Unterstützung für achgut





Auslese



  16.03.2013   22:31   Leserkommentare

Die Geisterfahrer sind wir

Zwei Jahre nach der Katastrophe von Fukushima quält sich Deutschland mit seiner Energiewende. Im Rest der Welt erlebt die Atomkraft ein erstaunliches Comeback. Ist unser Ausstieg überhastet?

Zum zweiten Jahrestag der Katastrophe von Fukushima meldet die Internationale Atomenergiebehörde IAEA, was hierzulande niemand hören mag: Es gibt einen weltweiten Boom der Kernenergie. Nicht weniger als 66 neue Atomkraftwerke sind derzeit im Bau. Mit den 437 bestehenden wird damit die magische Marke von 500 Kernkraftwerken bald überschritten. Nicht nur die aufstrebenden Wirtschaftsgroßmächte Indien, China und Rußland investieren massiv, immer mehr Länder entscheiden sich für den Neu-Einstieg, darunter die Türkei, Polen, Bangladesh, Ägypten, Jordanien, Nigeria and Vietnam. Selbst die Vereinigten Arabischen Emirate haben mit dem Bau eines...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Ausland  Wissen  Wirtschaft 


Google-Anzeige

  16.03.2013   22:17   Leserkommentare

Endlich wird der Goldene Reis gesät

Dieses Jahr wird eine Wende bringen in der Biotechnologie. In ein paar Monaten soll, wenn nicht in letzter Sekunde noch etwas dazwischen kommt, der sogenannte „Goldene Reis“ an Philippinische Bauern gehen, die ihn aussäen und ernten werden. Es ist eine gentechnisch veränderte Sorte, die jetzt endlich zum ersten Mal zu Ernährungszwecken angebaut werden darf und in Asien dazu beitragen könnte, eine weit verbreitete, schlimme Volkskrankheit zu überwinden, an der heute eine halbe Million Kinder pro Jahr erblinden und bald darauf sterben. Es handelt sich um Kinder, die sich – meist aus Armut – fast ausschließlich von Reis ernähren und deshalb akute Mangelerscheinungen aufweisen. Sie nehmen viel zu wenig Beta-Carotin auf und leiden daher unter akutem Vitamin-A-Mangel.

Vor über zwanzig Jahren haben die Mikrobiologen Ingo...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland  Wissen  Wirtschaft 


  16.03.2013   19:30   Leserkommentare

Ökofaschismus 2

Eran Yardeni

In meinem letzten Artikel habe ich vorgeschlagen, die öko-propagandistische Funktion des deutschen Erziehungswesen durch Beteiligung von Schülern und Schülerinnen an Pro-Atomenergie-Projekten ein wenig auszugleichen. Mein Hauptmotiv war nicht unbedingt die Rettung der Atomenergie, sondern eher die Rettung der öffentlichen Diskussion vor dem verbalen Terror des Ökofaschismus. Dass diese Initiative auf Widerstand gestoßen hat, beweist, wie tief die neuen Ökotabus in der modernen Psyche verankert sind. Beunruhigen muss uns vor allem die Naivität bzw. die gut gemeinte Dummheit, mit der argumentiert wird.

Mir wurde unter anderem unterstellt, dass ich das Erziehungswesen politisieren will. Nämlich: Kinder massenhaft zu Ökoprojekten zu schicken, das ist „Erziehung“, dafür gilt die Beteiligung an...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Klima-Debatte  Kultur 


  16.03.2013   12:32   Leserkommentare

Intelligentes Instrumentalisieren

Ohne meinen Lieblings-MdB wäre ich total desinformiert. Ruprecht Polenz lässt seine Facebookfreunde wissen:

“Über den Fall in Kirchweyhe hatte eine auflagenstarke Boulevardzeitung berichtet, eine ‘Ausländerbande’ habe ein deutsches Opfer getötet. Das führte zu Hasstiraden im sozialen Netzwerk Facebook. Staatsanwalt und Ermittler teilten hingegen mit, es gebe keine Anzeichen dafür, dass die Herkunft der Beteiligten eine Rolle gespielt habe….
Für diesen Samstag haben der Präventionsrat und der Runde Tisch gegen Rechts der Kommune südlich von Bremen zu einer stillen Trauerkundgebung in Kirchweyhe aufgerufen. Sie forderten dazu auf, die ‘berechtigte Empörung über die Gewalttat’ nicht für politische Zwecke und rassistische Hetzparolen zu missbrauchen.”



