Auslese
Cartoon
» Cartoon
von
Bernd Zeller






  21.01.2008   02:37   Leserkommentare (im Wartemodus)

Happy-End mit Kindergeld

Da ich am Montag in Berlin einen Kulturpreis bekomme, dachte ich, es könnte nicht schaden, wenn ich mich ein wenig mit der Materie beschäftige. Also habe ich meine Seniorenresidenz in Baden-Baden verlassen und bin nach Zürich gefahren, um mir die Oper La Juive von Jacques Halevy anzusehen. http://de.wikipedia.org/wiki/La_juive
Sie dauerte vier Stunden. Am besten haben mir zwei Tanzszenen gefallen, während der nicht gesungen wurde. Das hatte vor allem damit zu tun, dass ich nicht Französisch spreche. Aber die Musik war schön, die Ausstattung prächtig und die Handlung voller Action. Nur das Ende hat mir nicht gefallen. Eleazar opfert sich und seine Tochter Rachel, die aber in Wirklichkeit die Tochter des Kardinals Brogni ist, der Eleazar und Rachel zum Tode verurteilt hat.  Nun ja, nicht einmal im Tatort gibt es immer ein...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wirtschaft 

  21.01.2008   00:51   Leserkommentare (im Wartemodus)

Die Schmähoffensive - Dr. Jekyll interviewt Mr. Hyde

http://derstandard.at/?url=/?id=3189772%26_range=1

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Kultur 

  21.01.2008   00:03   Leserkommentare (im Wartemodus)

No blood for Arafat!

http://www.commentarymagazine.com/blogs/index.php/pollak/1963
http://guidetotheperplexed.blogspot.com/2008/01/17-january-2008-enderlin-arafat-faked.html
http://images.google.com/images?gbv=2&svnum=10&hl=en&q=arafat+donating+blood&btnG=Search+Images

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

  20.01.2008   23:43   Leserkommentare (im Wartemodus)

Cut and Go

Studies have shown that in some parts of Indonesia, female circumcision is more ritualistic — a rite of passage meant to purify the genitals and bestow gender identity on a female child — with a practitioner rubbing turmeric on the genitals or pricking the clitoris once with a needle to draw a symbolic drop of blood. In other instances, the procedure is more invasive, involving what WHO classifies as “Type I” female genital mutilation, defined as excision of the clitoral hood, called the prepuce, with or without incision of the clitoris itself. The Population Council’s 2003 study said that 82 percent of Indonesian mothers who witnessed their daughters’ circumcision reported that it involved “cutting.” The women most often identified the clitoris as the affected body part. The amount of flesh removed, if any, was...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland 

  20.01.2008   23:00   Leserkommentare (im Wartemodus)

Guantanamo kommt nach Memmingen

Es lebt sich gut in 87 700 Memmingen, der “Stadt der Tore und Türme, Giebel und Fassaden” im Allgäu. 42.000 Einwohner, eine romantische Altstadt, 150 Cafes, Kneipen und Restaurants, ein Landestheater, eine solide mittelständische Wirtschaft, die 25.000 Menschen Arbeit gibt. Wenn bloß Guantanamo nicht wäre! Jeden Morgen stehen die Memminger mit dem Gedanken auf “Gibt es das Lager noch immer?” und gehen jeden Abend mit dem Gedanken schlafen: “Da muss endlich was passieren!” Deswegen hat das Landestheater Schwaben am 18. Januar zu einer Lesung mit “Gedichten aus Guantanamo” eingeladen und rund 4oo Memminger, etwa ein Prozent der Bevölkerung, kamen. Sie hörten pathetische Sätze wie: “Ehrenvoll sind meine Taten, sie bedürfen keiner Rechtfertigung” und “Islam will prevail in all corners of the world”. Nach der Lesung gab es die...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Kultur 

  20.01.2008   21:43   Leserkommentare (im Wartemodus)

Lomborg in Israel

Mein guter Freund und Mitstreiter Bjorn Lomborg erklärt den Israelis was Sache ist:

One of the world’s most influential environmental scientists is set to present a controversial argument here today against the focus on reducing greenhouse gases and favoring R&D and better planning for the results of global warming such as hurricanes.

Professor Bjorn Lomborg argues that funds should be invested in research and development that in a few decades will spawn technology to produce clean energy that all countries can use. Until then, the focus should be on improving readiness for possible disasters caused by global warming.

Lomborg is the keynote speaker at a special session on climate change at the eighth Herzliya conference on policy and strategy, which opens today at the Knesset.

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wissen 

  20.01.2008   21:01   Leserkommentare (im Wartemodus)

Grüne Energiepolitik treibt immer mehr Briten in die Armut

One in six British households is living in fuel poverty, the highest for almost a decade, according to new figures that threaten the government’s target to eradicate the problem in England by the end of the decade.

Fuel poverty is defined as when a household spends more than a tenth of its income on utility bills. The consumer group Energywatch said yesterday there are now about 4.4 million of these in the UK, with just over 3 million in England alone.

Charities and other groups, led by the Association for the Conservation of Energy, are preparing a legal challenge in the next few weeks to force the government to meet the 2010 target, to which it is committed by law.

The figures came at the end of a week in which the UK’s largest energy supplier, British Gas, said it was increasing bills by 15 per cent. This month EDF Energy and...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wirtschaft 

  20.01.2008   19:38   Leserkommentare (im Wartemodus)

Gletscherfakten und Gletschermythen

Achgut-Unterstützer G.D. entdeckte auf einer Sport-Website diesen informativen Artikel des Meteorologen Dr. Norbert Span. Kostprobe:

Mythos: Gletscher als Trinkwasserreserve. Fakt: Ein Jahresniederschlag = Masse aller Gletscher in Tirol.
Mythos: Gletscher waren noch nie so klein. Fakt: 2/3 der Zeit nach der Eiszeit (seit 11.000 Jahren) waren die Gletscher kleiner.
Mythos: Gletscher sind Reste der Eiszeit. Fakt: Max. Eisalter in den Alpen – nur 1.000 Jahre.

Mehr.

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wissen 

  20.01.2008   17:53   Leserkommentare (im Wartemodus)

Hans Peter Schütz: “Wolfgang Clement hat Recht”

Fast möchte man sich Sorgen machen um Peter Strucks Gesundheit. Der hessische Landtagwahlkampf stresst ihn erkennbar so, dass er Dinge sagt, die ihm bei weniger hohem Blutdruck nicht über die Lippen kämen. Die könnten ihn mal, beschimpfte er die mit ihm verbündete Union. Jetzt will er seinen Parteifreund Wolfgang Clement unverzüglich aus der SPD gefeuert sehen.

Nun kann man natürlich keinen daran hindern, sich so lächerlich zu machen, wie es nur geht. Aber bevor ein SPD-Fraktionsvorsitzender wie Struck sich derart hinreißen lässt, sollte er einen guten Rat befolgen: Erst mal Gehirn einschalten, dann reden.

In der SPD denken zehntausende wie Clement.

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wirtschaft