Wolfram Weimer

Der Journalist wurde 1964 in Gelnhausen geboren und verbrachte seine Kindheit in Portugal. Er studierte Geschichte, Germanistik, Politikwissenschaft und VWL in Marburg und Frankfurt. Die Promotion erfolgte 1991. Er war Chefredakteur der Tageszeitung „Die Welt“ und „Berliner Morgenpost“ sowie des Magazins „Focus“. 2004 gründete Weimer das Magazin „Cicero“ und ist dort bis heute Gründungsherausgeber. Einem breiteren Publikum ist er durch zahlreiche Buchpublikationen sowie seine Fernsehauftritte bekannt. Seit 2015 ist Wolfram Weimer Verleger von The European.

Weiterführender Link:
http://www.theeuropean.de/wolfram-weimer

Archiv:
Wolfram Weimer / 15.10.2017 / 12:00 / 1

Autorität in Zeiten der Massenselfies

Von Wolfram Weimer. Frauen erobern langsam, aber sicher den Kunstbetrieb. Erst über Bildhauerei, Konzept und Medienkunst. Jetzt über Porträtmalerei. Eine Entdeckung heißt Suse Kohler./ mehr

Wolfram Weimer / 12.10.2017 / 18:18 / 3

“Da ist uns Tofu in die Fleischsuppe gefallen”

Von Wolfram Weimer. Als Bundesverkehrsminister hat er sich mit Maut, Diesel und Air Berlin herumgeplagt. Doch jetzt ist Landesgruppenchef Alkexander Dobrindt in seinem politischen Element. Als starker Mann der CSU in Berlin wird er zu einer Schlüsselfigur. Die nebulöse Mittigkeit und Mattigkeit der Unionsschwester liefert Dobrindt derzeit jede Menge Raum zur Profilierung. Und so plädiert er allenthalben für “die Rückgewinnung der konservativen Seele”./ mehr

Wolfram Weimer / 10.10.2017 / 06:27 / 19

Ihr habt nicht verstanden!

Von Wolfram Weimer. Die CDU steuert nach dem Wahldebakel im Weiter-So-Modus auf die nächste Bundesregierung zu. Angela Merkel will sich durchlavieren und verbittet sich offene Kritik. Sie gibt die Technokratin der Macht, fingert neue, immer wildere Koalitionen zusammen und läßt Nebelkerzen werfen. Von Selbstkritik zum migrationspolitischen Desaster keine Spur. Damit verspielt sie ihre Wahlchancen in Niedersachsen und treibt die Wähler erneut zur AfD. Die Verantwortung und das Versagen des Politischen sind glasklar./ mehr

Wolfram Weimer / 06.10.2017 / 06:15 / 10

Das Jamaika-Karussell

Von Wolfram Weimer. Die Jamaika-Koalition quält sich langsam zueinander. Während noch lautstark um Inhalte gestritten wird, kreist im Hintergrund bereits das Personal-Karussell. Besonders die sogenannten Kernressorts werden schon mal hin und hergeschoben. Als wahrscheinlich gilt die folgende Konstellation. Außenminister: Cem Özdemir (Grüne). Finanzminister: Christian Lindner (FDP). Joachim Herrmann dürfte zur Überraschung der Republik Verteidigungsminister werden./ mehr

Wolfram Weimer / 28.09.2017 / 12:30 / 19

Die Flöhe husten: GroKo nach Schamfrist und ohne Schulz?

Von Wolfram Weimer. Der Mann, der das SPD-Desaster zu verantworten hat, will einfach nicht zurücktreten. Er poltert in der Elefantenrunde, blockiert die Bildung einer stabilen Regierung für Deutschland und betreibt munter Hinterzimmer-Machtpolitik. Langsam dämmert es allerdings führenden Genossen, dass der radikale Oppositionskurs möglicherweise die verletzte Seele von Martin Schulz tröstet, der Partei aber nicht weiterhilft. Gut möglich, dass sich die SPD nach einer Schamfrist von einigen Wochen doch noch Regierungskonsultationen stellt./ mehr

Wolfram Weimer / 26.09.2017 / 06:15 / 33

Wenns den Deutschen zu bunt wird

Von Wolfram Weimer. Die CDU hat nach nur zwei Jahren „Wir schaffen das“-Politik jeden vierten Wähler verloren. Millionen deutscher Normalbürger haben sich mit der Migrationskrise von ihr abgewendet. Die Bundestagswahl war daher so etwas wie eine nachgeholte Volksabstimmung zu Merkels Migrationspolitik, die im Bundestag nie zur Abstimmung gestellt worden war. Bei dem Wahlerfolg der AfD geht es nicht um sozialen Protest von Verlierern. Merkel hat ein gewaltiges Problem./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com