Hansjörg Müller

Mag. Hansjörg Müller ist Journalist und Redakteur bei der Basler-Zeitung

Weiterführende Links:
https://twitter.com/hjf_mueller
http://bazonline.ch/

Archiv:
Hansjörg Müller / 26.04.2016 / 10:45 / 3

Bundespräsidentenwahl: Österreich lechts und rinks

Sowohl Hofer als auch Van der Bellen sind Vertreter des Status quo. Österreich stagniert, es bräuchte Reformen, und zwar solche, wie sie von rechten und linken Besitzstandswahrern gerne mit dem Kampfbegriff «neoliberal» verunglimpft werden. Dafür allerdings stehen FPÖ und Grüne nicht, im Gegenteil: Beide haben sich gegen das transatlantische Freihandelsabkommen TTIP ausgesprochen, ein Anliegen, das in Österreich Linke, Rechte und die übermächtige Kronenzeitung verbindet./ mehr

Hansjörg Müller / 10.04.2016 / 11:06 / 4

Das Placebo-Referendum

Vielleicht ist es ja so, dass direkte Demokratie eine gewisse Übung erfordert. Eine einfache Regel zu beachten, kann dabei nicht schaden: Man schaut sich an, worum es geht, und nimmt das Thema ernst. Wenn es einen nicht interessiert, bleibt man zu Hause: überlegte Entscheidungen treffen statt Zeichen setzen./ mehr

Hansjörg Müller / 10.03.2016 / 06:30 / 2

Österreich, das rätselhafte Wesen

Ist Österreich Deutschland, und wenn nicht, was ist es dann? Das Land hat sich darangemacht, seine Grenzen so weit wie möglich abzudichten. Unter dem Druck der öffentlichen Meinung hat der österreichische Bundeskanzler Werner Faymann eine österreichische Unabhängigkeitserklärung abgegeben, wenn auch eine denkbar unpathetische. Eine Spurensuche aus aktuellem Anlass/ mehr

Hansjörg Müller / 03.03.2016 / 15:00 / 7

US-Wahlkampf: Hoffen auf das geringere Übel

Es könnte sein, dass Donald Trump als Aussenpolitiker mehr Ähnlichkeiten mit Barack Obama, dem Zauderer im Weissen Haus, aufweisen würde als mit republikanischen Vorgängern wie Richard Nixon oder Ronald Reagan. Amerika, militärisch gesehen "last nation standing" des Westens, könnte als Sicherheitsfaktor bald völlig ausfallen./ mehr

Hansjörg Müller / 02.02.2016 / 06:30 / 1

Dänemark: Behagen im Kleinstaat

Passt das Schwedische zum Nobelpreisbankett, ist das Dänische eher eine Sprache fürs Ferienhaus. Möglich, dass es auf Dänisch leichter ist, so zu reden, wie es einem behagt./ mehr

Hansjörg Müller / 21.01.2016 / 09:33 / 0

Nachruf auf George Weidenfeld: In einer grösseren Welt

93 Jahre alt war George Weidenfeld, als er mich im Sommer 2013 in seinem Londoner Verlagshaus empfing. Mochte der Gastgeber auch den noblen Titel eines…/ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com