Peter Grimm

Peter Grimm, geboren 1965 in Ost-Berlin, war bis 1989 aktiv in der DDR-Opposition und arbeitet seitdem als Journalist, Autor und Dokumentarfilm–Regisseur. Betreibt u.a. den Blog sichtplatz.de

Weiterführende Links:
http://www.bundesstiftung-aufarbeitung.de/wer-war-wer-in-der-ddr-#63;-1424.html?ID=1096
http://sichtplatz.de/Waldbrueder/autoren.html?page-id=475

Archiv:
Peter Grimm / 11.02.2018 / 16:27 / 9

Christenverfolgung: Ein Erzbischof relativiert am Fließband

Der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick nahm dazu Stellung, dass die Übergriffe gegen Christen auch hierzulande dramatisch zunehmen. Dabei türmt er in Form weichgespülter Weltbildpflege eine Relativierung auf die nächste. Wer die Menschen sind, die es „an Achtung für ihre Mitmenschen fehlen lassen“, mag er nicht klar benennen. Dabei ist die Bilanz der antichristlichen Übergriffe in Deutschland schlimm genug, um sich endlich vom Selbstbetrug zu verabschieden./ mehr

Peter Grimm / 10.02.2018 / 06:15 / 20

Retour à Bruxelles, camarade Schulz?

Die SPD-Mitglieder haben nun abzustimmen. Ihr Ja oder Nein entscheidet, ob Angela Merkel Kanzlerin bleiben kann. Und ob es für den Genossen Schulz demnächst zurück nach Brüssel geht. Das wäre allerdings keine Abschiebung, sondern die Beförderung in ein Amt, in dem er noch mehr Schaden anrichten kann, als bisher./ mehr

Peter Grimm / 08.02.2018 / 06:28 / 18

Versprochen: GroKo exportiert deutsche Sparbücher

Wer den Koalitionsvertrag durchliest, sollte nicht nur sich, sondern auch sein Erspartes möglichst schnell in Sicherheit bringen. Der Weg in die Vergemeinschaftung der Schulden in der Eurozone und in stetige Zahlungen an die erfolgloseren Euro-Staaten ist vorgezeichnet. Und damit die Rentenversicherung nicht in die Knie geht, sollen auch die letzten verbliebenen Selbstständigen hineingezwungen werden. Die können nämlich rechnen und blieben dem staatlichen Versorgungswerk deshalb bisher fern./ mehr

Peter Grimm / 07.02.2018 / 14:25 / 5

Christen abschieben – ist leichter, haben keine Lobby!

Christliche Flüchtlinge haben kaum eine Lobby, im Gegensatz zu Muslimen aller Radikalitätsgrade. Es ist schon ein Irrsinn, dass wir nicht nur die Verfolgten als Flüchtlinge aufnehmen, sondern deren Verfolger gleich mit. Dass es Letztere womöglich auch noch leichter haben, hier bleiben zu dürfen, ist an zynischer Absurdität nur schwer zu überbieten./ mehr

Peter Grimm / 07.02.2018 / 06:10 / 11

Norbert Bolz: Das NetzDG und die Lüge

Seit einigen Wochen ist das Netzwerkdurchsetzungsgesetz in Kraft und kaum jemand protestiert noch. Von der nächsten GroKo ist garantiert keine Änderung zu erwarten. Warum hört man von den Journalisten so wenig, die doch eigentlich die ersten sein müssten, die aufschreien, wenn es auch nur nach Zensur riecht. Der Medienwissenschaftler Professor Norbert Bolz hat sich mit einem Zwischenruf zu Wort gemeldet./ mehr

Peter Grimm / 06.02.2018 / 14:00 / 11

Das im Aushandeln begriffene Zusammenleben

Immer mehr Städte verhängen Zuzugssperren für Asylbewerber oder fordern ihnen keine Zuwanderer mehr zuzuweisen. Gleichzeitig diskutieren die alten und neuen Koalitionäre darüber, ob nur die Bevölkerungsstärke einer Großstadt pro Jahr zum schon eingetroffenen Millionenheer stoßen soll oder ob noch ein paar Kleinstädte obendrauf kommen./ mehr

Peter Grimm / 02.02.2018 / 10:28 / 14

Die multiidentitäre Bewegung

Statt darüber zu nörgeln, was die Asylbewerber so alles treiben, sollten sich die Deutschen lieber der multiidentitären Bewegung anschließen und vergleichbare Entfaltungsmöglichkeiten für sich durchsetzen. Warum nicht die gleiche Kreativität und Flexibilität wie Zuwanderer zeigen? Anis Amri schaffte immerhin 14 Identitäten. Wo liegt eigentlich der Multi-Identitäten-Rekord und wer hält ihn? Über solche Erfolgsgeschichten wird leider viel zu wenig berichtet./ mehr

Peter Grimm / 01.02.2018 / 16:30 / 14

Islamische Hausbesuche bei Polizeibeamten

Sie erinnern sich ja vielleicht noch an den Satz der grünen Bundestags-Fraktionsvorsitzenden Katrin Göring-Eckardt: „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!“ Nun, in der Tat ziehen nach und nach neue Sitten ein. Die folgende Meldung zeigt, dass sich Islamisten in Deutschland mittlerweile in der Lage sehen, Polizeibeamte auch zu Hause zu bedrohen und zu „bestrafen“, wenn diese sich an Maßnahmen gegen Islamisten beteiligen:/ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com