Burkhard Müller-Ullrich

Burkhard Müller-Ullrich, 1956 in Frankfurt am Main geboren, ist ein deutscher und Schweizer Journalist und Schriftsteller. Er ist Mitglied des deutschen P.E.N. und beim Bund Deutscher Sportschützen. Bei Miles and More sowie Airberlin Topbonus hat er Gold- bzw. Silberstatus, seine Bahncard hat er nicht mehr verlängert, seitdem sie grün geworden ist.

In den letzten 40 Jahren schrieb er für fast alle großen Zeitungen im deutschsprachigen Raum sowie für sämtliche Radiosender, sofern sie Kulturthemen behandeln. Außerdem war er Redakteur beim Schweizer Radio DRS2 und dem Schweizer Büchermagazin „Bücherpick“, er betrieb von Freiburg/Brsg. aus die „Internationale Kulturnachrichten-Agentur“ ink-a und leitete die aktuelle Kulturredaktion im Deutschlandfunk.

Heute schreibt er vor allem Essays, Glossen und Reportagen, und als Moderator ist er im Deutschlandfunk und auf SWR2 zu hören. Wenn er mal mit Worten nicht trifft, dann nimmt er seine Walther PPQ Kaliber .45s+w.

Weiterführender Link:
https://twitter.com/bmuonline

Archiv:
Burkhard Müller-Ullrich / 27.09.2017 / 06:25 / 27

FDP verlangt Priority Boarding im Bundestag

Von Burkhard Müller-Ullrich. Mimimi – die FDP ist wieder da. Und zwar jetzt mit der Forderung nach exklusiver Platzwahl im Parlament. Die Devise lautet: Schneeflöckchen wollen nicht neben Uruks sitzen. Oder anders gesagt: die AfD stinkt, wir wollen nicht in deren Nähe sein. Ganz schön keß für eine 10 Prozent-Partei gegenüber einer 12 Prozent-Partei. Aber in der Demokratie gibt es eben auch Eco, Business und First. / mehr

Burkhard Müller-Ullrich / 25.09.2017 / 08:13 / 9

Wahlvorstand – Protokoll eines Selbstversuchs

Von Burkhard Müller-Ullrich. Ich wollte mal was erleben. Statt zuhause herumzusitzen wollte ich das Volk sehen. Wie es Demokratie macht und wählen geht - bei mir, dem Wahlvorstand. Deswegen habe ich mich zu diesem ehrenamtlichen Frondienst gemeldet. Von halb acht morgens bis halb acht abends sorgte ich für einen reibungslosen Wahlablauf und eine korrekte Auszählung in Köln. Hier ist das Protokoll. / mehr

Burkhard Müller-Ullrich / 23.09.2017 / 06:16 / 21

Hornissen gut, Du böse

Von Burkhard Müller-Ullrich. Ein böses Brummen, das die Befürchtungen bestätigt: herbstliche Hornissen haben unser Haus als Zielobjekt erkoren. Nun möchte man zwar sich und seine Familie schützen, aber viel wichtiger ist es natürlich, die Natur zu schützen. Das bimsen einem die Naturschützer im Internet ein. Ergib dich den Hornissen, liebe sie, und wenn sie dich totstechen, dann denke: sie wollen doch nur spielen! / mehr

Burkhard Müller-Ullrich / 20.09.2017 / 12:51 / 3

Nullen gab es schon früher

Von Burkhard Müller-Ullrich. Bis jetzt hieß es immer, erst im Spätmittelalter habe man mit der Null zu rechnen begonnen. Jetzt wurde ein in Oxford aufbewahrtes indisches Mathe-Buch auf 300 v. Chr. datiert. Die Null ist also älter als bisher behauptet. Überrascht uns das? Nicht wirklich. / mehr

Burkhard Müller-Ullrich / 14.09.2017 / 17:13 / 2

Ferienende - jetzt wird’s gemächlicher

Von Burkhard Müller-Ullrich. Das Verhältnis zwischen Arbeit und Urlaub hat sich umgekehrt. Der Gelderwerb ist längst nicht so anstrengend wie die Freizeitgestaltung. Viele, die jetzt gerade aus den Ferien kommen, sind völlig erledigt und müssen erst mal ausspannen./ mehr

Burkhard Müller-Ullrich / 12.09.2017 / 09:48 / 10

Singen für Demokratie - und die FAZ singt mit

Von Burkhard Müller-Ullrich. Von jeher ist klar, daß der Spießer die Kunst verachtet. Der moderne Spießer aber verlangt von der Kunst Relevanz. Wenn man von einem Spießer-Medium wie der FAZ gefeatured und gehätschelt werden will, dann muß man Kunst für einen guten Zweck machen: Förderung des Weltfriedens, Verhinderung des Klimawandels, Zeichensetzen für Gerechtigkeit - irgendwas in dieser Art. Oder eben wie morgen in Dresden: "Impulse in die Gesellschaft aussenden". / mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com