23.01.2013   08:09   Leserkommentare (0)*

Das Obama-Dilemma

Obamas „progressive“ Politik der Staatsausdehnung zusammen mit der Blockadepolitik der Republikaner haben das politische System des Landes an den Rand der Funktionsfähigkeit gebracht. Von der in seiner Inaugurationsrede beschworenen „gemeinsamen Anstrengung“ zur Lösung der gigantischen Probleme Amerikas ist wenig zu sehen. Und auch Obama selbst scheint jeden Ehrgeiz aufgegeben zu haben, die politischen Gräben zu überwinden. Seine Inaugurationsrede unterschied sich deutlich von der, die er vor vier Jahren gehalten hat, und auch von den moderaten Tönen seines Wahlkampfes. Es war eine Rede für die linken Wärmestuben seiner Partei und weniger für ganz Amerika.
http://flatworld.welt.de/2013/01/22/obama-unplugged-schadet-amerika/

Permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

Leserkommentare **

* Leserkommentare werden meist einmal täglich veröffentlicht. Wenn Sie Kommentare vermissen, schauen Sie doch später noch mal vorbei.


Es wurden noch keine Kommentare veröffentlicht.

Kommentar schreiben

Es kann nur innerhalb der ersten drei Tage nach Veröffentlichung eines Artikels kommentiert werden.


** Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Leserkommentare nicht, gekürzt oder in Auszügen zu veröffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht berücksichtigt. (Bitte Vor- und Nachnamen angeben!) Leserkommentare sollten zusätzliche Argumente, Gedanken oder Informationen zum kommentierten Beitrag erhalten. Bloße Zustimmung oder Ablehnung sortieren wir aus.