Auslese

»KLINKIGT DER WOCHE«

Portait-Zeichnungen von Stefan Klinkigt

Klinkigt der Woche

Tims Timeline

Tims Timeline

Cartoons von Jan Tomaschoff

Cartoon






  03.03.2015   12:00   Leserkommentare (im Wartemodus)

Der Bundestag: Ein volksfremdes Parlament

Über die Nebenwirkungen der Griechenlandpleite

Am Freitag, den 27. Februar hat das deutsche Parlament darüber entschieden, wie Griechenland seine Rentenzahlungen regeln und ob es an verarmte Menschen Essensmarken ausgeben darf. Dieser historische Akt ist kaum gewürdigt worden. Da bestimmt das Parlament eines Staates über das Finanzgebaren eines anderen Staates und von diesem schier unglaublichen Vorgang wird abgelenkt mit einer vordergründigen Diskussion. Die beschäftigt sich damit, ob Griechenland mehr Zeit eingeräumt werden soll, in den nächsten vier Monaten all die Gesetze und Regeln zu verabschieden und umzusetzen, die es seit Jahrhunderten bisher abgelehnt hat.

Aber wie kommt das Berliner Parlament dazu, über Griechenland mit zu bestimmen. Erinnert das nicht an die Kolonialzeit, an das sowjetische Imperium oder wie die...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland  Ausland  Wirtschaft 

Kirchenasyl - noch mehr rechtsfreie Räume

Das Kirchenasyl steht in der Tradition eines alten Kulturkampfs, wenn es jetzt auch viel Beifall findet. Doch dieser Beifall stammt oft von denselben Leuten, die die Kruzifixe aus deutschen Gerichtssälen entfernt haben wollten. Von Burkhard Müller-Ullrich. Lesen

Foto (Bonnie & Clyde) von einem aus der Barrow gang

Kreuzfahrt geht ja gar nicht

Hohn und Spott von den üblichen, der Intellektualität Verdächtigen, ist jedem sicher, der seine Koffer auf einen Urlaubsdampfer setzt. Was ist der Grund für die Häme, die sich über kreuzfahrende Touris ergießt? Wolfgang Röhl weiß die Antwort. Lesen

Foto: U.S. Navy

Die Gentechnik-Gegner und die Geißlein

Wo sind eigentlich die organisierten Tierschützer, wenn die Tiere sie brauchen? Fragt Hans-Jörg Jacobsen. Lesen

Illustration: Karl Fahringer (1874-1952) – Märchen-Sammlung von L. Bechstein

  03.03.2015   09:46   Leserkommentare (im Wartemodus)

The shared Antichrist of the Global Progressive Left and Jihad

In the aughts, the “global, progressive, left” (GPL), adopted a secular version of the Jihadi apocalyptic scapegoating narrative in which Israel and the US are the “great and little Satan” (or vice-versa). This overlap between two ostensibly completely different value systems has served as the basis for mobilizing a common struggle against the US and Israel over the last decade or so. In so doing, the Left has welcomed within its “anti-imperialist” mobilization, one of the most ferociously imperialist movements in the long and dark history of mankind, one which opposes not merely Israeli and American “imperialism,” but also targets the very culture of progressive values – human rights, peace, tolerance for diversity, human freedom – that GPL champions. BDS is a flagship (and symptom) of this self-destructive...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Kultur  Wissen 

  03.03.2015   09:38   Leserkommentare (im Wartemodus)

Verbote ersetzen keine moderne Müllentsorgung

Die EU hat den Plastiktüten den Kampf angesagt. Doch Verbote in Industriestaaten sind reine Symbolpolitik. Viel wichtiger wären Müllsammlung und moderne Verbrennungsanlagen in Schwellenländern. Mehr hier.

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wirtschaft 

Anzeige

Liebe Achse-Leser,

sichern Sie die Zukunft der Achse! Werden Sie Pate für 2015!

Im Januar 2015 zählte Die Achse des Guten fast 1,9 Millionen Besuche und 5 Millionen Seitenaufrufe, ein neuer Rekordwert! In zehn Jahren haben unsere Autoren 40.000 Beiträge veröffentlicht. Laut Berliner Zeitung ist die Achse des Guten der „einflussreichste deutsche Autorenblog”.

