Unterstützung für achgut

Archiv

Beiträge von  

  26.01.2015   15:54   Leserkommentare (im Wartemodus)

Gabriel versus Roth

Siegmar Gabriel sprach in Dresden überraschend mit Pegida- Demonstranten. Claudia Roth verbeugte sich mit Kopftuch vor den Machthabern in Teheran. Was bewegt unsere Journalisten mehr? Diese Frage bewegt Gerd Buurmann

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  20.01.2015   12:53   Leserkommentare (8)

SAntifa ruft zum Bürgerkrieg auf!

Als Frau Fahimi einen anonymen Brief veröffentlichte, der von Pegida Magdeburg stammen soll, gab es ein Rauschen im Blätterwald. Von den Hassparolen der SAntifa liest man nichts.

Deshalb hier der Text des inzwischen gesperrten Videos der SAntifa:

Wir lieben und fördern den Volkstod!

Morgenthaufraktion Franken

Warnung an das Pegida-Drecksvolk!

12.01.2014
: ca 25.000 geistige degenerierte
 PEGIDA NAZISCHWEINE torkeln durch Dresden

Die PEGIDA Nazischweine träumen vom
 braunen Volksaufstand und wollen
 Migranten, Antifaschisten, „BRD
- Politiker“, Journalisten, „Lügenpresse“
„Volksverräter“ etc. hinrichten! Aber nicht mit uns!
Wir Bundesbürger und
 Antifaschisten haben dann 
das Recht und die Pflicht
 zum Widerstand!

Wenn die PEGIDA
- Faschisten sich gegen unsere 
Bundesrepublik und...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  20.01.2015   11:35   Leserkommentare (8)

Die SPD- Generalsekretärin als geistige Brandstifterin

Von Frau Fahimi ist man unausgegorene und zweifelhafte Einlassungen gewohnt.
Ihre jüngsten Äußerungen stellen allerdings alles in den Schatten, was sie sich bisher geleistet hat. Sie betätigte sich offen als geistige Brandstifterin.

Kaum war eine Situation eingetreten, die auf eine Beruhigung und Versachlichung der Diskussion über Pegida hindeutete, goss Frau Fahimi jede Menge Öl ins Feuer.

Sie lehnte jegliche Gespräche mit Pegida ab und präsentierte eine geradezu haarsträubende Begründung.

Fahimi machte einen anonymen Brief öffentlich, dessen Absender sich als “Pegida Magdeburg” ausgab. Sie werde darin als “Frau Ausländerdrecksau” beschimpft und weiter heiße es: “Merke dir, die Fülle solcher verschissenen Ausländer wie du, gefährden das Recht der Deutschen auf Bewahrung ihrer Identität.”

Die SPD-...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  19.01.2015   17:08   Leserkommentare (3)

Grün vor Wut?

Der Fraktionschef der Grünen im Sächsischen Landtag hat heute in einer Pressemitteilung demonstriert, dass der politisch- korrekt gefesselte Verstand nicht mehr klar denken kann.

In einer Pressemitteilung prangert Zschoke eine angebliche Verletzung des überparteilichen Charakters der Sächsischen Landeszentrale für Politische Bildung an.
Deren Chef Frank Richter hatte den Vertreten von Pegida sein Haus für ihre Pressekonferenz zu Verfügung gestellt.

Bekanntlich verfügt Pegida über keine eigenen Räume. Die Pressekonferenz unter freiem Himmel abzuhalten war nicht möglich, denn in Dresden ist für den heutigen Tag ein absolutes Demonstrationsverbot verhängt worden.

Wieso die überparteiliche Nutzung der Landeszentrale ein Verstoß gegen die Überparteilichkeit sein soll, kann der Grünen- Chef zwar nicht erklären, dafür...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  18.01.2015   20:16   Leserkommentare (2)

Nicht nur namenlose Islamisten, die SAntifa droht Pegida mit Mord!

Wörtlich in einem Video, das heute morgen noch zu sehen war:

„Warnung an das PEGIDA-Drecksvolk! Wenn die PEGIDA-Nazis aufmucken, so werden wir die PEGIDA-Volkspest vernichten, notfalls mit Waffengewalt. Dann geben wir dem braunen PEGIDA-Völkerabschaum den letzten Ruck zum endgültigen Volkstod.“ Dabei wird der Artikel 20 Abs. 4 des Grundgesetzes eingeblendet: Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

Anschließend werden die Waffen gezeigt, mit denen man das Pegida- Drecksvolk vernichten kann: Vorschlaghämmer, Spaten, Äxte, Sicheln werden aus den Regalen eines Baumarktes genommen. Als die Sichel in die Kamera gehalten wird, erscheit der Spruch „Eine Sichel für den Pegida- Michel“ Dann wird abe zum Gebrauch von...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  17.01.2015   09:52   Leserkommentare (6)

Aus Sebnitz nichts gelernt

Kommt dies Ihnen bekannt vor? Die Westöffentlichkeit hält den Osten für zurückgeblieben und latent rechtsradikal. In Sachsen gibt es einen Toten. Es gibt Unterstellungen und wilde Spekulationen und dann ganz schnell eine breite öffentlich-mediale Gewissheit. Rechtsradikale Ostdeutsche haben einen Unschuldigen ermordet! Nur, dass nichts davon stimmte. Diese Geschichte könnte sich jetzt wiederholen.

Die erste Geschichte spielt in Sachsen Ende der 90ziger Jahre im kleinen, völlig unbekannten Städtchen Sebnitz.Der 6-jährige Joseph, ein Kind einer aus dem Westen zugezogenen deutsch-irakischen Familie wird tot im Becken des Sebnitzer Freizeitbades gefunden. Er war mit seiner minderjährigen Schwester in dem prall gefüllten Bad. Den Tod des 6-jährigen hat in dem Bad zunächst keiner bemerkt – nichts wirklich Ungewöhnliches im...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  16.01.2015   20:12   Leserkommentare (4)

Was erlauben sich diese Ossis?

Kaum ein Artikel auf der Achse hat so viel berechtigten Widerspruch erhalten, wie Benjamin Fricks Beitrag über die angebliche ostdeutsche Gesellschaftskrise.Ich will mich nicht bei den Fehlern aufhalten, die von unseren Lesern schon sachkundig benannt und widerlegt wurden.

Aber eins muss doch noch, um der historischen Wahrheit willen, gesagt werden.Herr Frick beendet seinen Beitrag mit einem pathetischen:

„Nach dem Fall der Mauer vergaß die westdeutsche Politik doch glatt, den Schwestern und Brüdern aus Ostdeutschland klarzumachen, dass sie sich mit einem Einwanderungsland wiedervereinigten.“

Ja, warum hat sie das wohl vergessen?

Weil sie den Fakt, dass Deutschland ein Einwanderungsland ist, vehement geleugnet hat.

In der Legislaturperiode 1990-1994 hat die Bundestagsgruppe Bündnis 90/ Grüne, die aus sieben Ost-...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n):

  14.01.2015   19:01   Leserkommentare (2)

Zehn Fragen an den rasenden Zeitgeist

...stellt Malte Lehming.

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland