Unterstützung für achgut





Auslese



  03.05.2013   19:14   Leserkommentare

Alis Zitronenbäume spielen keine Rolle

Filipp Piatov

Vor einigen Tagen veröffentlichten sämtliche israelischen Zeitungen die Meldung, Vertreter der Arabischen Liga, genauer der Außenminister von Katar, hätten erstmals „minor landswaps“, sprich geringfügigem Gebietsaustausch als Resultat einer neuen Verhandlungsrunde zwischen Israel und den Palästinensern zugestimmt. Auch amerikanische Medien und Politiker, allen voran Außenminister Kerry, äußerten sich sehr erfreut über dieses Ergebnis.

In Israel begann die Debatte darüber, ob geringfügiger Gebietsaustausch wirklich zu Frieden führt, internationale Medien lobten das Entgegenkommen der Arabischen Liga und die Palästinenser äußerten die Befürchtung, die Arabische Liga würde hinter ihrem Rücken übermäßige Eingeständnisse machen. Der bisherige imaginäre „Stand der Verhandlungen“ wäre nämlich...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 


Google-Anzeige

  02.05.2013   22:07   Leserkommentare

Lupenreine Antirassisten

Ein Uno-Gremium ermahnte Deutschland, Meinungsäußerungen wie die von Sarrazin künftig zu unterdrücken. Interessant ist, wer bei den Vereinten Nationen über andere Staaten urteilt

Nehmen wir einmal an, der Abou-Chaker-Clan würde in Kleinmachnow bei Berlin über Bushidos bürgerliche Nachbarn zu Gericht sitzen. „Was ist mit deiner Buxbaumhecke, Alter,“ würde dann beispielsweise Arafat Abou Chaker einen Anwohner anraunzen: „Total schiefe Schnittkante.“ Ein anderen müsste sich dafür rechtfertigen, Weißglasflaschen in einen Grünglascontainer verfrachtet zu haben. Und außerdem stand der VW nicht ganz korrekt in der Parkmarkierung. Die Kleinmachnower würden sich vor den Clanchefs verbeugen, ihre Verfehlungen zerknirscht eingestehen und innerhalb einer Frist Vorschläge unterbreiten, wie sie die Missstände abzustellen...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Ausland 


  02.05.2013   21:43   Leserkommentare

Klopfzeichen aus der Welt der Sozialwissenschaften (Folge 12)

Thomas Petersen

Alle, nicht jeder

Manchmal wundert man sich, was einem in der Berichterstattung alles als Sensation verkauft wird. Am 27. April erschien in „Spiegel Online“  ein Interview mit dem britischen Physiker Stephen Wolfram, der die Netzkontakte von mehr als einer Million Facebook-Teilnehmer ausgewertet hat. Dabei kam er unter anderem zu den folgenden sensationellen Befunden: „Die Verteilung des Alters der Freunde hängt vom eigenen Alter ab“ sowie: „Je höher das Alter, desto weniger Singles und desto mehr Verheiratete findet man“ und: „Männer interessieren sich mehr (als Frauen, T. P.) für Politik (...).“

Wer hätte das gedacht? Vermutlich hat der Beitrag es nur deshalb auf eine populäre Nachrichtenseite geschafft, weil das Wort „Facebook“ darin vorkommt. Das Ganze wäre keine weitere Erwähnung wert,...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wissen 


  02.05.2013   21:29   Leserkommentare

Aus für deutschen Bio-Diesel

Oft werde ich mit der Frage konfrontiert wieso ich hier im Blog und im Blatt so oft gegen die zügige Umsetzung der Energiewende anschreibe. Egal, wie schlimm es mit dem globalen Klima werden wird, die Abkehr von fossilen Brennstoffen sei doch allemal sinnvoll. Sie sind endlich, und bei ihrer Vernutzung wird schließlich neben Kohlendioxid auch anderes in die Luft gepustet, was nicht nur vorteilhaft ist.

In der Tat: Gegen einen Umbau ist grundsätzlich überhaupt nichts einzuwenden. Energieeinsparung und Hinwendung zu eneuerbaren Energien stünden über kurz oder lang sowieso auf der Agenda, und standen dort ganz nebenbei auch schon seit Jahrzehnten (ob die Welt außerhalb von Deutschland auf die lange Frist bereit sein wird, die Atomenergie auf den Scheiterhaufen ihrer Technikgeschichte zu werfen, wenn sie denn sicher eingesetzt werden...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Ausland  Klima-Debatte  Wirtschaft 


  02.05.2013   16:48   Leserkommentare

War Margaret Thatcher eine Deutsche?

Könnte es sein, dass Margaret Thatcher – unerkannt oder bewusst unterdrückt – genetisch eine Deutsche war? Ich stelle mir diese Frage schon lange, habe mich zu ihren Lebzeiten aber nicht getraut, sie zu äußern. Nun, da die Eiserne Lady nicht mehr unter uns weilt, und nach einer respektvollen Trauerpause, will ich es wagen.

Wie komme ich zu der Annahme, dass Margaret Thatcher eine Deutsche war? Ausgangspunkt ist die Frage: Wie konnte es Frau Thatcher schaffen, ihr etwas verschludertes Land derart aufzuräumen, dass es anschließend kaum wieder zu erkennen war? Woher nahm sie die Tüchtigkeit, die dazu notwendig war? Woher kam dieser Drang, Ordnung schaffen?

Tüchtigkeit gilt in England als ein durch und durch deutsches Markenzeichen. Das ist halb anerkennend, halb herablassend, wie sich Leute geben, die das Leben lieber auch...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Ausland 


  02.05.2013   02:44   Leserkommentare

Rechtstaat im Rausch

Bettina Röhl

Am 6. Mai beginnt der Strafprozess gegen die Angeklagte Beate Zschäpe, der vorgeworfen wird, an 10 Morden zwischen 2001 bis 2011 beteiligt zu sein sowie weitere Straftaten (14 Banküberfälle, Brandstiftung usw.) verübt zu haben.

Dieser Prozess steht jetzt schon im Begriff, zu einem großen Schauprozess zu verkommen. Das ist ein einmaliger Vorgang in der Bundesrepublik, die sich etwas darauf zugute halten kann, gegen viele Anfeindungen von innen ein Rechtsstaat geblieben zu sein. Der NSU-Prozess dagegen wird nicht von einer blinden Justitia geführt, sondern von einer blindwütigen. Und der Rechtstaat hat sich zu einem Teil selber aufgegeben, indem er das wichtigste Prinzip,nämlich die Gewaltenteilung, verwässert.

Die Regierung, der Bundespräsident, die außer Rand und Band geratenen Medien, die sich gerne als...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 


  01.05.2013   23:23   Leserkommentare

Steuern. Eine deutsche Liebesgeschichte.

Mit Abscheu, Empörung und Entsetzen lese ich, was der Hoeneß gemacht hat. Mit Unruhe lese ich, dass die Grünen wieder meine Steuern erhöhen wollen. Ich frage mich: Was habe ich davon, wenn die Grünen mit den höheren Steuern Kindergärten und Bildungseinrichtungen bauen wollen?

Ich bin aus dem Kindergartenalter heraus, habe also keinen Anspruch auf einen staatlich garantierten und kostenlosen Kita-Platz. Mein Enkel ist auch schon aus dem Alter heraus. Außerdem wohnt er in Amerika. Das Pflegeheim, das ich mir in absehbarer Zeit proaktiv mal anschauen werde, kriege ich nicht umsonst. Es kostet eine Menge Geld. So Hoeneß-Preisklasse. Ich bin auch längst dazu übergegangen, mich selber zu bilden, ohne die dazu vorgesehenen Einrichtungen. Die meisten würden mich sowieso nicht mehr nehmen. Ich habe auch keine Lust, mich von den...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 


  01.05.2013   17:38   Leserkommentare

Adonisröschen und Schukow-Bunker: eine Oderbruchwanderung

Heutzutage gibt es kaum eine stillere, friedlichere und doch von der Geschichte gezeichnetere Landschaft in Deutschland als das Oderbruch.Geschaffen wurde es in seiner heutigen Gestalt durch die Begradigung der Oder auf Befehl von Friedrich II und die darauf folgende Trockenlegung. Das entstandene Kulturland wurde systematisch besiedelt in neu angelegten Straßendörfern. Die Neusiedler wurden durch Vergünstigungen gelockt, einen der besten, aber schwieristen Ackerböden zu bearbeiten. Wer das wagte, gewann bald beachtlichen Wohlstand.

Das Dörfchen Reitwein gilt als die anerkannte „Perle des Oderbruchs“. Keine acht Kilometer von der ehemaligen Festungsstadt Küstrin entfernt, ist seine Lage durch die „Reitweiner Nase“ geprägt, ein Bergsporn, der die tischebene Landschaft überragt. So klein das Dörfchen ist, in der...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Wissen  Bunte Welt