Necla Kelek

Necla Kelek, geb. 1957 in Istanbul, ist Soziologin und Publizistin.

Nach der Schule lernte sie Technische Zeichnerin, bevor sie über den zweiten Bildungsweg und mit finanzieller Unterstützung der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung Volkswirtschaft an der Hochschule für Wirtschaft und Politik in Hamburg sowie Soziologie an der dortigen Universität studierte. Ihre Doktorarbeit schrieb sie 2001 in Greifswald und in Hamburg über das Thema “Islam im Alltag. Islamische Religiosität und ihre Bedeutung in der Lebenswelt von Schülerinnen und Schülern türkischer Herkunft”.

Von 1999 bis 2004 war sie Lehrbeauftragte für Migrationssoziologie an der Evangelischen Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie in Hamburg. Von 2005 bis 2009 war sie Mitglied der von der Bundesregierung berufenen jährlichen Islam-Konferenz. Sie ist Mitglied im Senat der Deutschen Nationalstiftung. Sie arbeitet als freie Autorin für verschiedene Zeitschriften, u.a. Emma, und Tageszeitungen.

Buchveröffentlichungen: Die fremde Braut (2005), Die verlorenen Söhne (2006) u.a.

Weiterführende Links:
https://www.neclakelek.de/
https://de.wikipedia.org/wiki/Necla_Kelek

Archiv:
Necla Kelek, Gastautor / 14.10.2009 / 10:43 / 0

Necla Kelek: Haltet den Dieb!

Thilo Sarrazin redet Tacheles. Er analysiert im Lettre Interview die Lage Berlins, benennt Filz, Korruption und Schlamperei, lobt und tadelt Migranten, fragt nach Ursachen und…/ mehr

Necla Kelek, Gastautor / 15.09.2009 / 17:12 / 0

Der Zweifel und die Frage sind die Eltern der Vernunft

Von Necla Kelek Die Dankesrede für den Hildegard von Bingen Preis Sehr geehrte Damen und Herren, Ich möchte mich recht herzlich für die Ehre bedanken,…/ mehr

Necla Kelek, Gastautor / 14.05.2009 / 09:41 / 0

Necla Kelek: Wir basteln uns eine Moschee

Der Direktor des kulturwissenschaftlichen Instituts in Essen, Claus Leggewie bleibt seinen linken Wurzeln treu.  Zusammen mit der Religionswissenschaftlerin Bärbel Beinhauer-Köhler hat er ein Buch über…/ mehr

Necla Kelek, Gastautor / 14.03.2008 / 15:20 / 0

Laudatio für Henryk M.Broder

Von Necla Kelek Laudatio für Henryk M. Broder Meine sehr geehrten Damen und Herren, lieber Henryk M. Broder, dies ist eine Lobrede auf eine Rede. …/ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com