Unterstützung für achgut





Auslese



  05.02.2016   10:12   Leserkommentare

Bargeld-Verbot: Nicht nur Enteignung, sondern auch Entmündigung

Beinahe gleichzeitig verkünden Mario Draghi die Abschaffung des 500 Euro Scheins und Finanzminister Schäuble das Ende der freien Wahl des Zahlungsmittels. Die Barzahlung von Summen über 5.000 Euro soll In Deutschland ab nächstes Jahr verboten werden.

Das erinnert mich an einen Bekannten in Argentinien, der mir dort nach der Staatspleite 2000/2001 sagte: "Wartet nur ab, wir sind das Versuchskaninchen, Ihr kommt auch noch an die Reihe.“ Über Nacht konnten die Argentinier nicht mehr auf ihre Konten zugreifen, schon gar nicht auf in Dollar scheinbar sicher angelegtes Geld. Eine Obergrenze von 250 Peso die Woche für das Abheben von Bargeld wurde eingeführt. Der Hintergrund war, einen Umtausch der Währung in Dollar zu verhindern, da sonst das Bankensystem Giro- und Sparkonten nicht mehr hätte auszahlen können.

...[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Politik  Wirtschaft  Auslese 


Google-Anzeige

  05.02.2016   10:00   Leserkommentare

Der Wortwäscher

Der Wortwäscher hat seine Kinder umgebracht. Er selbst sieht es natürlich anders, er musste ihnen den Mund mit Seife auswaschen, weil sie dreckige Wörter verwendeten. So wie früher, als die Prügelstrafe noch akzeptiertes Mittel in der Erziehung war, da gab es auch schon solche Eltern, die ihren Kindern den Mund mit Seife ausgespült haben, wenn diese unanständige Wörter gesagt haben. Dem Wortwäscher können die Worte gar nicht sauber genug sein, er wäscht sie mit Sagrotan. Jeder Geruch, jede Verfärbung muss beseitigt werden, auch aus dem Mund der Kinder. Mit dieser ständigen Mundwäsche hat er sie schließlich umgebracht.

Kürzlich hat sich der Wortwäscher mit ein paar Gleichgesinnten zusammengetan, eine Jury ins Leben gerufen, die wiederum ganz in der Tradition der Strafe Mundwäsche ein Unwort des Jahres gekürt...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Kultur  Medien  Politik  Auslese 


  04.02.2016   05:22   Leserkommentare

It’s time for Merkel to go

“With her actions during the refugee crisis, Merkel is dwarfing even these previous policy blunders. If one were to add up all her mistakes, they can now be counted in the trillions. Again, these are just the monetary costs. In committing her mistakes, Merkel has also damaged her country’s reputation, its integration into the European Union, the European Union as an institution, the rule of law, as well as political stability in Germany and its neighbours.

With such a record, any Chancellor should have resigned a long time ago — or be kicked out by voters or at least her own party. That Merkel still clings on to power only shows how successfully she had previously purged her party of any potential rivals.

No matter how long Merkel still manages to stay in office, she will go down in history as the worst chancellor post-war Germany...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Auslese 


  03.02.2016   14:00   Leserkommentare

Für alles, außer das Universum, gibt es eine Obergrenze

Peter Bereit 

Hätte die AfD, in Gestalt von Petry und von Storch, die Steilvorlage nicht selbst geliefert, man hätte sie erfinden müssen, um den Wahlkonkurrenten möglichst wirkungsvoll aus dem Rennen zu schießen. Denn nur darum geht es offenbar, folgt man den Reaktionen in Politik und Presse auf das angebliche Verlangen der beiden AfD-Frauen, „auf flüchtige Frauen und Kinder schießen zu wollen“. Interessant dabei ist, dass man angesichts dieser Äußerungen nicht von sogenannten „Einzellfallerscheinungen“ ausgeht, wie man das selbst bei Massenstraftaten von Migranten, siehe Köln, immer gütig unterstellt; oder einen Lapsus linguae diagnostiziert, wie das bei anderen dummen Sprüchen von Politikern gern getan wird, sondern die gesamte Partei, die in einigen Gegenden immerhin bei 15 % der Wählerstimmen liegt,...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Auslese 


  03.02.2016   12:30   Leserkommentare

Bedingungsloses Grundeinkommen: Eine freiheitliche Idee?

Von Johannes Richardt

In der Schweiz wird im Sommer über ein bedingungsloses Grundeinkommen abgestimmt. Auch in Deutschland findet die Idee immer mehr Unterstützer.

Inzwischen  wurde das Datum für die Schweizer Volksabstimmung über das Bedingungslose Grundeinkommen (BGE) bekannt. Am 5. Juni dieses Jahres dürfen die Eidgenossen darüber abstimmen, ob jeder von ihnen – vom Arbeitslosen bis zum Großunternehmer – eine gesetzlich festgelegte und für jeden gleiche existenzsichernde Zuwendung von Seiten des Staates erhalten soll.

Schon vor Jahren hatte ich mich in einem Beitrag kritisch mit Thema Grundeinkommen auseinandergesetzt. Dabei hatte ich vor allem die sich gerne visionär gebende Grundeinkommensbewegung für ihre Ambitionslosigkeit kritisiert. Bei dieser Einschätzung bleibe ich nach wie vor.

Gerade hier in...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Politik  Wirtschaft  Auslese 


  03.02.2016   06:30   Leserkommentare

Polen schafft das

Von Marko Martin

Anstatt eine "Eiszeit" zwischen Warschau und Berlin herbeizureden, täte ein Blick auf die ausdifferenzierte Gesellschaft jenseits der Oder gut.

Was für eine Zumutung: Zwei, drei törichte Politikerstatements, und plötzlich ist "das deutsch-polnische Verhältnis so schlecht wie nie". Weshalb der deutsche Außenminister seinen Warschauer Amtskollegen treffen muss, um danach vor einem Wald von Mikrofonen das Gegenteil bekannt zu geben – wir bleiben Freunde. Man reibt sich die Augen, freilich weniger amüsiert als zornig. Müssen es sich entwickelte europäische Gesellschaften des 21. Jahrhunderts wirklich bieten lassen, dass in ihrem Namen eskaliert und beschwichtigt wird, wobei temporär amtierende Politiker die Rolle übernehmen, die sich in alten Zeiten herumreisende Könige und Fürsten angemaßt...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland  Kultur  Politik  Auslese 


  02.02.2016   16:02   Leserkommentare

Die Skandalisierung des Selbstverständlichen

„Aber der Kaiser ist ja nackt“, ruft das Kind in Hans Christian Andersens 179 Jahre altem Märchen und dadurch fällt es den Leuten wie Schuppen von den Augen: der Kaiser hat tatsächlich keine Kleider an. Das war eindeutig vor der Zeit der modernen Massenmedien. Denn heute werden die einfachsten Wahrheiten von ungeheuren Empörungsventilatoren in Presse, Funk und Fernsehen weggepustet. Heute kann jedes beliebige Wort zu einem Unwort erklärt werden, und weil die Journalisten so viel Freude daran haben, wird auch die jährliche Wahl irgendwelcher Unwörter, die meistens gar keine sind, von vielen Medien so gross gefeiert. Die Schulmeisterei im Vokabular ist eine Art Ausgleichssport für diejenigen Kollegen, die mit der Sprache sowieso auf Kriegsfuss stehen. Lassen wir ihnen den Spass.

Aber denken wir daran, dass es ihnen vor allem...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Auslese 


  02.02.2016   09:17   Leserkommentare

Buchtipp: “Plantagen des Blöden”

Vor gut 30 Jahren erschien ein legendäres Kompendium, Titel: „Dummdeutsch“. Sein Autor Eckhard Henscheid trat den damals gängigen Sprachquark der Werber-, Journalisten-, Politiker- oder Psychokasperszenen eloquent in eine Tonne mit der Aufschrift „wichtigmacherische Brühe“.

Doch lässt Wortmüll sich nicht nachhaltig entsorgen. Es fällt ja dauernd neuer Unrat an, dafür sorgt die labernde Klasse. Mein Achse-Kollege Alexander Wendt hat deshalb einen bunten Strauß schnittfrischer Blumen des Blöden zu einem kleinen E-Book gebunden. Den (etwa in Anwaltskanzleien) beliebten Schaumschnack „proaktiv“ kommentiert er wie folgt:

„Proaktiv und zeitnah muss Alk in disruptiver Absicht eingepflegt werden, um Businessquatsch zu ertragen.“

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Kultur  Auslese