21.09.2012   23:30   Leserkommentare (0)*

Ab nach Ouagadougou!

Was, glauben Sie, braucht man in Burkina Faso am nötigsten? Einem Land, in dem die Fertilitätsrate bei 6.1% und die Kindersterblichkeitsrate bei 204 von 1000 Geburten liegt? Wo sechs Ärzte, 13 Hebammen und 41 Krankenschwestern auf 100.000 Einwohner kommen? Wo 61 % der Bevölkerung mit weniger als einem US-Dollar pro Tag auskommen müssen? Das Im Human Development Index des United Nations Development Programmes (UNDP) auf Platz 174 bei 177 untersuchten Ländern kam? Wo nur 25% der Einwohner keine Analphabeten sind?

Richtig geraten! Eine(n) Berater/-in für Gender Based Violence beim Nationalrat zur Genderförderung und eine(n) Berater/in für Gender Mainstreaming in der deutschen Kooperation in Burkina Faso.

Falls Sie glauben, für einen dieser beiden Jobs qualifiziert zu sein, dann bewerben Sie sich bitte bei der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, z. Hd. von Frau


Permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Bunte Welt 

Leserkommentare **

* Leserkommentare werden meist einmal täglich veröffentlicht. Wenn Sie Kommentare vermissen, schauen Sie doch später noch mal vorbei.


Es wurden noch keine Kommentare veröffentlicht.

Kommentar schreiben

Es kann nur innerhalb der ersten drei Tage nach Veröffentlichung eines Artikels kommentiert werden.


** Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Leserkommentare nicht, gekürzt oder in Auszügen zu veröffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht berücksichtigt. (Bitte Vor- und Nachnamen angeben!) Leserkommentare sollten zusätzliche Argumente, Gedanken oder Informationen zum kommentierten Beitrag erhalten. Bloße Zustimmung oder Ablehnung sortieren wir aus.