Unterstützung für achgut





Auslese



  27.08.2014   15:16   Leserkommentare

Es brennt, Brüder, es brennt!

Wer in diesem Sommer nicht wach geworden ist, dem ist nicht zu helfen. Allein heute drei Meldungen auf meiner Facebook- Seite, der ich mühelos weitere Horrornachrichten an die Seite stellen könnte:

1. Im multikulturell enorm bereicherten Kreuzberg hat ein Moslem gestern Nacht auf der Dachterrasse seiner Wohnung unter den Augen seiner Nachbarn und vermutlich seiner sechs Kinder mit dem Ruf: „Allahu Akbar Sheytan“(Gott ist groß, Teufel) seine Frau enthauptet. Die wievielte Enthauptung einer Frau ist das? Die zweite, die dritte? Mit dem Islam hätte das aber nichts zu tun, beeilte sich die „Berliner Zeitung“, einen Anwohner zu zitieren. (Ein aufmerksamer Achse- Leser hat mich darauf hingewiesen, dass diese Meldung zwei Jahre alt sein könnte, obwohl die Berliner-Zeitung.mobil-Meldung mit den heutigen Datum versehen ist, aber es...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 


Google-Anzeige

  27.08.2014   13:09   Leserkommentare

Die Ohnmacht der Notenbanken offenbart die Tatenlosigkeit der Politik

Die Alarmzeichen sind nicht zu übersehen. Der Geist des Pumpkapitalismus lässt sich offenbar nicht ausrotten. Im sechsten Jahr nach der globalen Finanzkrise und im vierten Jahr nach Beginn der Euro-Krise offenbaren selbst die vermeintlichen Hüter der Geldwertstabilität, die Notenbanker, ihre Ohn-macht.  EZB-Chef Mario Draghi ermuntert auf dem globalen Notenbanker-Treffen im amerikanischen Jackson Hole die Fiskalpolitiker in Europa explizit zu einer exzessiveren Ausgabenpolitik, um die Wirt-schaft anzukurbeln. An der Spitze der europäischen Notenbank ein Vulgär-Keynesianer, der in bester linker Tradition staatliches Deficit spending als Konjunkturstimulans propagiert? Als ob Draghi nicht zur Kenntnis genommen hätte, dass die Staatsverschuldung in der Euro-Zone in den vergangenen sieben Jahren von 66 auf fast 100 Prozent des...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wirtschaft 


  26.08.2014   18:12   Leserkommentare

Erfolgreiche Unternehmer sind meist Halbverrückte

Von René Scheu

Unsere Gesellschaft wird geprägt von Managern, Beamten und Rentiers. Getragen wird sie von risikobereiten Firmengründern

Unternehmer, wozu brauchen wir die denn?» Die rhetorische Frage, die ich jüngst auf der Heimfahrt im Zug aufgeschnappt habe, ist symptomatisch für den Zustand allgemeiner ökonomischer Bildung. Wer so daherschwatzt, geht von Innovationen am Laufband aus, die keiner individuellen Leistung und folglich auch keiner individuellen Risikobereitschaft mehr bedürfen. Die Wirtschaft als Perpetuum mobile, Entwicklung als blosses Managementproblem – das ist nicht erst seit Karl Marx eine der grossen Phantasien der ökonomischen Moderne.

Wer heute «Unternehmer» sagt, denkt nicht an die Chefs von KMU und Familienbetrieben wie Acutronic, Sigvaris oder Thermoplan, sondern an die Manager grosser anonymer...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wirtschaft 


  26.08.2014   15:22   Leserkommentare

Sagen sie jetzt nix (Folge 2)

In Mathe war ich immer schlecht

“Ach, in Mathe war ich immer schlecht!” Dabei hat er so viel Stolz in der Stimme, wie jemand, der im alten Rom den Einzug der Gladiatoren ankündigt. Sein strahlendes Gesicht beweist, dass er genau weiß, wie viel Renommee ihm dieses “Outing” einbringt. In Mathe schlecht gewesen zu sein ist ein scheinbarer Makel, der sich, noch während er geäußert wird, in eine der gängigsten Formen der modernen Selbstbeweihräucherung verwandelt.

Die Botschaft ist schließlich eindeutig: Er war als Fünftklässler schon die coolste Sau unter der Sonne. Das stupide Aneinanderreihen von kalten Zahlen war seine Sache nicht. Vielmehr war er damals schon ein Anpacker, ein Macher. Während sich andere auf dem Pausenhof regelmäßig an ihrer Vanillemilch verschluckten, hat er sich lässig eine Selbstgedrehte angesteckt....

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Kultur  Bunte Welt 


  26.08.2014   10:29   Leserkommentare

Essen mit Ellen (Nr. 24): Trüffel

Im September beginnt die Saison für weiße Trüffeln. Der Italiener Riccardo Nicosia und sein Hund Teo hoffen auf eine gute Ernte: Der Boden war seit Mai fast immer schön feucht, auch in der Toskana hat es 2014 ziemlich viel geregnet. Die edle Ware aus den Wäldern von San Miniato verkauft Nicosia an die lokale Gastronomie, an den Metzger vor Ort und übers Internet.

F: Haben Sie schon einen schönen Alba-Trüffel gefunden?

Nicosia: Das fängt ja gut an. Was heißt hier „Alba-Trüffel“? Wir sind in der Toskana. Sprechen wir lieber vom „weißen Trüffel“ oder meinetwegen vom „tuber magnatum“. Und der wächst nicht nur im Piemont.

F: Keine Geschmacks- und Qualitätsunterschiede? Alle Welt pilgert nach Alba, um die teuren Dinger zu bestaunen und zu kaufen. Von Umbrien und der Toskana liest man dagegen nie auf der...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland  Kultur 


  25.08.2014   22:23   Leserkommentare

Müssen Klimasünder bei Vulkanausbrüchen haften?

Es ist das alte Lied: Und willst du nicht auf mich hören, dann musst du eben zahlen. Immer wieder kommt die Forderung derer, denen unsere überhastete Energiewende immer noch nicht überhastet genug ist, dass die Industrieländer – als überführte Klimasünder – Schadensersatz in Höhe vieler Milliarden für Naturkatastrophen berappen sollen. Sind die Argumente in der Sache schwach, dann versucht man es eben über diese Drohkulisse mit dem Geld, die Stimmung im Land auf die eigene Weltanschauung zu trimmen, und Schuldgefühle zu stimulieren. Ob man damit überzeugen kann?

Jüngstes Beispiel: Will Frank, Berater der Umweltorganisation Germanwatch (besser: Klimaorganisation, um drängendere Umweltthemen kümmert sich Germanwatch wenn überhaupt, so nur zweitrangig). Die evangelische Nachrichtenagentur epd gibt Frank jetzt in einer...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Klima-Debatte 


  25.08.2014   16:46   Leserkommentare

Gescheiterter Mord ist auch ein Kapitalverbrechen

Fünf Mörder schreiten zuversichtlich zur Tat. Empört finden sie ihr Opfer bestens vorbereitet. Der unscheinbare Mann zieht schneller und kommt trotz mehrerer Einschläge mit Blutergüssen und einer Fleischwunde davon. Neuentwicklungen aus der Industrie für schussfeste Bekleidung sorgen für das Scheitern des Verbrechens.

Vier Mitglieder der Bande überleben den effektiven Widerstand nicht. Der fünfte Täter geht schwerverletzt zu Boden. Nach seiner aufwendigen Heilung soll er wegen Mordversuch vor Gericht. Daraufhin entstehen Komitees zu seiner Verteidigung. Schließlich habe seine Seite achtzig Prozent Verluste erlitten und sei deshalb das eigentliche Opfer, wohingegen der Beschossene immer noch lebe. Dagegen treffe die Frauen und Kinder der Gescheiterten unverdientes Elend. Das sei eine himmelschreiende Ungerechtigkeit. Da viele...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Satire 


  25.08.2014   16:05   Leserkommentare

Sagen Sie jetzt nix! (Folge 1)

Mit rund 120 Talk-Formaten, also ungefähr 7200 Minuten Sendezeit, findet in unserer Glotze Woche für Woche eine sich gerne laut im Kreis drehende, politisch korrekte Terrassenparty statt. Stellen wir uns mal vor, was man an einem beliebigen Fernsehabend so zu sehen bekommt:

Gregor Gysi erklärt, warum wir im Westen eigentlich selbst schuld sind an der ganzen Misere und ruft irgendwas mit USA , Israel und Russland.
Das Publikum tobt.

Weitergezappt.

Veronica Ferres berichtet von ihrer harten Kindheit “zwischen Kartoffel- und Kohlendreck” und darüber, wie oft sie als junge Frau wegen ihrer Körpergröße von 1,78 gehänselt wurde.
Dann sagt sie Sätze wie “Wir müssen mit der Förderung unserer Kinder viel früher anfangen!”
Das Publikum tobt.

Weitergezappt.

Norbert Blüm ist bis auf die Kante seines Stuhles vorgerückt, schaut...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Kultur  Bunte Welt