Unterstützung für achgut

Archiv

Beiträge von  

  12.02.2012   14:13   Leserkommentare (im Wartemodus)

Opas Souvenirs aus Russland

Zum sehenswertesten, was das deutsche Fernsehen zu bieten hat, gehören fraglos Antiquitätenshows. Die norddeutsche Variante Lieb & Teuer, die von allen Rentnern zwischen Flensburg, Bremen und Eckernförde gern frequentiert wird, verpasse ich nach Möglichkeit nie.

Siehe:
http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/lieb_und_teuer/index.html

Man muss kein Antiquitätenfreak sein, so wie ich (insbesondere Wiener Werkstätte, Art Deco, Bauhaus), um sich am hohen Unterhaltungswert dieser Sendung zu erfreuen.
Zu Beginn sieht man immer Menschen, die altes Gerümpel ins schöne Renaissanceschloss Reinbek bei Hamburg tragen, um es von einem ausgebufften, hochqualifizierten Expertenteam, von dem ein Mitglied wirklich Doktor Schmoller heißt, bestimmen und, was noch viel schöner ist, schätzen zu lassen.

Ich fühle mich wie einst der römischer...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Bunte Welt 

  23.12.2011   09:52   Leserkommentare (im Wartemodus)

Mein Lieblingsroman…und seine Rezensenten auf Facebook

Ich empfehle zum Fest als Geschenk für die Lieben meinen Lieblingsroman:

Thomas Mann: Buddenbrooks. Verfall einer Familie.

Stilecht genießen mit dem Snack zum Buch:
http://www.niederegger.de/de/shop/spezialitaeten_geschenke/35955_5.php

Und das meint Generation Facebook (Die schönsten Auszüge aus Online-Rezensionen; Orthographie im Original):

„Das Buch ist nicht so schlimm wie befürchtet ...  Augen zu und durch ... die Handlung ist schon irgendwie gewichtiger als ein weiterer GZSZ-Roman ... man verpaßt sicherlich nichts, wenn man dieses Buch nicht ließt ... Schon die ersten Seiten verwirren den Leser, da sehr viele Personen der Familie Buddenbrook sehr umfangreich beschrieben werden … Es hätte so viele Stellen gegeben, an denen das Potenzial für etwas Besonderes, etwas Außergewöhnliches da gewesen wäre … im Großen...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Kultur 

  20.10.2011   09:54   Leserkommentare (im Wartemodus)

Deutschland Deine Trolle (11)

Trolle und Trollfrauen sind oft schadenbringende Geisterwesen in Riesen- oder Zwergen-Gestalt. Angeblich kommen sie besonders häufig in Island vor. Unsere Zeitschrift Neugier.de, die wir in Island produziert haben, erscheint in diesen Tagen mit einer Ausgabe „Made in Iceland“ . Darin findet sich eine erlesenen Kollektion deutscher Trolle. Wir baten Freunde und Autoren der Achse des Guten um kurze Portraits ihrer heimischen Lieblingstrolle. Heute beschreibt Antje Sievers ihre Favoritin:

Lea Linster

Auf zottigen Füßen schleicht er alle vierzehn Tage über die Seiten der Frauenzeitschrift Brigitte: Lea Linster. Die Starköchin aus Luxemburg ist auf keinen Fall von dieser Welt. Wie alle Zauberwesen weiß auch dieser Troll das Menschengeschlecht durch geschicktes Blendwerk über seine wahre Natur zu täuschen.?Dass eine Sterbliche...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Kultur  Hausnachrichten 

  18.10.2011   16:28   Leserkommentare (im Wartemodus)

Biologisch veräpfelt

So klingt es, wenn die peinliche Wahrheit über die deutsche Esskultur schöngeredet wird:
http://www.haz.de/Nachrichten/Wissen/Uebersicht/Deutsche-sind-beim-Essen-preisbewusst

Im Klartext heißt das, dass der Durchschnittdeutsche nichts von gutem Essen versteht.

Natürlich kann man täglich hervorragend schlemmen, wenn man mit wenigen und eventuell bescheidenen Zutaten gut zu kochen versteht. Aber – wer tut das schon noch heutzutage, wo in vielen Haushalten nicht einmal mehr gemeinsame Mahlzeiten stattfinden?

