2012   04:30   Leserkommentare (0)*

Europa kommt langsam wieder zu sich

While discussing the UN General Assembly vote to upgrade the Palestine Liberation Organization (PLO) to non-member observer state status on the state television program YLE Aamu TV, Salolainen said: “Now about the United States, it finds it difficult to take a more neutral stance on the Israel-Palestine issue because they have a large Jewish population who have a significant control of the money and the media. The US for internal political reasons is afraid to become adequately involved. This is a sad truth about US politics.” http://www.jpost.com/JewishWorld/JewishFeatures/Article.aspx?id=294146

A Lyon lawyer petitioned the French city’s civil court to disqualify a judge because he is Jewish. Alexis Dubruel asked the court last month to remove Albert Levy from the bench in a case involving her client and a man named Moises, the French version of Moses or Moshe. The French daily Liberation published her letter on its news site. http://www.timesofisrael.com/french-lawyer-seeks-judges-removal-because-hes-jewish/

“Wann endlich tut die Weltöffentlichkeit etwas Substanzielles gegen den hochqualifizierten Vernichtungskrieg Israels gegen die Palästinenser? Nicht nur mit politischen, absolut nutzlosen Noten, sondern auch handeln. Die unendlich überzogenen Waffengänge zur Eindämmung der lächerlichen, meist verpuffenden Raketenangriffe auf Israel durch die Hamas täuschen nicht über die dahinter stehenden definitiven Ziele hinweg: Palästina wird eingeschnürt, lebensunfähig gemacht, damit die Re-Aktionen die logischerweis daraus entstehen mit diesen schrecklichen Luftangriffen beantwortet werden können. Es ist immer das gleiche Spiel: Israel schnürt die Lebensadern Pälestinas ab, baut die schlimmeren Mauern als es der “Eiserne Vorhang” je war und nimmt den Palästinensern auch noch durch die Land-Requirierungen der teils gewaltbereiten, agressiven Sieder zudem noch das Land ab. Und die Welt schaut tatenlos zu.Das bedeutet nicht, dass ich die dümmlichen Angriffe mit den selbstgebastelten Raketen auf israelisches Gebiet gutheisse, denn diese sind für die Palästinenser kontraproduktiv. Aber solange die USA aufgrund der Allmacht ihrer federführenden Judenfamilien parteiisch auf der Seite Israels stehen, wird sich an ihrer Lage hinter den hässlichen, menschenunwürdigen Mauern auch nach diesem kleinen diplomatischen Erfolg rein gar nichts ändern.” - Leserbrief in der NZZ.

Permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

Leserkommentare **

* Leserkommentare werden meist einmal täglich veröffentlicht. Wenn Sie Kommentare vermissen, schauen Sie doch später noch mal vorbei.


Es wurden noch keine Kommentare veröffentlicht.

Kommentar schreiben

Es kann nur innerhalb der ersten drei Tage nach Veröffentlichung eines Artikels kommentiert werden.


** Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Leserkommentare nicht, gekürzt oder in Auszügen zu veröffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht berücksichtigt. (Bitte Vor- und Nachnamen angeben!) Leserkommentare sollten zusätzliche Argumente, Gedanken oder Informationen zum kommentierten Beitrag erhalten. Bloße Zustimmung oder Ablehnung sortieren wir aus.



Helfen Sie uns Die ACHSE DES GUTEN noch besser zu machen
und auszubauen!

Spendenkonto
Kontonummer: 4801474
Augusta-Bank, Augsburg
Bankleitzahl 720 900 00
Internationale Bankleitzahl BIC GENODEF1AUB
Internationale Konto-Nr. IBAN DE27720900000004801474