Unterstützung für achgut

Archiv

Beiträge von  

  27.03.2015   11:25   Leserkommentare (im Wartemodus)

Lenas Tagebuch

Von der Blockade Leningrads während des Zeiten Weltkrieges ist wenig bekannt, obwohl es sich um eine humanitäre Katastrophe biblischen Ausmaßes gehandelt hat.

Stalin, zu dessen Kriegszielen es keineswegs gehörte, den Blockadering um die ungeliebte Stadt schnellstmöglich zu sprengen, ließ Leningrad zur Heldenstadt verklären und den selbstlosen Widerstand der Leningrader feiern . Über die Fehler der Armeeführung und das kolossale Versagen der Sowjet- Bürokratie wurde nicht diskutiert. Erst 1981 kam in Moskau das zweibändige „Blockadebuch“ von Ales Adamowitsch und Daniil Granin heraus, in dem die Situation der Zivilbevölkerung der Stadt mit zahlreichen Augenzeugenberichten nachgezeichnet wird.  In der DDR, die natürlich die sowjetische Geschichtsbetrachtung übernommen hatte, kamen die Bände erst 1987 heraus.

Vor...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Kultur 

  26.03.2015   17:30   Leserkommentare (im Wartemodus)

Eine Liebeserklärung an Leipziger Lausejungen und ihre Stadt

Uwe Simon-Netto, einer der renommiertesten Journalisten unseres Landes, bekannt geworden vor allem als Kriegsberichterstatter im Vietnamkrieg, hat ein Buch über seine Kindheit in Leipzig geschrieben. Es ist eine hinreißende Liebeserklärung an die tausendjährige Stadt und ihre besonderen Bewohner. Vor allem erinnert Simon- Netto an die großartigen bürgerlichen Wurzeln und Werte dieser Metropole, der es gelungen ist, trotz Kriegszerstörungen und Sozialismus wie Phönix aus der Asche aufzuerstehen.

Es ist aber auch eine Huldigung der Frauen, die es geschafft haben, im Bombenhagel und Feuersturm ihre Würde zu bewahren. Simon- Nettos Großmutter zog sich immer ihr bestes Kleid an, bevor sie in den Luftschutzkeller ging, denn es könnte ja sein, dass sie an diesem Tag zu ihrem Schöpfer gerufen würde. Als sie nach frechen Reden im...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Kultur 

  26.03.2015   15:36   Leserkommentare (im Wartemodus)

Buchbesprechung: In guten Händen, in einem guten Land

Victoria lebt im besten Land der Welt, leider ohne ihre Mutter, ohne ihren Vater, überhaupt ohne jede Familie. Heimlich steht sie am Fenster des Kinderheims im Hohen Norden der Sowjetunion und wünscht sich, dass eines Tages sie jemand abholen käme.  Ihre Freundinnen haben Erinnerungen an ein Haus mit Garten in Georgien oder Cousins und Cousinen. Victoria erinnert sich nur an Heime. Ihre Mutter lebt, so viel weiß sie. Damit ist sie besser dran, als die meisten anderen Mädchen im Heim. Aber ihre Mutter hat etwas Schlimmes getan, deshalb ist sie im Lager und kann sich nicht um ihre Tochter kümmern.

Victoria hat sich angepasst ans Heimleben. Sie gilt nicht als schwierig und hat deshalb keine größeren Probleme mit den Erzieherinnen. Das Heim ist ihr Zuhause. Ein anderes hat sie nicht. Als sie eines Tages unerwartet Besuch bekommt,...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Kultur 

  26.03.2015   13:21   Leserkommentare (1)

Anschlag auf die Sächsische Landeszentrale für Politische Bildung

Gestern Abend fand in der Sächsischen Landeszentrale für Politische Bildung eine Veranstaltung zur Meinungsfreiheit statt.

„Wo ist die Grenze zwischen Meinungsfreiheit und Volksverhetzung?“ Auf dem Podium saß neben Vertretern von SPD, Linke und Verfassungsschutz auch ein Landtagsabgeordneter der AfD, ein früherer Richter.

Das ging einigen selbsternannten Meinungszensoren offenbar zu weit. Vor den etwa siebzig Teilnehmern las der Chef der Landeszentrale Frank Richter aus Drohmails vor, die ihn seit einigen Wochen erreichen. Richter würde für sein Verhalten „büßen“, war der Tenor.

Welches Verhalten?

