Auslese
Cartoon
» Cartoon
von
Bernd Zeller






  09.04.2008   08:19   Leserkommentare (im Wartemodus)

Fallende Hauspreise keine Garantie für erschwinglichere Immobilien

In zahlreichen Publikationen und Artikeln habe ich in den letzten Jahren argumentiert, dass die Hauspreise in GB fallen müssen, damit sich Normalverdiener wieder ein Dach über dem Kopf leisten können. Jetzt fallen die Preise zwar tatsächlich, aber das Problem ist damit trotzdem nicht gelöst. Warum das so ist, das erklärt mein Freund und Kollege Dr. Tim Leunig heute in der Financial Times - und Tim hat (wie eigentlich immer) Recht:

There are two ways in which house prices can fall without increasing affordability. First, we could have a recession. Lower wages would mean people could afford less and prices would fall. But affordability would not increase, since the fall in prices would simply reflect falls in incomes.

Finally, we have the current ex­perience: price falls caused by a credit crunch. People can no longer get as...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wirtschaft 

  09.04.2008   05:09   Leserkommentare (im Wartemodus)

Kinderstars jenseits von Tokio Hotel

RTL weiß zu überraschen. Unmittelbar vor den neuesten “Nachrichten” über Dieter Bohlen war bei Extra dieser Bericht von Antonia Rados über iranische Kinderstars zu sehen. (Der aus mir völlig unverständlichen Gründen nicht on demand zu finden war.) Selten fühlte ich mich den Kaulitzbrüdern und ihren Fans kulturell so nahe.

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland  Kultur 

Liebe Achse-Leser,

wenn die Achse des Guten weiter existieren soll, muss etwas geschehen!

Unser Autorenblog feiert sein zehnjähriges Bestehen. Als wir 2004 mit unserem „Internet-Tagebuch” (das Wort Blog kannten wir damals nicht) anfingen, haben wir es zwei Dutzend Freunden per E-Mail bekannt gemacht. Heute verzeichnet unser Server eine Million Besuche (unique visits) pro Monat. In zehn Jahren haben unsere Autoren 40.000 Beiträge veröffentlicht. Unsere Besucher schrieben alleine in den letzten zwölf Monaten rund 20.000 Leser-Kommentare. Laut Berliner Zeitung ist die Achse des Guten der „einflussreichste deutsche Autorenblog”.

Zwischenstand Patenschaften

Bis Mitte November haben bereits 1.255 Achse-Leser eine Patenschaft übernommen. Das ist großartig! Wir bedanken uns bei unseren Lesern.

Doch wir sind noch nicht am Ziel. Wir brauchen weitere 3.745 Patenschaften, um die Achse dauerhaft weiterführen und verbessern zu können. Mobilisieren Sie Freunde und Bekannte!

Doch wie sieht es hinter den Kulissen aus?

[Weiterlesen…]

  09.04.2008   00:16   Leserkommentare (im Wartemodus)

Mr. Falk stellt sich vor

Als Anwärter für das Amt des Sonderberichterstatters für die besetzten (palästinensischen) Gebiete beim so genannten UN-”Menschenrechtsrat” sollte man seine radikale antisemitische Gesinnung schon im Vorfeld möglichst spektakulär herausstellen. Dieser Pflicht ist Richard Falk gern nachgekommen. http://www.wadinet.de/blog/?p=841

Siehe auch:
http://www.israel-palaestina.de/Artikel/Apartheid%20in%20Israel1106.pdf
http://news.bbc.co.uk/2/hi/middle_east/7335875.stm
http://guidetotheperplexed.blogspot.com/2008/03/31-march-2008-richard-falk-anti-israel.html

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

  08.04.2008   23:51   Leserkommentare (im Wartemodus)

