Rainer Grell

Rainer Grell, geb. 1941, Leitender Ministerialrat a.D., arbeitete 35 Jahre im Innenministerium Baden-Württemberg, zuletzt als Leiter des Referats Staatsangehörigkeitsrecht. Er erarbeitete dort einen „Gesprächsleitfaden für die Einbürgerungsbehörden“, der als „Muslim-Test“ bundesweit Kritik auslöste.

Archiv:
Rainer Grell / 19.11.2016 / 15:16 / 0

Skandale, immer wieder Skandale

Der Begriff Skandal geht auf das griechische skandalon zurück, das „Fallstrick, Anstoß, Ärgernis“ bedeutet. Wenn Wikipedia allerdings meint „Skandale sind Ausdruck einer funktionierenden Öffentlichkeit und haben damit auch einen positiven Aspekt“, so hat man offenkundig die Aufdeckung Aufsehen erregender Ärgernisse und die kathartische Wirkung solcher Enthüllungen im Auge und nicht die Ärgernisse selbst./ mehr

Rainer Grell / 11.11.2016 / 06:10 / 11

Der lange Marsch des Islam durch die Institutionen

Muslime haben ständig was zu jammern, beklagen sich andauernd über angebliche Diskriminierung und Islamophobie, sehen sich überall in der Opferrolle. Das sind nicht nur (zumeist irreale) Befindlichkeiten, sondern es ist vor allem Teil einer zwar durchsichtigen, aber wirksamen Strategie: Der Islam hat im Westen den langen Marsch durch die Institutionen angetreten, um doch noch weltweit die Vorherrschaft zu erringen. / mehr

Rainer Grell / 08.11.2016 / 14:32 / 0

Glut statt Asche bewahren: Was ist konservativ?

Konservativ zu sein ist in den Verruf geraten. Das liegt daran, dass der Begriff zumeist fasch verstanden wird: Konservativ bedeutet nicht, dogmatisch am Bisherigen festzuhalten. Sondern als Gebot der Vernunft Bewährtes zu erhalten, ohne sich notwendigen Veränderungen zu verschließen. Ein Konservativer betrachtet im Idealfall die Wirklichkeit, während ein Ideologe sie nur als Vorstellung sieht./ mehr

Rainer Grell / 02.11.2016 / 06:11 / 6

Die goldene Regel der Rücksichtnahme auch für Schweine?

Gibt es irgendein Argument, warum sich moralische Rücksichtnahme an der Speziesgrenze orientieren sollte? Ja, das gibt es: „Was du nicht willst, das man dir tu, das füg auch keinem andern zu.“ Kern ist die Gegenseitigkeit. Deswegen kann sie nur auf menschliche Gemeinschaften bezogen und beschränkt sein. Solange sich Löwen nicht zum Veganismus bekennen, können wir mit ihnen auch keine Vereinbarungen abschließen, die das gegenseitige Verhalten betreffen. / mehr

Rainer Grell / 29.10.2016 / 11:26 / 6

Gesetze des Wahnsinns

Die Frage hat sich jeder schon mal gestellt: Bin ich verrückt oder die anderen? Es ist eine Frage der Perspektive. Aus der Sicht von Vegetariern und Veganern sind Menschen, die Fleisch essen, krank. Und vergessen wir nicht: Genetisch unterscheidet sich die Maus kaum vom Menschen. Spätestens, wenn sich Juristen und Gesetze der Sache annehmen, blickt niemand mehr durch./ mehr

Rainer Grell / 22.10.2016 / 11:41 / 15

Sehr geehrte Täterinnen und Täter!

Die weibliche Form hat in aller Regel schon ihren Sinn. Allerdings ist mir aufgefallen, dass sie nur bei neutralem oder gar positivem Zusammenhang praktiziert wird. Oder haben Sie bei der jährlichen Bekanntgabe der Polizeilichen Kriminalstatistik durch den Bundesinnenminister (egal welcher Couleur) schon mal was von Täterinnen und Tätern oder gar Mörderinnen und Mördern gehört? / mehr

Rainer Grell / 16.10.2016 / 16:16 / 0

Recht und Gerechtigkeit: Eine zweite Chance

„Jeder hat eine zweite Chance verdient“ ist eine beliebte Redewendung. Aber soll das auch für Mörder und andere Verbrecher gelten, die schwere Straftaten begangen haben? Es lohnt sich, die Forderung zu hinterfragen./ mehr

Rainer Grell / 12.10.2016 / 16:36 / 11

Kann die alte Zeit überhaupt gut sein?

Also, damit das ganz klar und über jeden Zweifel erhaben ist: Für mich war die alte Zeit, und zwar egal welche, nur alt, aber niemals gut. Ich fühle mich zwar in der Gegenwart (siehe oben) hin und wieder auch nicht wohl. Aber erstens kann man sich nicht pausenlos wohl fühlen und zweitens muss man dann daran arbeiten, dass sich das ändert. Veränderungen sind aber offenbar gerade dass, was viele Menschen am meisten fürchten./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com