Unterstützung für achgut





Auslese



  26.09.2012   20:36   Leserkommentare

Die SZ erklärt Kindern Amerika

Weil immer mehr Jugendliche wenig bis nichts Gedrucktes lesen, produzieren Zeitungen gern Sonderausgaben für Kinder – zum einen, um die Kleinen vorsichtig an das Medium heranzuführen, zum anderen auch an Duktus und die Weltsicht des Mutterblattes. Schließlich sollen sie später einmal zur richtigen Zeitung greifen. Dass die Septemberausgabe der Kinder-Süddeutschen zum besonderes Destillat der SZ gerät, liegt vor allem an ihrem Thema:„Amerika – ein Heft über das mächtigste Land der Welt“. Zu erzählen gäbe es darüber viel, auch für 12jährige. Leider liegt dem idealtypischen SZ-Schreiber das Erzählen weniger als der Grundsatzkommentar. Das Editorial des eigentlich geschätzten Kurt Kister setzt schon mal den Ton fürs Ganze:

„Ja, vieles ist USA. Das ist auch ein Problem, denn es gibt jede Menge Menschen, die finden,...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Kultur  Bunte Welt 


Google-Anzeige

  26.09.2012   20:28   Leserkommentare

„Alarmierende“ Rattenstudie:  French Connection

Ludger Weß

Die in der vorigen Woche publizierte „alarmierende“ Rattenstudie („GMOs und Roundup sind giftig und verursachen Krebs“) erweist sich immer mehr als Desaster für Gilles-Eric Séralini, ihren Initiator und Autor. Séralini entwickelt sich - entgegen meinen Voraussagen - nicht zum neuen Helden der Gentechnikgegner. Der Schock über die schlecht gemachte Studie und das PR-Desaster, das er durch trübe Finanzierungsquellen, unprofessionellen Umgang mit Journalisten und Kollegen aus der Wissenschaft und durch allzu zu offensichtliches Timing seiner Veröffentlichung angerichtet hat, scheint auch bei Gentechnik-nein-danke NGOs tief zu sitzen.

Bislang hat sich noch keiner ihrer Experten zu Wort gemeldet, um Séralini und seinen Co-Autoren sachkundig beizuspringen. Mühsam versuchen seine Unterstützer, einzelne Kritiker...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wissen 


  25.09.2012   10:33   Leserkommentare

Auch Aliens würden Rad fahren!

Ob Grass oder O’Brien, Ionesco oder Twain, Zola, Beauvoir oder Kisch – der Literat von Welt fährt Rad und schreibt darüber. Denn das Fahrrad, und wir haben es immer schon geahnt, bringt Gedanken und Weltgeschichte voran. 

Natürlich gefällt das den Herrschenden nicht immer. In Preußen wurde das Laufradeln 1820 untersagt, später liefen Kutscher und besorgte Männer Sturm gegen die Entwicklung der Zeit. Den einen wurden die Untertanen und Kunden abspenstig, die anderen sorgten sich um Tugend und Moral. Schließlich „kann es keinem Zweifel unterliegen, daß, wenn die betreffenden Individuen es wollen, kaum eine Gelegenheit zu vielfacher und unauffälliger Masturbation so geeignet ist, wie sie beim Radfahren sich darbietet. Wenn das zarte Geschlecht absolut das Bedürfnis zur Bethätigung seiner Strampelkraft fühlt, so kann es...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Kultur  Wissen 


  24.09.2012   09:03   Leserkommentare

Ein Schwabinger Monolog (16. Teil)

Ich habe mal zusammengeschrieben, welche Weltanschauung seit Jahren auf Partys, in Kneipen und bei Zusammenkünften aller Art an meine Ohren schwappt. Die anderen Folgen des Schwabinger Monologs finden Sie, indem Sie in der Steuerungsleiste links auf meinen Namen klicken.

„…Unsere Großeltern kannten keine Restaurants mit goldenem „M“, dafür aber den Apfelbaum im Garten und die Kartoffeln auf dem Acker. Sie ernährten sich bewusst und waren fit. Die heutigen Kinder können sich doch dieser Fastfood-Werbung gar nicht mehr entziehen. Haben Sie schon einmal auf die Augenbrauen von Donald Duck geachtet? Das ist das gleiche „M“ wie bei McDonald’s. So werden schon die Kleinsten manipuliert.

