Volker Seitz

Volker Seitz war von 1965 bis 2008 in verschiedenen Funktionen für das deutsche Auswärtige Amt tätig, zuletzt als Botschafter in Kamerun, der Zentralafrikanischen Republik und Äquatorialguinea mit Sitz in Jaunde. Er gehört zum Initiativ-Kreis des Bonner Aufrufs zur Reform der Entwicklungshilfe und ist Autor des Buches „Afrika wird armregiert“, das im Herbst 2014 in erweiterter siebter Auflage bei dtv erschienen ist. Volker Seitz publiziert regelmäßig zum Thema Entwicklungszusammenarbeit mit Afrika und hält Vorträge.

Archiv:
Volker Seitz / 20.11.2017 / 06:29 / 0

Mugabe geht, das Krokodil kommt

Von Volker Seitz. Der frühere Unabhängigkeitskämpfer Robert Mugabe regierte Simbabwe seit mehr als drei Jahrzehnten mit harter Hand. Er gehörte zu den Herrschern, die sich unverfroren der Reichtümer ihres Staates bedienen, während viele Landeskinder keinen eigenen Wasserhahn kennen. Sein Nachfolger Emmerson Mnangagwa hat Mugabe seit 1980 gedient und den Unterdrückungsapparat für das Regime aufgebaut. Für die Bevölkerung wird sich dadurch nichts ändern. / mehr

Volker Seitz / 14.11.2017 / 16:00 / 2

Betrugsfälle während der Ebola-Epidemie

Von Volker Seitz.Die Rotkreuz- und Halbmond-Organisation (IFRK) in Genf hat mitgeteilt, dass bei der Bekämpfung der Ebola-Epidemie in Liberia, Guinea und Sierra Leone (Westafrika) 2014 und 2015 etwa fünf Millionen Euro veruntreut wurden, die eigentlich für den Kampf gegen die Seuche eingesetzt werden sollten./ mehr

Volker Seitz / 06.11.2017 / 16:30 / 10

Bono in Paradise

Von Volker Seitz. Mit Bono ist die Entwicklungshilfe ein Teil der Unterhaltungsindustrie geworden. Wohltätigkeit und eine tadellose Gesinnung gehören zum unverzichtbaren Star-Zubehör, haben Porsche und Villa in Malibu abgelöst. Bono steigert seinen Marktwert durch seine Dauerkampagnen zur Armutsbekämpfung. Das will aber überhaupt nicht zu seiner privaten Finanzpolitik passen, die Steuern minimiert, wo es nur geht. Die "Paradies Papers" offenbaren die Heuchelei erneut./ mehr

Volker Seitz / 22.10.2017 / 14:15 / 8

Afrika-Hilfe: Acht Thesen für die Koalitionsverhandlungen

Von Volker Seitz. Wir leisten seit vielen Jahrzehnten Entwicklungshilfe für Afrika – weitgehend ohne wirklichen Erfolg. Die Politik muss aus den Erfahrungen lernen und Konsequenzen ziehen. Deshalb hier Empfehlungen zur zukünftigen Entwicklungspolitik für Afrika als Orientierungshilfe für die Koalitionsverhandlungen. Eine Gruppe von Afrika-Kennern hat dazu acht Thesen aufgestellt, die wir hier veröffentlichen./ mehr

Volker Seitz / 13.10.2017 / 06:05 / 6

Lest endlich die Bücher afrikanischer Frauen!

Von Volker Seitz. Literatur von afrikanischen Schriftstellerinnen gibt es seit den 70er Jahren des vorherigen Jahrhunderts, jedoch fand sie in Deutschland lange nicht die Resonanz, die den Werken international zuteil wurde. Einzelne Romane wurden zwar übersetzt, aber hinterließen so gut wie keine Spuren. Der Grund war, dass die Förderung afrikanischer Literatur (und besonders von Frauen geschriebene Bücher) den herablassenden Geruch von Entwicklungshilfe hatten. Doch gerade diese weiblichen Stimmen sind geeignet interkulturelles Verständnis und Respekt vor anderen Kulturen zu vermitteln. Hier herausragende Beispiele./ mehr

Volker Seitz / 07.10.2017 / 16:57 / 0

Afrika: Was nicht produziert wird, kann nicht gegessen werden

Von Volker Seitz. Von seinen natürlichen Voraussetzungen her könnte Afrika problemlos autark in der Nahrungs- und Energieversorgung werden. Dennoch machen Hungersnöte in Afrika gerade jetzt wieder Schlagzeilen, weil seit Jahrzehnten die ländliche und landwirtschaftliche Entwicklung vernachlässigt wurde. Was tun?/ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com