Zwischenstand Patenschaften

Bis Ende Januar haben schon 1700 Achse-Leser eine Patenschaft übernommen. Das ist großartig! Machen auch sie mit. Wir bedanken uns recht herzlich!

Die Achse muss finanziell abgesichert werden.
Pate werden...

[Weiterlesen…]

  03.03.2015   07:00   Leserkommentare (im Wartemodus)

Kinderschuhe und der Klimawandel

Von Quentin Quencher

Isda! Nukos! mit diesen Rufen wurde ich geweckt, fast täglich morgens gerade als die Sonne begann aufzugehen. Allerdings kamen der Fischersfrau, die den nächtlichen Fang ihres Mannes an die Kundschaft bringen wollte, manchmal die Hähne zuvor. Diese begannen schon vor dem Sonnenaufgang zu krähen, für Langschläfer sind Fischerdörfer in den Philippinen nicht geeignet. Jeden Morgen beginnen die Frauen die Straße, oder manchmal nur den Weg, mit Strohbesen zu fegen, und eine rege Kommunikation ist ebenfalls schon bei den ersten Sonnenstrahlen im Gange. Sauber sieht es aus in diesen Örtchen, kein Vergleich mit den größeren Städten, die abseits von Tourismus oder Big Business einem Dschungel gleichen. Je kleiner die Orte, desto sauberer, nicht generell, doch tendenziell.

Isda (Fisch) und Nukos (kleiner...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland  Klima-Debatte  Kultur 

  02.03.2015   22:12   Leserkommentare (im Wartemodus)

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts

Heute: Anton Hofreiter, grüner Politiker, bei Plasberg:
“Ich habe viele weibliche Freundinnen.”

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Bunte Welt 

  02.03.2015   19:42   Leserkommentare (im Wartemodus)

Bremen tut nichts. Aber gründlich.

Der auffälligste Widerspruch: politisch gesprochen tut Bremen rein gar nichts. Tatsächlich enthält die Initiative ‘Bremen tut was‘ keinerlei Anfang, kein einziger der nicht gerade wenigen Konfliktbereiche der Stadt wird auch nur streitbar debattiert, geschweige denn irgendwie angefasst oder neudeutsch einer ‘Problemlösung’ zugeführt.

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Wissen 

  02.03.2015   19:32   Leserkommentare (1)

Das Sprachrohr der SPD

Oliver Jeges

Mit viel Fantasie ähnelt die SPD-Zentrale an der Berliner Wilhelmstraße dem “Flatiron Building” an der Fifth Avenue in New York. Der Grundriss beider Häuser ist keilförmig – aus der Vogelperspektive erinnern sie an die Form eines Bügeleisens (“flat iron”). Während im Gebäude in Manhattan die deutsche Holtzbrinck-Verlagsgruppe ihren Sitz hat, arbeiten im Berliner Bügeleisen Politiker, die die soziale Frage neu stellen: Wie kann man eine ehrwürdige Partei wie die SPD am schnellsten unter die 20-Prozent-Marke bei der nächsten Bundestagswahl befördern?

Ein Vorhaben, über das bis vor kurzem noch CDU/CSU und FDP eifrigst beratschlagt haben, deren Umsetzung aber nun Sozialdemokraten selbst im Willy-Brandt-Haus in Angriff nehmen. Als würde die deutsche Sozialdemokratie nicht schon genug von Angela Merkel und...

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland 

  02.03.2015   16:26   Leserkommentare (im Wartemodus)

Schlimmer als Griechenland

The economic divide between Europe’s largest economies widened in February, as a closely-watched survey showed manufacturing output in France contracted at a faster rate than Greece, despite the weakening euro.

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland  Wirtschaft 

  02.03.2015   10:54   Leserkommentare (3)

Das Wunder von Steglitz

Hier kommen Sonntag für Sonntag neue Schäfchen hinzu, frühere Muslime aus dem Iran und Afghanistan. “Ich habe in den letzten drei Jahren fast 400 Muslime getauft”, sagt Pfarrer Gottfried Martens (52).

[Weiterlesen…]

Kompletter Artikel: permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Inland