Zum Beweis reicht ein Blick in den nächsten Supermarkt:

Schimmlige Champignons neben verschrumpelten Feigen, angefaulte Weintrauben neben schlappen Salatgurken. Avocados gibt es grundsätzlich nur in den Reifestufen knüppelhart (Zehn Tage nachreifen in der Sockenlade) oder schwarzmatschig.

Es folgt das Brotregal mit seinen...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wirtschaft  Bunte Welt 

  28.09.2011   20:53   Leserkommentare (im Wartemodus)

Wie Mohammed das Auto erfunden hat

Namhafte Islamwissenschaftler haben soeben bestätigt, dass dies hier überhaupt nichts mit dem Islam zu tun hat und genauso gut in jedem anderen Land hätte passieren können. Nach aufwendigen Übersetzungen, Rückübersetzungen, Analysen und Exegesen ist man sich einig: Im Koran steht kein einziges Wort davon, dass eine Frau nicht Auto fahren darf!

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Bunte Welt 

  17.09.2011   21:30   Leserkommentare (im Wartemodus)

Kopfsprung ins Mittelalter

Sie heißen Leila, Souad und Dalida. Ihre Namen sind Pseudonyme, unter denen sie aus der Hölle berichten, die ihre Ehen waren. Irgendwo in Saudi-Arabien, Pakistan, Marokko oder Ägypten.

Viele von ihnen leben versteckt in Europa; in Freiheit und mit bisher ungekannter Lebensqualität. Erfahrungsliteratur dieser Art erfreut sich großer Beliebtheit.

Ich frage mich oft, was Leila, Souad und Dalida dabei empfinden mögen, wenn sie miterleben, wie Lara, Susanne und Daniela sich freiwillig in Verhältnisse begeben, die ihnen selbst aufgezwungen wurden und denen sie mit knapper Not entronnen sind.

Bei Begegnungen wie neulich im Shoppingcenter geht einem so was zwangsläufig durch den Kopf: Eine wahrscheinlich weibliche Person in einem lila Zelt; vor der Stelle, an der wir das Gesicht vermuten dürfen, ein schwarzer Lappen, an der Hand zwei...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Bunte Welt 

  30.07.2011   13:08   Leserkommentare (im Wartemodus)

Der absehbare Tod der Amy Winehouse

Vom Ableben der Amy Winehouse erfuhr ich nebenbei beim Securitycheck auf einem Flughafen.

Die Nachricht machte mich augenblicklich schrecklich traurig, und ich konnte mir zunächst gar nicht erklären, warum. Sie war mir nicht sympathisch, ihre Musik konnte ich auch nicht leiden, und als Stilikone kam sie für mich nicht in Frage.

Vielleicht, weil ich im Gegensatz zu vielen anderen der Überzeugung bin, dass dieser Tod eben gerade nicht unvermeidlich war.

Ein internationaler Star ist schließlich nicht allein auf der Welt. Da gibt es einen Riesenstab von Mitarbeitern -  vom Management und besonders Freunden und Familie ganz zu schweigen.

Spätestens, nachdem Winehouse ihre Tournee abbrechen musste, weil sie nicht einmal mehr gerade auf der Bühne stehen konnte, hätten bei allen Betroffenen die Alarmglocken schrillen müssen. Man...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Kultur 

  22.06.2011   22:20   Leserkommentare (im Wartemodus)

Das Kino als Erziehungsanstalt

Die entscheidende Antwort auf die Frage, warum deutsche Unterhaltung so häufig keinen Spaß macht, hing in diesem Frühjahr in monumentalen Lettern an Hamburgs Deutschem Schauspielhaus:

Mit Politik kann man keine Kultur machen, aber vielleicht kann man mit Kultur Politik machen. Dieser Ausspruch des ansonsten eher selten zitierten ersten deutschen Bundespräsidenten sagt alles. Wir sollen nicht unterhalten, sondern belehrt werden.

Da kann man diesem sympathischen jungen Freund ( http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/deutsches_theater/ ) nur beipflichten.

Kürzlich habe ich einen meiner obersten Grundsätze außer Kraft gesetzt und einen deutschen Spielfilm angesehen:
Free Rainer aus dem Jahre 2008, verbrochen vom österreichischen Regisseur Hans Weingartner
(...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Kultur