Rainer Grell

Archiv:
Rainer Grell, Gastautor / 04.04.2017 / 16:30 / 1

„Wer nennt zwei Monologen Gespräch?“ – Schiller, Goethe, Talkshow

Von Rainer Grell. Als ich neulich zum x-ten Mal in den „Xenien von Schiller und Goethe“ blätterte, kam mir ganz plötzlich in den Sinn, wie zeitlos und deshalb aktuell einige dieser Gastgeschenke der beiden „Klassiker“ doch sind. Kostprobe: "Einer, das höret man wohl, spricht nach dem andern, doch keiner mit dem andern; wer nennt zwei Monologen Gespräch?" Heute nennt man das Talkshow./ mehr

Rainer Grell, Gastautor / 26.03.2017 / 06:00 / 3

Sieg oder Niederlage – das ist hier die Frage

Von Rainer Grell. Was ist der Unterschied zwischen Fußballern und Politikern? Wenn Fußballer verlieren, verlassen sie den Platz wie geprügelte Hunde. Wenn Politiker eine Wahl verlieren, machen sie daraus in aller Regel einen Sieg. Falls das absolut nicht geht, muss der Wähler dran glauben: Es sei nicht gelungen, ihm die gute eigene Politik zu vermitteln. Fortsetzung heute abend./ mehr

Rainer Grell, Gastautor / 22.03.2017 / 20:00 / 14

In memoriam Oriana Fallaci: Die Frau, die Khomeini stellte

Von Rainer Grell. Um an eine Frau wie Oriana Fallaci zu erinnern, braucht man keine runde Zahl, kein typisches Jubiläumsdatum. Die Islamisierung Europas, vor der sie unermüdlich und unerschrocken gewarnt hat, ist allgegenwärtig. Die Gemeinde Oppeano am Gardasee kaufte das Grundstück der örtlichen Moschee, riss diese ab und machte daraus die „Piazza Oriana Fallaci“./ mehr

Rainer Grell, Gastautor / 17.03.2017 / 17:00 / 2

Lebensrettung gegen Menschenwürde?

Von Rainer Grell. US-Präsident Trump wird eine Äußerung zugeschrieben, wonach Folter unter Umständen gut sei, weil sie funktioniere. Dabei haben doch alle zivilisierten Staaten der Folter höchstoffiziell abgeschworen. In Zeiten des Terrors wird aber wieder darüber diskutiert, ob nicht Ausnahmen vom Folter-Verbot möglixh sein müssten. Es ist eine Fragen, auf die man wohl nie eine „richtige“ Antwort findet. / mehr

Rainer Grell, Gastautor / 12.03.2017 / 14:15 / 4

„Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser“. Wirklich?

Von Rainer Grell. „Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!“ Kaum ein Satz wird so oft zitiert, wie dieser – angebliche oder tatsächliche – Ausspruch Wladimir Iljitsch Uljanows genannt Lenin (1870-1924). Aber wie das bei Zitaten und Beispielen nun mal so ist: Mal passen sie und mal nicht./ mehr

Rainer Grell, Gastautor / 11.03.2017 / 12:22 / 7

„Umso schlimmer für die Wirklichkeit“

Von Rainer Grell. Im Dschihadismus sieht der Philosoph Jürgen Habermas „eine absolut moderne Form der Reaktion auf Lebensbedingungen, die von Entwurzelung geprägt sind". Was glaubt der absolut Ahnungslose denn, wie der Islam sich innerhalb von knapp 100 Jahren nach dem Tode seines Gründers bis nach Persien im Osten und al-Andalus im Westen ausdehnen konnte, wenn nicht durch Dschihad?/ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com