Calamity Rey

Liebe Micheline Calmy-Rey, Ihre Tat ist leider ziemlich erschütternd und bricht die Herzen vieler Iraner. Sie schließen einen Kontrakt mit einem fanatischen, frauenfeindlichen und terroristischen Regime, und dabei sabotieren Sie den schmerzhaften Kampf iranischer Frauen für ihre Mindestrechte. Sie haben dadurch, dass Sie als Zeichen des Appeasements das Kopftuch trugen, teures Lehrgeld an das despotische, faschistische, reaktionäre, mittelalterliche, korrupte und kriminelle Mullah-Regime gezahlt. Dieses Regime, das Dissidenten steinigt, deren Hände und Füße amputiert und seine Gegner öffentlich erhängt, verdient keine Legitimation. Die große Mehrheit der Iraner hat die jüngsten iranischen Parlamentswahlen boykottiert. http://www.lizaswelt.net/2008/04/calamity-rey-gibt-stoff.html

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

Das kleine Öko-Quiz von Maxeiner & Miersch. Folge 7: Wasser sparen

Alles grün und gut? Eine Bilanz des ökologischen Denkens. Hier bestellen

  08.04.2008   22:07   Leserkommentare (im Wartemodus)

Lying is not allowed, but…

... sometimes you have to:
http://www.youtube.com/watch?v=AMc3XMB6ZZg

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n):

  08.04.2008   21:57   Leserkommentare (im Wartemodus)

Sharia für alle!

Auf einer Studientagung islamischer Rechtsgelehrter in Malaysia wurde die Ausdehnung der Sharia auf Nicht-Muslime vorgeschlagen. Rechtsanwälte, religiöse Minderheiten, aber auch muslimische Frauen und Religionsvertreter äußerten umgehend große Bedenken gegen den Vorstoß. Bekannt wurde die Absicht durch Mohamed Asri Abdullah, Richter am islamischen Berufungsgericht. Er erklärte, daß bei der Tagung islamischer Rechtsgelehrter über die Anwendung des islamischen Rechts auf Nicht-Muslime an ordentlichen Gerichten diskutiert wurde. http://www.katholisches.info/?p=1298

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Kultur 

  08.04.2008   17:15   Leserkommentare (im Wartemodus)

Die Erlösungsmaschine

Von Alexander Görlach
Es ist beruhigend. Ex-Senator Roger Kusch schenkt uns das perfekte Tötungsgerät. Das Dilemma der aktiven Sterbehilfe ist gelöst. Eine vom Juristen entwickelte, verfeinerte und produzierte Maschine setzt per Knopfdruck durch den Kranken zwei Spritzen: eine betäubende und eine tötende. Danach ist über den Wipfeln Ruh’. „Das Gerät ist einsatzbereit, ich bin es auch“, lässt der passionierte Sterbehelfer im Interview mit der Süddeutschen Zeitung wissen. Und: Der erste Todeskandidat erhält seine Behandlung for free, kostenlos. Wer sterben will, kann sich an eine Hotline wenden… Hier weiterlesen

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  08.04.2008   16:52   Leserkommentare (im Wartemodus)

Lachnummern von Greenpeace

Greenpeace betreibt auf dem Internet eine Seite, die als Geheimtipp unter den Humorseiten gelten darf (http://www.gmcontaminationregister.org). Das besonders Lustige an dieser Seite ist, die meisten Besucher bemerken gar nicht, wie viel Humor Greenpeace hat. Böse Zungen behaupten allerdings, Greenpeace mache sich über ihre Spender lustig. Die Seite nennt sich nämlich «GM Contamination Register», ist also ein Register, das weltweit alle «Kontaminationen» mit gentechnisch manipulierten Organismen aufführt. Dies suggeriert eine tödliche Bedrohung und wird seit drei Jahren in einem jährlichen Report als Mahnmal für die Welt festgehalten. Die Wortwahl «Kontamination» sollte allerdings stutzig machen, sind doch die meisten verteufelten Gentechprodukte gesünder als diejenigen, die «kontaminiert» werden. Da es sich aber vermutlich um eine Humorseite handelt, darf man dies natürlich…

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wissen 

  08.04.2008   16:20   Leserkommentare (im Wartemodus)

BBC Nachrichten nach Deinem Geschmack!

I must say, I think this is an absolutely marvellous advance. We pay for the BBC, after all, so we really shouldn’t have any of that elitist nonsense about a factual reality or anything. No, news should be presented to show the world as “you” believe it to be, not as some impartial reporter of the facts would have it.

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Bunte Welt