19.12.2012   12:34   Leserkommentare (0)*

Der Beauftragte für Kinder, Wale, Wölfe und Fledermäuse gibt auf

Erst müssen Sie das hier lesen, dann das Folgende:

Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter für genitale Selbstbestimmung aller Kinder in Deutschland, für ein Recht auf körperliche Unversehrtheit und gegen Genitalverstümmlung Minderjähriger.

Ich ziehe mich aus dieser Gruppe zurück. Als Admin werde ich momentan so massiv von islamophoben paranoiden Menschen wie Broder und Schwarzmann angegriffen, dass es besser ist, eine Auszeit zu nehmen. Ich nütze dieser Gruppe wohl nicht mehr, weil man sich mit Diffamierungen und übler Nachrede auf mich einschießt.

Dass ich damals, als der Gruppengründer kommentarlos die Gruppe verließ, die Admin-Rechte an mich genommen hatte, hatte den einzigen Grund, endlich die rechten Spinner aus der Gruppe rauszuwerfen, wie wir alle es schon Wochen vorher immer wieder gefordert hatten. Ich habe mich immer bemüht, dass es hier sachlich und fair zugeht und weiterhin versucht, rechte Trittbrettfahrer und Chaoten aus der Gruppe und Diskussion rauszuhalten. Aber Stalker wie Schwarzmann & Co. können sowas natürlich gar nicht wahrnehmen.

Zu meinem Wutausbruch wegen des “It’s A Boy!’-Videos habe ich Stellung bezogen. Wer das Video nicht gesehen hat, hat kein Recht, mich zu kritisieren. - Mein Gedicht war der letzte verzweifelte Versuch, den Beschneidungsbefürwortern einen Spiegel vorzuhalten. Denn es enthält die Gedanken der Beschneidungsbefürworter, keine antisemitischen. Auch das Gedicht hat das Unheil des 12.12.12 nicht aufhalten können, ebenso wenig wie all unsere gemeinsamen Bemühungen im letzten halben Jahr, den Bundestag mit Sachargumenten und Appellen zu überzeugen. Ich habe den Pluto gefunden.

Ihr werdet vermutlich noch viele Anfeindungen bekommen. Ich danke euch für eure Unterstützung in den aktuellen shitstorms. Ich war nie und werde nie Antisemit, Religionshasser oder Volksverhetzer sein. Ihr wisst das. Ich trete ein für die Rechte der Schwächsten und derer, die sich nicht wehren können. Seien es nun Kinder, Wale, Wölfe oder Fledermäuse, ganz egal. Die Schwachen der Gesellschaft brauchen Unterstützung.
Damit die shitstorms aufhören, müsst IHR aufhören, dort weiter Öl ins Feuer zu gießen. Mehr kann ich euch nicht raten.

Macht’s gut, und danke für den Fisch.

Glückwunschschreiben an:

Permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

Leserkommentare **

* Leserkommentare werden meist einmal täglich veröffentlicht. Wenn Sie Kommentare vermissen, schauen Sie doch später noch mal vorbei.


Es wurden noch keine Kommentare veröffentlicht.

Kommentar schreiben

Es kann nur innerhalb der ersten drei Tage nach Veröffentlichung eines Artikels kommentiert werden.


** Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Leserkommentare nicht, gekürzt oder in Auszügen zu veröffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht berücksichtigt. (Bitte Vor- und Nachnamen angeben!) Leserkommentare sollten zusätzliche Argumente, Gedanken oder Informationen zum kommentierten Beitrag erhalten. Bloße Zustimmung oder Ablehnung sortieren wir aus.



Helfen Sie uns Die ACHSE DES GUTEN noch besser zu machen
und auszubauen!

Spendenkonto
Kontonummer: 4801474
Augusta-Bank, Augsburg
Bankleitzahl 720 900 00
Internationale Bankleitzahl BIC GENODEF1AUB
Internationale Konto-Nr. IBAN DE27720900000004801474