Jesko Matthes

Jesko Matthes ist Arzt und lebt in Deutsch-Evern.

Archiv:
Jesko Matthes, Gastautor / 24.03.2017 / 06:25 / 2

Ein deutsch-russisches Trauerspiel

Von Jesko Matthes. Die wirtschaftlichen Sanktionen der EU bei nahezu totalem Mangel an militärischer Abschreckung werden in Russland nicht verstanden. Signale des Friedens sind unterblieben, Signale der Wehrhaftigkeit auch. Ergebnis ist ein absurdes Knäuel von Missverständnissen. Dabei wäre es leicht möglich gewesen, an gemachte bittere Erfahrungen anzuknüpfen./ mehr

Jesko Matthes, Gastautor / 17.03.2017 / 06:15 / 6

Endlager für die Energiewende

Von Jesko Matthes. Besonders lustig ist das Garantieren der Sicherheit eines atomaren Endlagers für 1 Million Jahre. Da ist diese Koalition ganz schön optimistisch für ihre Aussichten an den Wahlurnen der kommenden 33333 Generationen, und das nenne ich wahre Nachhaltigkeit. Wo wir die energiepolitische Vernunft deponieren, steht übrigens ebenfalls schon fest. Kauft Badehosen - und zieht euch warm an. / mehr

Jesko Matthes, Gastautor / 16.03.2017 / 06:00 / 5

Der deutsche Islam und seine Folgen

Von Jesko Matthes. „Der Islam gehört zu Deutschland!“ Wer das anzweifelt gilt fast als Nazi. Kurios, denn als es zum letzten Mal Feldimame in deutscher Uniform, arabischsprachige Radio-Programme und vom deutschen Steuerzahler besoldete islamische Führer gab, geschah dies in Allianzen zwischen Halbmond und Hakenkreuz. Es ist interessant, zu sehen, wer alles davon geprägt wurde./ mehr

Jesko Matthes, Gastautor / 14.03.2017 / 06:25 / 8

Dr. Seltsam - oder wie ich lernte, die Mitte zu lieben

Von Jesko Matthes. Sollten Sie gerade auf dem falschen Weg sein, zum Wutbürger zu werden, dann kann Ihnen dieser Text helfen, in der politischen Mitte anzukommen. Ich probiere mal zu erklären, wie man seine Mitte findet, sozusagen zur Mitte wird, denn die Mitte, das sind wir doch irgendwie alle. Mainstream oder schweigende Mehrheit, wozu gehören Sie? Also, mir is' es inzwischen egal. Wo ich bin, da ist immer die Mitte./ mehr

Jesko Matthes, Gastautor / 10.03.2017 / 06:29 / 8

Die Wiederkehr der Stalin-Note nach 65 Jahren?

Von Jesko Matthes. Es mehren sich Stimmen, die Ausgleich mit Russland für wichtiger halten als die Prinzipien der Demokratie und der Westbindung. Sie kommen aus den Reihen der Linkspartei, der AfD, aus Teilen der SPD und der Grünen, auch aus der Wirtschaft, auch aus der CSU. Die Stalinnote von 1952 hatte ähnliches im Sinn. Eine Erinnerung zum Jahrestag. / mehr

Jesko Matthes, Gastautor / 07.03.2017 / 06:00 / 3

Mehr Wehrmedizin für Zivilisten

Von Jesko Matthes. Deutsche Rettungswagen sind für die Versorgung von Explosions- und Schussverletzungen unzureichend ausgestattet, deshalb fordert die Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie nun Nachbesserungen. Ein Klassiker aus der Wehrmedizin sollte künftig flächendeckend verfügbar sein, um im Ernstfall den Opfern von Terroranschlägen zu helfen./ mehr

Jesko Matthes, Gastautor / 06.03.2017 / 12:26 / 3

Rettet die Parlamente!

Von Jesko Matthes. Deutschland braucht dringend eine Reform seines eigenen Parlamentarismus. Bevor die alten Ressentiments von der „Quatschbude“ wieder Raum greifen, muss gehandelt werden. Sonst nimmt die Demokratie Schaden und die Spaltung der Gesellschaft verschärft sich. Die Parlamente müssen wieder zum Zentrum politischer Debatten und Entscheidungen werden./ mehr

Jesko Matthes, Gastautor / 04.03.2017 / 05:56 / 0

Antike politische Lyrik –  und was sie uns heute sagt

Von Jesko Matthes. Der Begriff politische Lyrik ist im heutigen Sprachgebrauch eher ironisch verortet. Dabei spielte er in der Antike eine wichtige Rolle. Die Dichterin Sappho bewundere ich, doch ich liebe Archilochos, auch deshalb, weil mein Vater es ihm gleichtat. Er warf 1945 seinen Karabiner von der Schulter und wandte sich zur Flucht. Beide hatten erst in Lebensgefahr begriffen, was das Individuum wert ist. / mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com