Jesko Matthes

Jesko Matthes ist Arzt und lebt in Deutsch-Evern.

Archiv:
Jesko Matthes, Gastautor / 04.03.2017 / 05:56 / 0

Antike politische Lyrik –  und was sie uns heute sagt

Von Jesko Matthes. Der Begriff politische Lyrik ist im heutigen Sprachgebrauch eher ironisch verortet. Dabei spielte er in der Antike eine wichtige Rolle. Die Dichterin Sappho bewundere ich, doch ich liebe Archilochos, auch deshalb, weil mein Vater es ihm gleichtat. Er warf 1945 seinen Karabiner von der Schulter und wandte sich zur Flucht. Beide hatten erst in Lebensgefahr begriffen, was das Individuum wert ist. / mehr

Jesko Matthes, Gastautor / 01.03.2017 / 06:20 / 1

Das richtige Märchen zur Revolte

Von Jesko Matthes. In alten Märchenbüchern, sei es bei Hans Christian Andersen oder bei den Gebrüdern Grimm finden sich richtig aktuelle politische Märchen. Man muss sie nur richtig lesen. Und welches passt am besten ins heutige Deutschland? Eines, das weitgehend unbekannt ist, aber zu interessanten Gedanken einlädt. Ein Ausflug in die märchenhafte Politik./ mehr

Jesko Matthes, Gastautor / 28.02.2017 / 18:00 / 0

Verlieren mit dem Kanzlerinnenmakel

Von Jesko Matthes. Die triumphalen Umfragewerte für SPD-Kanzlerkandidat bröckeln wieder und schon gewöhnt sich das Publikum anscheinend wie ehedem an Angela Merkel als alternativlose Bundeskanzlerin. Ein Fehler, denn ihre Aussichten stehen eher schlecht, auch wenn das so mancher noch nicht glauben mag. Die „mächtigste Frau Europas“ hat den Kanzlerbonus einfach zu nachhaltig verspielt./ mehr

Jesko Matthes, Gastautor / 27.02.2017 / 06:27 / 12

Europa mit der Seele suchend: Der griechische Niedergang

Von Jesko Matthes. Der Brechreiz blieb. Er ist noch heute da, unterschwellig, jeden Tag. Meiner alten Liebe Griechenland geht es schlecht, und ich finanziere ihr Elend mit meinen Steuergeldern, ich wähle die Parteien einer Chimäre namens Euro, die die griechischen Links- und Rechtspopulisten unterstützen, aber vor den Populisten zuhause warnen./ mehr

Jesko Matthes, Gastautor / 26.02.2017 / 15:50 / 3

Streitbare Demokraten? Fehlanzeige!

Von Jesko Matthes. Der Bundestag hat sich zu einem kuscheligen Parlament entwickelt. Die Regierenden erklären ihre Politik für alternativlos, die Opposition nimmt es hin. Echte Auseinandersetzungen gibt es nicht. Früher saßen die Hassprediger im Plenum und nur die Weicheier im Publikum regten sich auf. Heute ist es umgekehrt./ mehr

Jesko Matthes, Gastautor / 18.02.2017 / 12:45 / 1

Das absolut Böse und die Paarung von Ideologie und Bürokratie

Von Jesko Matthes. 75 Jahre nach der Wannsee-Konferenz stellt sich immer noch die Frage nach dem absolut Bösen – und unter welchen Voraussetzungen Bürokratie und Verwaltung sich diesem zur Verfügung stellen. Wie kann es geschehen, dass der Verwaltungsangestellte sich freiwillig und gläubig übermächtigen lässt und damit selbst zum Bösen wird? / mehr

Jesko Matthes, Gastautor / 17.02.2017 / 20:00 / 4

Sag mir, wo die Freunde sind

Von Jesko Matthes. „Ausspähen unter Freunden, das geht gar nicht“. Der Satz von Angela Merkel war dank ihrer Aussage vor dem NSA-Untersuchungsausschuss jetzt wieder Thema. Er ist ein historischer Selbstbetrug. Zwischen Staaten gibt es keine „Freundschaft“, sondern gute, mittelmäßige oder schlechte Beziehungen. Um die kümmern sich auch Geheimdienste und eines geht dabei tatsächlich nicht: Naivität unter Partnern./ mehr

Jesko Matthes, Gastautor / 08.02.2017 / 06:00 / 5

Wenn man zu spät kommt: Lehren aus Weimar

Von Jesko Matthes. Man kann in guter Absicht ins Unheil stürzen, indem man zu spät kommt. Das ist das eigentliche Menetekel Weimars. Man kann die nationalen „checks and balances“ falsch austarieren und die internationalen unterschätzen. Man kann Europa verspielen. Man kann die Interessen Englands, Frankreichs, der USA und Russlands unterschätzen. Und dazu heute die Chinas./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com