11.10.2012   22:36   Leserkommentare (0)*

Ein dreifach Hoch auf die Wissenschaft!

Dem zufolge ist die männliche Busenfixierung also kein triebgesteuertes Verhalten, sondern eher ein Mittel der Natur, um eine liebevolle Verbindung zwischen den Geschlechtern zu ermöglichen. Praktisch ein Beziehungsbeschleuniger, den es exklusiv nur unter Menschen gibt. Denn unter allen männlichen Säugetieren sind nur heterosexuelle Männer vom weiblichen Busen in einem sexuellen Kontext fasziniert. Und nur bei der Gattung Mensch vergrößert sich beim weiblichen Geschlecht in der Pubertät die Brust unabhängig von einer Schwangerschaft. http://www.cosmopolitan.de/liebe-sex/maenner/a-33477/darum-sind-maenner-busenfreunde.html?utm_source=yahoo&utm_medium=clicks&utm_campaign=yahoo

Permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wissen 

Leserkommentare **

* Leserkommentare werden meist einmal täglich veröffentlicht. Wenn Sie Kommentare vermissen, schauen Sie doch später noch mal vorbei.


Es wurden noch keine Kommentare veröffentlicht.

Kommentar schreiben

Es kann nur innerhalb der ersten drei Tage nach Veröffentlichung eines Artikels kommentiert werden.


** Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Leserkommentare nicht, gekürzt oder in Auszügen zu veröffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht berücksichtigt. (Bitte Vor- und Nachnamen angeben!) Leserkommentare sollten zusätzliche Argumente, Gedanken oder Informationen zum kommentierten Beitrag erhalten. Bloße Zustimmung oder Ablehnung sortieren wir aus.