Unterstützung für achgut

Archiv

Beiträge von  

  17.08.2007   20:14   Leserkommentare (im Wartemodus)

Giuliani: Palestine? No, thanks!

“It is not in the interest of the United States, at a time when it is being threatened by Islamist terrorists, to assist the creation of another state that will support terrorism,” he wrote.
“Palestinian statehood will have to be earned through sustained good governance, a clear commitment to fighting terrorism, and a willingness to live in peace with Israel”
http://news.bbc.co.uk/2/hi/americas/6950829.stm

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

  17.08.2007   16:01   Leserkommentare (im Wartemodus)

Giordano im Volltext

Nicht nur meine eigenen Erfahrungen, auch die Auftritte von Funktionären der Ditib und anderer Migrantenverbände im Fernsehen bieten ein eher abschreckendes Bild – unliebsame Tatsachen werden nach dem Muster einer einstudierten Sprachregelung einfach bestritten. Ein kluger Kollege hat das einmal in einer scharfen Polemik gegen den Vorreiter dieser Taktik, den Schriftsteller Feridun Zaimoglu, einen „Krieg gegen die Empirie” genannt, also gegen nachweisbare Wirklichkeiten da, wo sie schmerzhaft werden. Kommt die Rede darauf, wird sofort auf Rot geschaltet — etwa, was die hohe Betroffenheit türkischer Frauen durch Gewalt in ihrer Paarbeziehung betrifft; das Problem der Zwangsehen; die Inflation aggressiver türkischer Jugendlicher, die ihre Lehrerinnen und Mädchen ohne Kopftuch als Schlampen beschimpfen; die Hassprediger; der...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Kultur 

  17.08.2007   09:13   Leserkommentare (im Wartemodus)

Ralph Giordano: “Lektüre des Schreckens”

“Ich frage mich, wie jemand, dem der Koran, diese Stiftungsurkunde einer archaischen Hirtenkultur, heilig ist, auf dem Boden des Grundgesetzes stehen kann… das eine schließt das andere aus.”
http://www.focus.de/politik/deutschland/ralph-giordano_aid_70018.html

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Kultur 

  17.08.2007   07:59   Leserkommentare (im Wartemodus)

Deutsche wehrt Euch! Kauft keinen koscheren Wein!

http://lizaswelt.blogspot.com/2007/08/ein-glschen-in-ehren.html

Siehe auch:
http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-3438591,00.html

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  16.08.2007   18:23   Leserkommentare (im Wartemodus)

Shraga will es wissen

Shraga Elam, in Zürich und Umgebung weltberühmter “Friedensaktivist” und “Recherchierjournalist”, gehört zu den Menschen, die man vergeblich vermißt. Er klebt an mir wie ein ungares Stück Pizza Margarita an der Pfanne, protokolliert minutiös meine Auftritte und stellt die Aufzeichnungen online. Sein Leben ist so fad, dass er sich sogar über die Anrufe einer mysteriösen “Broder-Brigade” freut, die er umgehend ebenfalls online stellt. Und jetzt ist ihm wieder nach Action zumute, er will mich verklagen. Wobei der “Recherchierjournalist” und sein Anwalt sich schwer tun, eine zustellungsfähige Adresse zu finden. Was für eine Perrrrrrsönlichkeit!

Sehr geehrter Herr Broder

Im Auftrag von Herrn Shraga Elam habe ich am 21. 12. 2006 beim Bezirksgericht Zürich Klage gegen Ihre Person wegen Verletzung der Perrsönlichkeitsrechte...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Bunte Welt 

  16.08.2007   16:14   Leserkommentare (im Wartemodus)

DBG: Keine Meinung wegen Urlaubszeit

Kennen Sie den? Cohns kommen im Grand-Hotel von Bad Ischl an. “Entschuldigen Sie bitte”, fregt Cohn den Empfangschef, “gibt es hier Antisemitismus?” - “Aber Herr Doktor”, antwortet der Empfangschef, “doch net in der Hauptsaison”.

Auf seinen Text über die Haltung bzw. Unhaltung des DGB zu Israel (http://jungle-world.com/seiten/2007/33/10425.php) bekam Benjamin Weinthal einen Brief vom Pressesprecher des Vorsitzenden, in dem dieser mehr als gereizt auf den ausgesprochen milden Artikel von BW reagierte. Besonders apart ist die Behauptung, wegen der “Urlaubszeit” sei “das Thema bei uns nicht bekannt” gewesen. Um Kosten zu sparen, hat man beim DGB-Vorstand während der Urlaubszeit vermutlich sämtliche Zeitungs-Abos abbestellt. Wer liest schon die FAZ beim Ballermann? Und der Rest der Sache ist ein “bedauerlicher Fehler”, der freilich erst...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  16.08.2007   15:53   Leserkommentare (im Wartemodus)

Benjamin Weinthal: Der DGB macht beim Israel-Boykott nicht mit, will sich aber nicht festlegen

Die Ankündigung hatte es in sich. »Die Israelis haben kaltblütig ihre Siedlungspolitik fortgesetzt«, hieß es in der Broschüre des DGB-Bildungswerks. Für den 18.?Juli hatte es zu einem Seminar unter dem Titel »Frieden in Nahost?« nach München eingeladen. Referent sollte Heinz Vestner sein. Er ist weithin bekannt für seine Ablehnung Israels. In seinem Artikel »Die vergessene Geschichte Palästinas«, veröffentlicht in der Enzyklopädie »Microsoft Encarta«, schrieb er beispielsweise: »Ein ›Existenzrecht‹ des israelischen Staates ist weder historisch noch völkerrechtlich herzuleiten.« Heide Langguth, die stellvertretende Vorsitzende des DGB-Bezirks Bayern, räumte indes auf Nachfrage der Jungle World ein, dass das Seminar schließlich »wegen Anrufen« abgesagt werden musste.

Die antiisraelische Ankündigung des...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  16.08.2007   10:18   Leserkommentare (im Wartemodus)

Die “Schutzstaffel” der Revolution

Sie haben bestimmt von den “Revolutionswächtern” oder
“Revolutionsgarden”, wie sie in den deutschen Medien genannt werden, gehört.
Die USA wollen diese staatliche terroristische Organisation endlich als
“terroristische Organisation” einstufen, wobei dies nur ein symbolischer Akt ist.
Ich bin eine im Exil lebende iranische Journalistin und habe meine
eigene Kolumne in einer iranischen Zeitung, die
seit 25 Jahren im Exil erscheint (London). 
Eigentlich wollte ich in einem Brief allen deutschen
Zeitungen und Zeitschriften die genaue Übersetzung des Begriffes
“Revolutionsgarden” oder “Revolutionswächter” mitteilen. Ich weiß nicht,
wie diese Übersetzung zustande kam, während sie
genau “Schutzstaffel” bedeutet, also SS.
Auf persisch heißt es: “Sepahe Pasdaran.” Sepah bedutet: Armee, Heer,
Staffel. Pasdaran bedeutet:...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland