Roger Letsch

Roger Letsch, Baujahr 1967, aufgewachsen in Sachsen-Anhalt, als dieses noch in der DDR lag und nicht so hieß. Lebt in der Nähe von und arbeitet in Hannover als Webdesigner, Fotograf und Texter. Sortiert seine Gedanken in der Öffentlichkeit auf seinem Blog unbesorgt.de.

Archiv:
Roger Letsch / 17.04.2017 / 14:35 / 4

Wie man sich eine 70-Prozent-Mehrheit bastelt

Von Roger Letsch. Stelle eine Frage nicht, wenn dir die Antwort nicht gefallen könnte – so sagt das Sprichwort. Der Gefälligkeitsstatistiker formuliert anders: Stelle Fragen so, dass du das gewünschte Ergebnis erhältst. Das veranschaulicht sehr gut eine aktuelle Umfrage zu Hasskommentaren im Netz./ mehr

Roger Letsch / 14.04.2017 / 17:00 / 31

Imad Karim auf Facebook verstummt

Von Roger Letsch. Die erste Welle der Löschungen und Sperrungen zielt direkt auf die glaubwürdigsten Gegner des politischen Islam in Deutschland, Menschen also, die sich im Bedarfsfall nicht einfach mit der Nazi-Keule erschlagen lassen. Das erste prominente Opfer ist der Regisseur, Drehbuchautor und Fernsehjournalist Imad Karim, dessen Facebook-Account komplett gelöscht wurde. / mehr

Roger Letsch / 08.04.2017 / 20:00 / 8

Fallrückzieher: Berliner Schule mit Nahostkonflikt

Von Roger Letsch. An der Friedenauer Gesamtschule zeigte man sich pflichtschuldigst entsetzt über Angriffe auf einen jüdischen Jungen und kann gleichzeitig gar nicht begreifen, wie es soweit kommen konnte. Schließlich nehme man doch erfolgreich am Programm „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ teil. Das erinnert ein bisschen an DDR-Zeiten mit den Losungen zum 1.Mai. Es heißt neuerdings "Demokratie leben"./ mehr

Roger Letsch / 02.04.2017 / 13:28 / 17

Was erlauben Constantin Schreiber? Kein Diskurs ohne Frau Kaddor!

Von Roger Letsch. Der Journalist Constantin Schreiber besuchte für seinen „Moscheereport“ und sein aktuelles Buch verschiedene Moscheen und fand heraus, was da so wirklich gepredigt wird. Jetzt sind sogenannte Islamwissenschaftler sauer. Darf der das? Die selbsternannte Islam-Expertin Lamya Kaddor hyperventiliert mächtig, weil Schreiber einfach recherchierte statt sich von ihr vorher astrein wissenschaftlich und ideologisch briefen zu lassen./ mehr

Roger Letsch / 24.03.2017 / 06:00 / 24

Die Feinde der Moderne als Gspusi der Amtskirchen

Von Roger Letsch. Das mittelalterliche Weltbild, das in den meisten islamischen Ländern zementiert ist, wird in großem Stil nach Europa importiert und soll hier, so wollen es die Kirchen, auf maximale Toleranz und Nächstenliebe treffen. Allerdings wird nach dem Ende der von beiden verachteten „säkular-dekadenten“ Gesellschaft keine Dividende an die nützlichen Idioten der Kirchen ausgezahlt werden./ mehr

Roger Letsch / 12.03.2017 / 20:00 / 19

Aus der Reihe „Parteien zur Bundestagswahl“: Die Grünen

Von Roger Letsch. Die Umfragewerte der Grünen zeigen nach unten. Ihre Politik lässt sich mit einem Song von Nena charakterisieren: Liebe wird aus Mut gemacht/ 
Denk nicht lange nach
/ Wir fahr’n auf Feuerrädern
/ Richtung Zukunft durch Nacht./ Gib mir die Hand/ 
Ich bau dir ein Schloss aus Sand
/ Irgendwie, irgendwo, irgendwann..../ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com