Rainer Grell

Rainer Grell, geb. 1941, Leitender Ministerialrat a.D., arbeitete 35 Jahre im Innenministerium Baden-Württemberg, zuletzt als Leiter des Referats Staatsangehörigkeitsrecht. Er erarbeitete dort einen „Gesprächsleitfaden für die Einbürgerungsbehörden“, der als „Muslim-Test“ bundesweit Kritik auslöste.

Archiv:
Rainer Grell / 23.10.2017 / 18:30 / 10

Die Gefahr liegt unter der Wasserlinie

Von Rainer Grell. Es ist immer wieder erstaunlich, wie sogar gebildete Menschen die prägende Kraft der Kultur, insbesondere der Religion, unterschätzen. Die Gene bestimmen Aussehen und Eigenschaften des Individuums, die Kultur die Ansichten und Verhaltensweisen des Kollektivs. Junge Menschen, wie viele Menschen überhaupt, wollen sich nicht mit Zweifeln herumschlagen, sondern suchen Gewissheiten. Das öffnet der Radikalisierung Tür und Tor./ mehr

Rainer Grell / 21.10.2017 / 10:46 / 0

Was Angela Merkel von Sepp Herberger lernen könnte

Von Rainer Grell. Der "Bundes-Sepp" hat nicht nur viel gelesen, sondern auch angewendet, was er las. Anlässlich des 120. Geburtstages von Sepp Herberger zeigt das Deutsche Fußballmuseum noch bis zum 5. November die Sonderausstellung ‚Herbergers Welt der Bücher – Die unbekannten Seiten der Trainer-Legende‘. Das Beispiel Herberger könnte die Kanzlerin animieren, sich endlich näher mit Strategie und Taktik des Islam zu befassen./ mehr

Rainer Grell / 03.10.2017 / 06:27 / 12

In Regierungs-Erklärungen verschwindet das deutsche Volk

Von Rainer Grell. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat keine Hemmungen, vom afghanischen, britischen, französischen, jüdischen und palästinensischen Volk zu sprechen. Nur das deutsche Volk hat sie aus ihrem Sprachschatz verbannt. Vielleicht sollte man den Schriftzug auf dem Reichstagsgebäude „DEM DEUTSCHEN VOLKE“ mit einer Deutschlandfahne verhängen, so wie das kürzlich Katar beim Giebel seiner Berliner Villa mit nackten Tatsachen gemacht hat. / mehr

Rainer Grell / 02.10.2017 / 17:47 / 10

Rechte Nazis, linke Nazis und Allahs Nazis

Von Rainer Grell. Der "Kampf gegen rechts" soll weiter forciert werden. Was bekämpft man da eigentlich? Rechte sind doch nicht automatisch Rechtsextremisten und schon gar keine Nazis. Eigentlich sind die Nazis auch nicht rechts, aber diese Begriffsverwirrung löst man heute nicht mehr auf. Geht es gegen "rechts", kann undifferenziert zugeschlagen werden. Bei Linken und Islamisten sind deutsche Verantwortungsträger viel feinfühliger./ mehr

Rainer Grell / 13.09.2017 / 06:10 / 1

Dossier: Der Kampf ums Recht

Von Rainer Grell. Wenn die Achtung vor dem Recht ständig abnimmt, dann bilden sich schließlich „rechtsfreie Räume“, in denen Gewalt und Willkür herrschen, mag „die Härte des Rechtsstaats“ auch noch so lautstark beschworen werden. Das Erstaunen über solche Zustände ist entweder ein Zeichen von Naivität oder Dummheit, was letztlich auf das Gleiche hinausläuft. Dieses Dossier gibt einen umfangreichen Überblick mit zahlreichen Beispielen und Urteilen, die diese bedenkliche Entwicklung veranschaulichen./ mehr

Rainer Grell / 11.09.2017 / 11:22 / 9

Lieber Knecht unter Gleichen als frei unter Ungleichen?

Von Rainer Grell. In einer Zeit der politischen Platitüden und Sprechblasen drängt es mich manchmal, einen Blick zurück zu werfen. Dabei bin ich auf den französischen Publizisten (wie wir ihn heute nennen würden) und Politiker Alexis de Tocqueville (1805-1859) gestoßen, der von sich selbst gesagt hat: „Ich bin als Denker mehr wert denn als Täter". In dieser Selbsteinschätzung kommt die gleiche analytische Klarheit und Treffsicherheit zum Ausdruck wie in seinen Werken. Man ist überrascht, wie aktuell die sind./ mehr

Rainer Grell / 10.09.2017 / 06:15 / 13

Zwölf Jahre Merkel am Steuer: Schadensklasse M

Von Rainer Grell. Der Rückblick der CDU auf die Regierung Merkel beginnt mit dem Satz: „Unser Land steht gut da.“ Wahlen werden nicht mit dem Verstand, sondern mit Bauch, Herz oder welchem Organ auch immer entschieden. Und hier ist klar: Merkel genießt Vertrauen, ihre bescheidene, ruhige, unaufgeregte Art kommt an. Wer genauer hinschaut, erkennt jedoch: Die Bilanz ihrer Regierungszeit ist verheerend./ mehr

Rainer Grell / 26.08.2017 / 15:08 / 4

Zwei Millionen Jahre gaffen

Von Rainer Grell.„So haben sie mit dem Kopf und dem Mund/ Den Fortschritt der Menschheit geschaffen./ Doch davon mal abgesehen und/ bei Lichte betrachtet sind sie im Grund/ noch immer die alten Affen,“ dichtete Erich Kästner. Man sollte sich also nicht wundern, wenn die alten Affen wie ihre Artgenossen aus dem Urwald gaffen und dann das Gesehene mit ihrer stets verfügbaren gottgleichen Technik für die festhalten, die nicht dabei sein können. Auf die Idee in Notfällen zu helfen statt digital zu gaffen kommen sie gar nicht mehr./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com