Und es kommt noch schlimmer. In Zukunft werden wir uns vielleicht sogar nach den Hamburgern zurücksehnen. Denn als nächstes kommt die...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Bunte Welt 


  24.09.2012   08:59   Leserkommentare

Künstliche Wutanfälle

Eugen Sorg

Die meisten Kommentatoren in den Medien waren sich einig und wiederholten brav, was auch Hillary Clinton, die Aussenministerin in der US-Regierung von Barack Obama, sowie der Sprecher des Weissen Hauses der Öffentlichkeit mitzuteilen hatten. Ursache der antiamerikanischen Demonstrationen und Ausschreitungen von Australien bis nach Tunesien sei das antiislamische Video mit dem Titel «The Innocence of the Muslims», das auf Youtube aufgetaucht sei. Die bär-tigen Männer seien durch die herabwürdigende Darstellung des Propheten Mohammed in ihren religiösen Gefühlen verletzt worden und müssten daher als Reaktion laut schreien und ameri-kanische Fahnen verbrennen und Botschaften abfackeln. Der Streifen, der den Propheten unter anderem beim angedeuteten Oralsex zeigt, sei «ver-urteilungswürdig und abstossend», urteilte...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 


  24.09.2012   08:57   Leserkommentare

Das Offshore-Chaos - 2. Teil

Günter Keil

Teil 2:  Die Erpressung

( Teil 1 steht hier: http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/das_offshore_chaos_1_teil/ )


Nachdem die Drohung “Eure Energiewende wird scheitern” offenbar die gewünschte Wirkung zeigt,  ebbt der Streit zwischen den Offshore-Akteuren ab.  Das gemeinsame Ziel ist es jetzt, die Regierung zu weitreichenden Zugeständnissen zu veranlassen.
Anstelle der Regierung zwingt ein Unternehmen durch konsequentes Vorgehen den Nordsee-Netzbetreiber zu einer marktwirtschaftlichen Lösung seiner Finanzierungsprobleme.  Aber die “Sozialisierung der Risiken” , zuerst nur eine dreiste Forderung, wird Realität: Die Regierung folgt den Forderungen; im Kabinett flackert nur kurzer Widerstand auf.
Derweil machen sich Planungsdefizite und technische Mängel immer stärker bemerkbar. Und niemand spricht vom...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Klima-Debatte  Wissen  Wirtschaft 


  24.09.2012   03:18   Leserkommentare

Hat das Bundesverfassungsgericht die Weichen für einen Ausstieg gestellt?

Als das Bundesverfassungsgericht den Weg zum Europäischen Stabilitätsmechanismus und zum Fiskalpakt freimachte, war von Märkten und Regierungen gleichermaßen ein kollektiver Seufzer der Erleichterung zu hören. Damit sei die letzte rechtliche Hürde genommen und nun könne der 700 Mrd. € schwere Fonds zur Stabilisierung der Europäischen Währungsunion und zur Rettung überschuldeter Regierungen und angeschlagener Banken eingerichtet und der Euro gerettet werden. So berichten es zumindest internationale Medien.

Letzte Woche besuchte ich meine Eltern in Deutschland und wir schauten uns im Fernsehen an, wie Verfassungsgerichtspräsident Andreas Vosskuhle sein Urteil verkündete. Nach einer halben Stunde Urteilsbegründung gab meine Mutter auf und ging verwirrt aus dem Zimmer. Die deutsche Rechtssprache ist wohl selbst im besten...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Wirtschaft 


  23.09.2012   17:45   Leserkommentare

Ratten sterben an Gen-Mais - der perfekte Medien-Coup

Ludger Weß

Die „Genfood, nein, danke“-Advokaten haben einen neuen Helden: Gilles-Eric Séralini, Professor an der Universität Caen und Autor einer Studie, die endlich belegt, was die Bewegung schon lange weiß: „Mit Genmais gefütterte Ratten sterben früher“, „Genmais und Rattenkrebs - Tod durch manipuliertes Futter“, „Genmais-Futter kann Ratten schwer krank machen“, „In Europa zum Verzehr freigegeben: Genmais verursacht Tumore“. Doch diesmal könnte der Schuss nach hinten losgehen: die Studie ist schlecht gemacht, die Ergebnisse legen nahe, dass an den Behauptungen nichts dran ist und zu allem Überfluss hat Séralini auch noch versucht, die Medien zu manipulieren.

Der Held hat Langzeitstudien an Ratten durchgeführt, die er mit Gentechnik-Mais (NK603 von Monsanto) sowie mit und ohne Roundup fütterte, und zwar...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wissen