Erich Wiedemann

Erich Wiedemann, Geboren am 4. September 1942 (in einer Bombennacht) in Mülheim/Ruhr. Vater: Kartoffelhändler Erich Wiedemann. Volksschule und Gymnasium (abgeschlossen mit Mittlerer Reife und Großem Latinum) in Mülheim. Danach Volontariat als Fotograf bei der “Neuen Ruhr-Zeitung” in Essen. Sommer 1962bis Sommer 1963 Trampfahrt im VW-Standard (unsynchronisiert und mit Seilzugbremse) von Mülheim nach Kapstadt. Ab Juli1963 Bundeswehr in Wuppertal. Anderthalb Jahre Vertrauensmann ( so eine Art Betriebsrat), dann unbefördert als Gefreiter entlassen. Danach Redaktionsvolontär bei der(roten) ” Westfälischen Rundschau” im Ruhrpott, anschließend Redakteur bei der (schwarzen) “Kölnischen Rundschau”. Von 1968 bis 1973 Krawallreporter bei der “Neuen Revue” in Köln und Hamburg. Seit 1973 “Spiegel”-Korrespondent für Schwarzafrika mit Wohnort Nairobi. Ab 1978 Einstieg in die Hamburger “Spiegel”-Redaktion, die ersten fünf Jahre als Afrika- und Nahost-Redakteur, danach als Auslandsreporter. Zwischendurch knapp zwei Jahre als stellvertretender Auslandschef. Besuchte Länder: Stücker fünfzig. Dreimal im Knast (Ägypten, Libyen, Südafrika). Fünf Buchveröffentlichungen.

Weiterführender Link:
https://en.wikipedia.org/wiki/Erich_Wiedemann

Archiv:
Erich Wiedemann, Gastautor / 03.07.2017 / 16:00 / 7

Europa in der Kostenfalle

Von Erich Wiedemann. Ein vereintes Europa ist eine schöne Idee. Nur in der Praxis haut es nicht hin. Mit dem Auszug der Briten werden die Karten neu gemischt. Die Kosten dürften enorm sein. Schon einen Tag nach seiner Amtseinführung stand der neue französische Präsident Emmanuel Macron im Berliner Kanzleramt auf der Matte, um sein Reformeuropa zu erläutern. Jetzt raten Sie mal, wie die Kosten umgeteilt werden?/ mehr

Erich Wiedemann, Gastautor / 15.06.2017 / 15:00 / 5

Merkel: Keine Angst vorm Fliegen

Von Erich Wiedemann. Merkel ist die am meisten gereiste Bundeskanzlerin, die Deutschland je hatte. Allein in den ersten 24 Wochen dieses Jahres hat sie über drei Dutzend Auslandsreisen bewältigt. Seit ihrem Dienstantritt 2005 besuchte sie 79 Staaten, etliche mehrfach, Frankreich 42mal. Das lässt sich die Republik was kosten. Aber den Deutschen fällt es natürlich leichter, eine Kanzlerin wiederzuwählen, die in so fernen Welten so angehimmelt wird. / mehr

Erich Wiedemann, Gastautor / 15.05.2017 / 11:59 / 3

Macrons New Deal: „Wir reformieren, ihr investiert“

Von Erich Wiedemann. Kaum im Amt, reist der junge französische Präsident nach Berlin, um Angela Merkel zu treffen, die vor kurzem gesagt hat, es gehe darum, "unsere Länder und die Europäische Union in eine sichere und erfolgreiche Zukunft zu führen". Nur sind die beiden Länder zu verschieden, um gemeinsam die Führung zu übernehmen. Das eine ist zu verschuldet, das andere exportiert zu viel. / mehr

Erich Wiedemann, Gastautor / 03.04.2017 / 12:00 / 1

Die Falschmeldung hat man exklusiv. Den Widerruf auch

Von Erich Wiedemann. Unsere Kollegen vom "Spiegel" berichten nicht nur über Politik, sie machen auch welche. Zumindest versuchen sie es. Und das macht ihnen so viel Spaß, dass sie darüber vergessen, Print und Online zu synchronisieren. Macht nix. Auch bei der SPD wissen die Einen nicht, was die Anderen tun./ mehr

Erich Wiedemann, Gastautor / 29.03.2017 / 12:30 / 5

Bei Schulz muss der Bart ab!

Von Erich Wiedemann. Martin Schulz tut so, als sei er schon auf dem Weg zur Kanzlerschaft. Ja, so sehen Sieger aus. Nur die Wahl im Saarland hat ihm kurz die Laune verhagelt. Und jetzt schaltet sich noch Promi-Friseur Udo Walz in die Debatte ein und gibt dem Kanzlergesellen einen Rat mit auf den Weg./ mehr

Erich Wiedemann, Gastautor / 05.03.2017 / 15:27 / 2

Trump: Eine Bilanz nach sechs Wochen

Von Erich Wiedemann. Nicht nur die Eliten in den USA ekeln sich vor einer Politik mit der Kettensäge. Aber da müssen sie jetzt durch. Sie haben (mindestens) vier Jahre, um zu lernen, dass schlechte Manieren nicht unbedingt ein Qualitätskriterium für Politiker sind. In der Neuen Welt noch weniger als in der Alten, wo bekanntlich mehr Wert auf gutes Benehmen gelegt wird. / mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com