01.02.2013   13:06   Leserkommentare (0)*

Energie-Experten liegen mal wieder voll daneben

Die Förderung von Schiefergas mit dem umstrittenen Fracking-Verfahren hat in den USA zu einem neuen Gasboom mit stark sinkenden Preisen geführt. Doch in Europa sei trotz ebenfalls großer Schiefergas-Vorkommen kaum mit einer wirtschaftlichen Ausbeutung dieser Lagerstätten in den kommenden Jahren zu rechnen. Zu diesem Ergebnis kommen deutsche Energieanalysten vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim. Grundlage ihrer Analyse ist eine Umfrage bei etwa 160 Experten aus der Energiebranche.—Ukraine erschließt größtes Schiefergasvorkommen EuropasUK’s ‘vast’ shale gas stash could slash Europe gas pricesEU verunsichert vom US-Schiefergas-BoomRumänien gibt grünes Licht für Schiefergas

Permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wissen  Wirtschaft 

Leserkommentare **

* Leserkommentare werden meist einmal täglich veröffentlicht. Wenn Sie Kommentare vermissen, schauen Sie doch später noch mal vorbei.


Es wurden noch keine Kommentare veröffentlicht.

Kommentar schreiben

Es kann nur innerhalb der ersten drei Tage nach Veröffentlichung eines Artikels kommentiert werden.


** Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Leserkommentare nicht, gekürzt oder in Auszügen zu veröffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht berücksichtigt. (Bitte Vor- und Nachnamen angeben!) Leserkommentare sollten zusätzliche Argumente, Gedanken oder Informationen zum kommentierten Beitrag erhalten. Bloße Zustimmung oder Ablehnung sortieren wir aus.