31.01.2015   23:52   Leserkommentare (0)*

Beim ersten Mal, da tuts noch weh

Innerhalb weniger Tage sind zwei Japaner, die in die Gewalt des so genannten Islamischen Staates geraten sind, “hingerichtet” bzw. “geköpft” worden. Aber das sind Euphemismen. Den beiden wurden die Köpfe mit einem Messer abgesäbelt, das normalerweise zum Schneiden von Steaks benutzt werden. Die Reaktionen auf diese beiden Morde sind, vornehm ausgedrückt, zurückhaltend. Viel mehr als das hier werden Sie nicht finden. Denn beim ersten Mal, da tuts noch weh, da glaubt man noch, dass man es nie verwinden kann, dann mit der Zeit, so peu a peu, gewöhnt man sich daran.
Todenhöfer schreibt an seinem Buch über den IS, Frau Roth erholt sich von den Strapazen ihrer Iran-Reise, Frau Käßmann ist mit den Vorbereitungen für das Luther-Jahr voll ausgelastet und Frau Fahimi wird uns bald wieder erklären, warum das alles mit dem wahren Islam nichts zu tun hat.

Permanenter Link | Leserkommentare | Druckversion

Kategorie(n):

Leserkommentare **

* Leserkommentare werden meist einmal täglich veröffentlicht. Wenn Sie Kommentare vermissen, schauen Sie doch später noch mal vorbei.


Kommentar schreiben


** Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Leserkommentare nicht, gekürzt oder in Auszügen zu veröffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht berücksichtigt. (Bitte Vor- und Nachnamen angeben!) Leserkommentare sollten zusätzliche Argumente, Gedanken oder Informationen zum kommentierten Beitrag erhalten. Bloße Zustimmung oder Ablehnung sortieren wir aus.