Frank Richter nimmt seit Monaten im Umgang mit der antiislamistischen Pegida- Bewegung eine Vermittlerposition ein und bemüht sich um Mäßigung im Diskurs. Mehrfach organisierte er Dialog-Foren zwischen Pegida-...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  24.03.2015   11:57   Leserkommentare (2)

Tendenzberichterstattung des MDR zugunsten von Putin

Eine Lettin, deren Namen ich zu ihrem Schutz nicht nennen will, war vom MDR beauftragt worden, bei einer Reportage über Lettland mit Kontakten behilflich zu sein. Als sie den Auftrag annahm, war ihr nicht klar, dass sie es mit Filmemachern zu tun hatte, die ein Tendenzstück über das ihrer Meinung nach russenunfreundliche Lettland zu machen entschlossen waren, das angeblich die russische Minderheit unterdrückt.

Mit der Behauptung des MDR der lettische Sprachdienst sei eine „Sprachpolizei“ wird Putin direkt in die Hände gearbeitet.  Der Sender vertritt auch Putins Auffassung, dass die “russischen Minderheit” kein Lettisch lernen sollte, sondern dass auch Russisch zur Staatssprache werden sollte.  Damit demonstriert der MDR, dass er keinerlei Verständnis der Geschichte des Baltikums hat.

Nachdem die baltischen Staaten...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Ausland 

  21.03.2015   08:52   Leserkommentare (2)

Helmut Kohl - Das Interview

Eines der schönsten Gebäude Unter den Linden ist das Zeughaus. Man sieht ihm heute nicht mehr an, dass es eine ähnliche Baugeschichte hat, wie der Berliner Flughafen. Der Bau verschliss so viele Baumeister, dass der Einsturz einer Säule im Ostteil nicht dem Versagen eines Bestimmten zugeordnet werden konnte. Selbst Andreas Schlüter legte Hand an, hinterließ als Architekt aber kaum Spuren, da er hauptsächlich die Entwürfe von Johann Arnold Nehring ausführte. Dafür sind seine Skulpturen sterbender Krieger, die den Zeiten Weltkrieg fast unbeschadet überstanden haben, die bedeutensten künstlerischen Elemente am Bau.

Im Zeughauskino, ein Treffpunkt für die Liebhaber historischer Filme, gab es Anfang der Woche eine ungewöhnliche Premiere. Gezeigt wurde „Helmut Kohl - das Interview“, ein Film von Stephan Lamby und Michael...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  20.03.2015   14:20   Leserkommentare (8)

Die Schreibtischtäter am Tag danach

Die Feuer in Frankfurt waren gerade gelöscht, die Zahl der verletzten Polizisten auf 150 gestiegen, da begannen die Beschwichtiger und Terror- Versteher den Gewaltexzess in Frankfurt zu verniedlichen.

Allen voran Jacob Augstein, der in seiner Kolumne sich nicht entblödete zu behaupten, dass die Polizei sich zum „Schutz des Kapitalismus“, nicht des Staates, berufen sah. Sein „Beweis“: im Jahr 2013 hätten die Beamten als Grund ihrer Maßnahmen gegen die Proteste der Blockupy- Bewegung „Antikapitalismus“ angegeben. Man muss diese gewundene Herleitung nicht verstehen, die auch nur den Zeck hat, die Antikapitalismus- Philippika des Millionärs- Söhnchens zu rechtfertigen.

Bezeichnend ist, dass Augstein Blockupy mit der Studentenbewegung 68 gleichsetzt und zeigt, dass er nichts aus der Geschichte gelernt hat.
So wie 68...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  19.03.2015   15:35   Leserkommentare (9)

Die Eruption einer angekündigten Gewalt

Schon am 26. Februar veröffentlichte die FAZ auf ihrer Rhein-Main-Lokalseite einen ausführlichen Bericht über die im Internet angekündigten Gewaltakte bei der Blockupy-Demonstration am 18. März. Unter anderem gab es ein Video, in dem gezeigt wurde, wie man Autos richtig anzündet, verbunden mit der Aufforderung, nach Frankfurt zu kommen, um es dort auszuprobieren. Im begleitenden Kommentar fragte Helmut Schwan rhetorisch, wie ernst man solche Verlautbarungen im Netz nehmen müsse. Seit Mittwoch weiß man, dass es bitter ernst gemeint war.

Der Appell, Blockupys Glaubwürdigkeit würde davon abhängen, ob es gelänge, Gewalt in den eigenen Reihen zu verhindern, lief ins Leere. Konsequenterweise, denn längst ist linke Gewalt zum stillschweigend anerkannten, sogar indirekt mit Steuergeld geförderten Mittel der Durchsetzung der...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland