Unterstützung für achgut





Auslese



  11.04.2013   15:40   Leserkommentare

Wieso immer wieder Israel? Warum nicht Kurdistan? Oder Tschetschenien?

Aaron Thiesen

Überschrieben mit “Bullied Kid Strikes back” oder “Bullie Smackdown” findet sich auf der Videoplattform Youtube ein verwackeltes Handyvideo, das besonders in Australien und Amerika hohe Wellen geschlagen hat. Das Video beginnt als klassische sog. “happy slapping” Aufnahme. Hierbei handelt es sich um einen Trend unter Jugendlichen, in dem es darum geht, wehrlose Opfer zu verprügeln. Die Tat wird dabei gefilmt, um sich dann damit im Internet zu brüsten. Ein unbestritten wahnsinniger Trend.

Im besagten Video kann man allerdings nicht von einem wehrlosen Opfer sprechen. Wir sehen einen kleinen, dünnen Schuljungen, der immer wieder versucht, einem deutlich größeren und mindestens doppelt so schweren Jungen ins Gesicht zu schlagen. Die meisten Schläge scheinen ihr Ziel nicht wirklich zu treffen, allerdings landet der...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Kultur 


Google-Anzeige

  10.04.2013   22:22   Leserkommentare

Loccum hilft der iranischen Zivilgesellschaft auf die Sprünge

Wenn die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung eine Konferenz über das Thema: “Neue Politik für Südamerika: Wie kann der Drogenanbau eingedämmt werden!?” organisieren und dazu einen Vertreter des Medellin-Kartells einladen würde, dann würden das sogar die Dealer und Junkies vom Bahnhof Zoo saukomisch finden. Wenn aber die “renommierte” Evangelische Akademie in Loccum eine Konferenz über das Thema „Neue Politik für den Mittleren Osten. Wie kann die iranische Zivilgesellschaft gestärkt werden?“ organisiert und dazu den iranischen Botschafter in Berlin und einen Vertreter des iranischen Außenministeriums einlädt, dann wird wird das vom protestantischen Establishment der Bundesrepublik entweder überhört und übersehen oder so gelassen zur Kenntnis genommen, als hätte Margot Käßmann ihren Führerschein gegen...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Kultur 


  10.04.2013   08:25   Leserkommentare

Das deutsche Steuerrecht: Unfair und leistungsfeindlich

Oswald Metzger

Gerechtigkeitsfragen stehen derzeit bei Politikern besonders hoch im Kurs. Neue soziale Leistungsversprechen, mit denen Wählerinnen und Wähler bis zum Herbst zur Stimmabgabe geködert werden sollen, kosten Geld. Deshalb halten es nicht nur Linke, Sozialdemokraten und Grüne für recht und billig, die Staatseinnahmen auf breiter Front zu erhöhen. Treffen soll die Erhöhung natürlich nur wenige, aber ordentlich Masse bringen selbstverständlich trotzdem. Die Wiedereinführung der Vermögenssteuer steht für die SPD auf der Tagesordnung, für die Grünen eine Vermögensabgabe. Auch die Erbschaftssteuer gerät wieder einmal ins Blickfeld. Aber natürlich auch der Spitzensteuersatz in der Einkommensteuer. Selbst eine leibhaftige christdemokratische Ministerpräsidentin aus dem Saarland kann sich dafür erwärmen.

Die...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Wirtschaft 


  09.04.2013   18:39   Leserkommentare

Auf der Reeperbahn nachts um halb zwei. Zur Debatte über einen Achse-Beitrag von Akif Pirincci

Es ist immer „fix was los“ in meiner Wahlheimatstadt Hamburg, wie wir Fischbrötchen an der Waterkant es launig zu formulieren pflegen. Lesen Sie mal hier rein: „Sophie war zu Besuch bei einer Freundin in Bahrenfeld, machte sich gegen 1.30 Uhr auf den Weg nach Hause. An der Station Reeperbahn stieg die Schülerin aus, ging zu Fuß weiter bis zu einer Nebenstraße der Paul-Roosen-Straße. Wenige Meter vor der Haustür piepte das Handy: „Hey Sophie, bist du gut angekommen?“ schrieb ihre Freundin per SMS. „Ich bin gleich da“, antwortete das Mädchen. Sekunden später stürmten drei Männer auf sie zu.“

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 


  08.04.2013   17:18   Leserkommentare

Silvis Culture Club (35): Fuck The Emancipation!

Der US-Präsident hat ein bis zwei mittelgroße Probleme. Was hat der Mann gemacht? Er hat einer schönen, schlauen, erfolgreichen Frau, der kalifornischen Generalstaatsanwältin Kamala Harris, ein Kompliment gemacht, sie als „bestaussehende Generalstaatsanwältin“ bezeichnet.

Uiiii!!!!

Sofort ging der Twitter-Shitstorm los. Die Frau selbst, eine Freundin des Präsidenten, hat sich nicht beschwert, aber mal ehrlich: Wen kümmert das bei einem Shitstorm? Der US-Präsident hat sich sofort entschuldigt, jetzt muss er nur noch Problem zwei lösen: Seiner Ehefrau rutschte im Fernsehen heraus, dass sie alleinerziehend sei. Quasi alleinerziehend, konkretisierte sie. Auch das brachte ihr im Internet wenig Lob ein. Man fragt sich, wer von beiden im Weißen Haus die größeren Probleme hat. Und was im Leben von Frauen schief läuft, die...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Kultur 


  08.04.2013   14:54   Leserkommentare

Typisch deutsch!

In einem meiner letzten Texte habe ich mir eine grobe und unzulässige Verallgemeinerung zu Schulden kommen lassen. Ich habe behauptet, die Deutschen seien unschlagbar schnell, wenn es etwas zu ergattern gibt, ob Liegestühle am Strand oder Sitzplätze im Münchener Neonaziprozess.  Zu Recht bin ich darauf hingewiesen worden, dass es „den Deutschen“ überhaupt nicht gibt. Also auch nicht „den Deutschen“, der schneller als die Engländer an den Strand flitzt und schneller als die Türken in den Gerichtssaal.

Zu meinem Ärger muss ich gestehen: Das stimmt. Es war eine grobe und unzulässige Verallgemeinerung. Wir sind alle Individuen. Den Deutschen gibt es ebenso wenig wie den Bayern oder den Berliner oder den Bielefelder. Den soll es ja am allerwenigsten geben, jedenfalls in dieser Welt. Ob Nord, ob Süd, ob Ost, ob West, es gibt...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Kultur 


  08.04.2013   02:07   Leserkommentare

Geschwächt durch ihre Gespaltenheit: warum die Anti-Euro-Bewegungen nicht gewinnen können

Wenn nach mehr als drei Jahren Agonie noch ein einziger überraschender Aspekt der Eurokrise verblieben ist, so ist dies das Fehlen einer europaweiten Anti-Euro-Bewegung. Vom fernen Südpazifik aus betrachtet, erscheint das merkwürdig. Es ist offensichtlich, dass der Euro nicht funktioniert. Noch deutlicher ist, dass die politischen Maßnahmen zu seiner Rettung ein völliger Fehlschlag sind.

Warum nehmen die Europäer also eine Dauerkrise immer noch einfach hin, statt ihre politische Führung geschlossen in den Vorruhestand zu schicken?

In Australien wurden Regierungen und Premierminister schon aus geringeren Gründen ausgewechselt, als weil sie die Wirtschaft eines ganzen Kontinents ruiniert und ganze Generationen zur Arbeitslosigkeit verdammt haben. In Europa hingegen mögen zwar einzelne Regierungen die nationalen Wahlen wegen der...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Ausland  Wirtschaft 


  07.04.2013   21:16   Leserkommentare

Nonie Darwishs unbequeme Wahrheiten

Vor einigen Jahren stieß ich auf einen Blog, dessen Name so unwahrscheinlich daherkam, dass ich ihn für ein Fake hielt: Arabs for Israel. Das kann nicht sein, sagte ich mir sofort und schickte gleich einen Hinweis an Achgut. Araber, die sich für Israel einsetzen, so was gibt es nicht.

Und es gibt sie doch: Nonie Darwish, Bloggerin, Publizistin, Ägypterin, aufgewachsen in Kairo und im Gazastreifen. Nunmehr Amerikanerin. Ihr eigener Vater, von Gamal Abdel Nasser in militärischer Mission in Gaza stationiert, wurde von den IDF in einer der ersten gezielten Tötungsaktionen beseitigt. Dennoch setzt die konvertierte Christin und Vorsitzende der amerikanischen Exmuslime sich für Israel ein. Man mag sich nicht mal im Traum vorstellen, wie sehr diese Frau in ihrer Heimat gehasst werden muss. Die Werke der erfolgreichen Autorin erscheinen...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland  Kultur  Wissen