Burkhard Müller-Ullrich

Burkhard Müller-Ullrich, 1956 in Frankfurt am Main geboren, ist ein deutscher und Schweizer Journalist und Schriftsteller. Er ist Mitglied des deutschen P.E.N. und beim Bund Deutscher Sportschützen. Bei Miles and More sowie Airberlin Topbonus hat er Gold- bzw. Silberstatus, seine Bahncard hat er nicht mehr verlängert, seitdem sie grün geworden ist.

In den letzten 40 Jahren schrieb er für fast alle großen Zeitungen im deutschsprachigen Raum sowie für sämtliche Radiosender, sofern sie Kulturthemen behandeln. Außerdem war er Redakteur beim Schweizer Radio DRS2 und dem Schweizer Büchermagazin „Bücherpick“, er betrieb von Freiburg/Brsg. aus die „Internationale Kulturnachrichten-Agentur“ ink-a und leitete die aktuelle Kulturredaktion im Deutschlandfunk.

Heute schreibt er vor allem Essays, Glossen und Reportagen, und als Moderator ist er im Deutschlandfunk und auf SWR2 zu hören. Wenn er mal mit Worten nicht trifft, dann nimmt er seine Walther PPQ Kaliber .45s+w.

Weiterführender Link:
https://twitter.com/bmuonline

Archiv:
Burkhard Müller-Ullrich / 08.01.2017 / 19:30 / 0

Blitzeis - Gesellschaftliche Gleichheit im Gleiten

Von Burkard Müller-Ullrich. Was lehrt uns der Frost? Daß er im Winter hierzulande häufiger vorkommt als im Sommer? Daß Kälte eigentlich nur das Fehlen von Wärme ist und das menschliche Gehen ein kontrolliertes Fallen? Betrachten wir die Straßenglätte phänomenologisch, dann spiegelt sich darin das große Gleiten in der Politik. / mehr

Burkhard Müller-Ullrich / 21.12.2016 / 10:55 / 5

Der „mutmaßliche“ Anschlag - Wie man den Terror sprachlich verpackt

Von Burkhard Müller-Ullrich. Heute früh, 36 Stunden nach dem Massenmord, begannen die Radionachrichten des Westdeutschen Rundfunks mit „der mutmaßliche Anschlag“. Was wollen diese Journalisten damit sagen? Wie lange kann ein Terroranschlag ein mutmaßlicher bleiben? Wie lange bringen sie es fertig, den Terror nicht beim Namen nennen und sich dafür auch noch mit Berufsethik zu brüsten, weil man ja „nicht vorschnell spekulieren will“? / mehr

Burkhard Müller-Ullrich / 04.12.2016 / 16:30 / 2

Der gute Mensch von Köln (Fototermin mit Spraydose)

Von Burkhard Müller Ullrich. Der Kölner Kardinal Wölki möchte die ziemlich heruntergekommene Wortmarke „Gutmensch“ neu positionieren. Im Marketing-Jargon heißt so etwas „Relaunch“. Und im Kirchen-Marketing kommt es darauf an, mit jeder Art von Mätzchen Gegenwärtigkeit zu zeigen. Und dafür greift er sogar zu Spraydose und Schablone./ mehr

Burkhard Müller-Ullrich / 02.12.2016 / 06:29 / 1

„Verantwortungsvoller Journalismus“

Von Burkhard Müller-Ullrich. Der österreichische Presserat hat eine neue Grundregel für Journalismus definiert: Weglassen! Wer noch nicht genügend Scheren im Kopf hat, der bekommt von dieser wunderbaren Institution jetzt eine Anleitung, wie der richtige Umgang mit üblen Fakten aussieht. Man soll sie einer strengen Weglassensprüfung unterziehen, bevor die Leute Hofer wählen. / mehr

Burkhard Müller-Ullrich / 23.11.2016 / 08:08 / 11

Die Frechheit des Flugpersonals

Die Angestellten in den Wasserwerken verdienen auch nicht mehr als Flugbegleiter und ihr Job ist nicht weniger verantwortungsvoll. Sie dürfen der Bevölkerung bloß nicht zum Zweck der Aufmerksamkeitserregung einfach das Wasser abdrehen. Aber heutzutage gehört auch Lufttransport zur Grundversorgung. / mehr

Burkhard Müller-Ullrich / 22.11.2016 / 11:22 / 6

Humbug von YouGov: Deutschland populismusfrei!

Wir trauten unseren Augen nicht: Britische Meinungsforscher wollen herausgefunden haben, daß Populismus in Deutschland keine Chance hat. Sie wissen schon: nicht der Lafontaine-, der Merkel, der Gabriel- oder Gysi-Populismus, sondern - würg! - Sie wissen schon! - das Gespenst, das in Europa (und jetzt auch in den USA!) umgeht... Da hat sich die Qualitätspresse (Die Welt) natürlich gefreut, daß bei uns alles paletti ist. / mehr

Burkhard Müller-Ullrich / 20.11.2016 / 14:54 / 8

Der Herbst der politischen Plastinate

Unser Investigativschurnalist lüftet eines der größten Geheimnisse unseres politischen Betriebs! Ein Geheimnis, das angesichts von Merkels drölfundhuchzigster Kanzlerschaft enorm virulent wird! Alle Indizien deuten darauf hin: irgendwie steckt Gunther von Hagens dahinter./ mehr

Burkhard Müller-Ullrich / 07.11.2016 / 11:10 / 2

Post von Airbnb

Velsha ist traurig./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com