Dazu verlinkt er diesen Artikel. Ich lerne also: Wenn eine Gruppe, die...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 


  16.03.2013   10:23   Leserkommentare

“Die Hose muss sitzen!” - Das etwas andere Interview

Marcus Ertle

Vor dem Schaufenster eines Modehauses steht ein älterer
Herr in grünem Jackett und mit Pferdeschwanz. Richard W.,
so stellt er sich vor, hat zwar noch Termine, aber am Ende
bleibt doch etwas Zeit für einen Plausch über Mode, Pferdewetten
und das Leben an sich.

Sie haben einen bemerkenswerten Kleidungsstil, darf ich
mal raten, in welcher Branche Sie tätig sind oder waren?

Sie dürfen, ich bin übrigens im Ruhestand, aber
da kommen Sie nie drauf.

Tanzlehrer?

Nein!

Fußballschiedsrichter?

Nein!

Schreiner?

Nein!

Na gut, lösen Sie bitte auf.

Jetzt kommt der Hammer: Beamter bei der LVA!

Sie waren da aber wohl eher ein bunter Hund, wenn ich
das mal so sagen darf.

Also den Zopf hatte ich erst in den letzten Jahren,
da bin ich aber schon angeeckt, also jetzt nicht
so, dass man gesagt hat: Der Pferdeschwanz
muss...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Bunte Welt 


  15.03.2013   14:36   Leserkommentare

Die Angst der Türhüter vor dem Talmud

Norbert Jessen

Vorige Woche zeigte der NDR im Ersten Programm einen israelischen
Dokumentarfilm, der massiv beworben wurde, immer wieder mit dem
Hinweis, er sei für den Oskar nominiert: „Töte zuerst!“ Alle noch lebenden
Ex-Geheimdienstchefs Israels nehmen vor der Kamera Stellung zu
Fragen über Leben und Tod, zum Umgang mit der eigenen Macht; sie
kritisieren die israelische Politik, ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen.

So ein Film, sollte man meinen, braucht keine zusätzliche
Spannungsmache. Der Regisseur Dror Moreh ging mit dem brenzligen
Stoff sorgfältig um. Warum hört sich der vom NDR gewählte Titel dann so
an, als sei noch etwas anderes intendiert gewesen? Warum hat man ihn
so verdreht, dass er dem hebräischen Original nicht einmal mehr vage
entsprach?

Der deutsche Titel “Töte zuerst” hat mit dem hebräischen...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Kultur 


  14.03.2013   19:11   Leserkommentare

Habemus Mopo

„Stell dir vor, du wärst Papst“ lautet eine Aktion der Mopo (siehe „Alt, aber ungeil“ von Wolfgang Röhl, achgut, 27.9.2008), und wer wäre berufener, dieses Thema zu verhandeln, als ein Boulevardblatt, das Spezialmassagen-Angebote in der Anzeigenrubrik „Gesundheitsdienste“ unterbringt?

Fünf Hamburger wurden vor der Wahl des neuen Pontifex befragt, was sie „als Erstes machen würden“. Das Ergebnis haut Jorge (sprich: “Horrhää”) Bergoglio aka Franziskus I. nicht eben den Pileolus vom Haupt; es handelt sich um die - zumal in der stets politisch korrekten und ergo sturzlangweiligen Mopo - sehr vorhersagbaren Punkte, die zufällig auch alle irgendwie mit dem Geschlechtlichen zu tun haben:

„Zölibat abschaffen“

„Abtreibung erlauben“

„Verhütung tolerieren“

„Ehe auch für Homopaare“

sowie „Schluss...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Kultur 


  14.03.2013   09:04   Leserkommentare

Lügen, ohne roth zu werden

Unter „Ejaculatio praecox“ versteht man den vorzeiti-gen Samenerguss beim Mann, „die häufigste sexuelle Funktionsstörung bei Männern jedes Alters.“ (Wikipedia) Frauen kennen das Problem nicht, es sei denn als Leidtragende. Aber wie immer und überall im Leben bestätigen Ausnahmen auch hier die Regel. Eine heißt Claudia Roth und ist die Vorsitzende der deutschen Grünen. Zum zweiten Jahrestag der Katastrophe von Fukushima setzte sie den folgenden Eintrag auf ihre Facebook-Seite:

Heute vor zwei Jahren ereignete sich die verheerende Atom-Katastrophe von Fukushima, die nach Tschernobyl ein weiteres Mal eine ganze Region und mit ihr die ganze Welt in den atomaren Abgrund blicken ließ. Insgesamt starben bei der Katastrophe in Japan 16.000 Menschen, mehr als 2.700 gelten immer noch als vermisst. Hunderttausende Menschen leben...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland