Dirk Maxeiner

Dirk Maxeiner, geboren 1953, war Redakteur beim „Stern“. Anschließend bis 1993 Chefredakteur der Zeitschrift natur - der zu dieser Zeit größten europäischen Umweltzeitschrift. Seit 1993 arbeitet Maxeiner als freier Autor. Er veröffentlichte zahlreiche Bücher, darunter Bestseller wie „Ökooptimismus“, „Lexikon der Öko-Irrtümer“ und „Hurra wir retten die Welt“. Maxeiner schreibt Kommentare und Essays für Magazine und Zeitschriften (unter anderem in DIE WELT). Er ist einer der Gründungs-Herausgeber von achgut.com.

Weiterführende Links:
http://www.dirk-maxeiner.de/
http://www.amazon.de/Alles-grün-gut-ökologischen-Denkens-ebook/dp/B00KG699C8
http://www.amazon.de/Hurra-wir-retten-Welt-Klimaforschung/dp/3937989633/ref=sr_1_1?s=digital-text&ie=UTF8&qid=1446561547&sr=8-1&keywords=hurra+wir+retten+die+welt

Archiv:
Dirk Maxeiner / 06.08.2017 / 06:14 / 14

Der Sonntagsfahrer: Allah fährt Zwölfzylinder

Von Dirk Maxeiner. Ich glaube an den Zwölfzylinder, geboren von Daimler und Benz, gelitten unter der Deutschen Umwelthilfe, gekreuzigt, gestorben und begraben, hinabgestiegen in das Reich des Todes, am dritten Tage auferstanden von den Toten, aufgefahren in den Himmel; Ich glaube an den eiligen Geist, die SB-Tankstelle und Mister Wash, die Gemeinschaft der Eiligen, Vergebung der Punkte, Auferstehung des Blechs, den Austauschmotor. Mein sei die Autobahn in Ewigkeit. Amen./ mehr

Dirk Maxeiner / 05.08.2017 / 19:00 / 9

Merkel-Dekonstruktion

Von Dirk Maxeiner. Die schlechte Nachricht zuerst: Dieses zehnminütige Video ist leider nur auf Englisch im Netz. Und jetzt die gute Nachricht: Douglas Murray, ein britischer Autor und Publizist, zerlegt in zehn Minuten Angela Merkels Flüchtlings-Politik, erklärt die Lage in Europa und was das alles damit zu tun hat, dass man die Menschen daran hindern will, ihre Vorbehalte zur gegenwärtigen Flüchtlingspolitik offen zu äußern. "Wenn die Sprache falsch wird, dann werden die Ideen falsch. Und wenn die Ideen falsch werden, dann wird die Politik falsch."/ mehr

Dirk Maxeiner / 04.08.2017 / 06:15 / 9

Warum Einwanderung nicht die globale Armut beseitigt

Von Dirk Maxeiner. Zuwanderung nach Deutschland kann gewiss nicht das Armutsproblem Afrikas beheben. Roy Howard Beck, ein ehemaliger Journalist aus den USA, ist aus Debatten über Bevölkerung, Arbeit und Einwanderung bekannt. In diesem Video, erklärt er sehr anschaulich, warum nicht einmal Amerika das Armutsproblem der Welt durch Zwanderung lösen kann. Für Deutschland gilt das noch viel mehr. Das Video stammt aus dem Jahr 2010, hat aber seitdem nicht an Aktualität eingebüßt. Ganz im Gegenteil./ mehr

Dirk Maxeiner / 02.08.2017 / 06:25 / 21

Der Selbstentzünder-Gipfel

Von Dirk Maxeiner. Bei der Verteufelung von Technologien gibt es hierzulande stets ein charakteristisches Drehbuch. Was den Diesel- und den Verbrennungmotor angeht, befinden wir uns derzeit in in jenem Debattenstadium, in dem erst einmal das Fachwissen auf Tauchstation geht. Dieses Phänomen konnte man sehr schön nach Fukushima beobachten, als es in ganz Deutschland praktisch keinen sachkundigen Atomphysiker mehr gab, der sich in eine Fernsehsendung getraut hätte./ mehr

Dirk Maxeiner / 01.08.2017 / 13:01 / 27

Heil Dir, oh Schwamm der Schwämme!

Von Dirk Maxeiner: Ein riesiger Anti-Hass-Schwamm saugt in Augsburg das Böse symbolisch auf, laut Künstler ein friedliches und stilles Objekt, das zum Diskutieren einladen soll. Bedauerlicherweise verwechselten Kinder der Stadt das Ganze mit einer Hüpfburg und zerlegten die Installation in kürzester Zeit. Der Künstler hat jetzt einen Offenen Brief an die Augsburger verfasst, in dem er fragt: „Wenn ein Auto brennt, zündet man das nächste auch an? Wenn einer Sieg Heil ruft, rufen es dann auch alle anderen?“/ mehr

Dirk Maxeiner / 31.07.2017 / 06:25 / 32

Finis Germania trifft Finis Klima

Von Dirk Maxeiner. Rolf Peter Sieferles „Finis Germania“ passt nahtlos in die deutsche Weltuntergangs- und Klimakatastrophen-Prosa. Er wurde geschätzt, solange er als Gutachter der Katastrophen-Industrie von Nutzen war, unter anderem dem Wissenschaftlichen Beirat der Bundesregierung "Globale Umweltveränderungen" (WBGU). Apokalyptisches Denken und Weltuntergangs-Pathos, Verachtung für die Konsum-Gesellschaft und elitärer Dünkel gegenüber der „Masse“ werden fast wortgleich von prominenten Klimarettern formuliert./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com