Henryk M. Broder

Henryk Modest Broder, geb 1946 in Katowice/Polen, kam 1958 mit seinen Eltern über Wien nach Köln, wo er zuerst den Führerschein und dann das Abitur machte. Sein Weg führte ihn von den St. Pauli Nachrichten, konkret und pardon über die Frankfurter Rundschau, die taz, die ZEIT und den SPIEGEL zur Welt-Gruppe. Mitbegründer der Achse des Guten. In seiner Freizeit sammelt er Schneekugeln und Kühlschrankmagneten und pflegt seinen Migrationshintergrund. Letzte Buchveröffentlichung: “Das ist ja irre! Mein deutsches Tagebuch”, Knaus Verlag, München.

Weiterführender Link:
http://www.randomhouse.de/Paperback/Das-ist-ja-irre-Mein-deutsches-Tagebuch/Henryk-M-Broder/e486813.rhd?mid=1

Archiv:
Henryk M. Broder / 10.04.2018 / 12:56 / 12

Der Hessische Rundfunk verkauft Pferdeäpfel als Biobuletten

Was ist nur beim HR los? Gelten die Programm-Richtlinien nicht mehr für die Hessen? Darf in dem Haus an der Bertramwiese geschummelt und gelogen werden? Ist radikale Einseitigkeit das neue Multikulti? Oder betreibt die Anstalt jetzt auch eine Reha-Station für gefallene Sünder? Fragen über Fragen. Und die Antwort kennt nur der charismatische Max Dieter Moor./ mehr

Henryk M. Broder / 09.04.2018 / 17:06 / 30

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts. Heute: Friedman & Friends

Michel Friedman, Publizist, Julia Ebner, Extremismusforscherin, Harald Welzer, Sozialpsychologe und Juli Zeh, Schriftstellerin, erklären, was es mit der "Gemeinsamen Erklärung 2018" auf sich hat. Man könnte auch sagen: Zwei Männer und zwei Frauen begehen Harakiri, indem sie sich in ihre Nagelfeilen stürzen. Alice Schwarzer hat sich dem Massaker entzogen. Oder sie wurde beizeiten gerettet. Wir wissen es nicht./ mehr

Henryk M. Broder / 07.04.2018 / 16:08 / 9

Umstandsmoden für die Gefreiten

Mit der Bundeswehr leistet die Bundesregierung einen wichtigen Beitrag zur deutschen Friedensbewegung. Als Armee ist die BW nicht mal bedingt einsatzbereit, aber als Arbeitgeber vorbildlich. Jetzt werden Umstandsmoden für Soldatinnen getestet, um ihnen sowohl die Schwangerschaft wie den Dienst so angenehm wie möglich zu machen. Das ist auch praktizierte Abrüstung./ mehr

Henryk M. Broder / 05.04.2018 / 14:01 / 29

Erklärung 2018 - Die Dritte

Was haben Königin Victoria und Ernst Elitz gemeinsam? Beide haben die „Gemeinsame Erklärung 2018" nicht unterschrieben. Für Elitz war sie zu wenig elitär. Die SZ ist da ganz anderer Meinung. Sie hat viele hochmögende Akademiker auf der Liste gefunden. Und einen, der so gar nicht in die Runde passt, weil er sein Studium abgebrochen hat./ mehr

Henryk M. Broder / 04.04.2018 / 06:25 / 48

Erklärung 2018: Zweite Staffel

Unsere Kollegen bei den etablierten Medien geben sich weiterhin große Mühe, die Gemeinsame Erklärung 2018 bekannt zu machen. Dafür sind wir ihnen sehr dankbar. Aus diesem Anlass ein neuer Kessel Buntes aus Deutschlands Redaktions-Biotopen./ mehr

Henryk M. Broder / 31.03.2018 / 06:29 / 42

Zweierlei Gastfreundschaft deutscher Behörden

Ein iranischer Ayatollah, der foltern und hinrichten ließ, darf umstandslos in die Bundesrepublik einreisen, um sich hier in einer Klinik behandeln zu lassen. Er darf auch wieder ungehindert ausreisen. Ein katalanischer „Rebell", dem die spanische Regierung „Veruntreuung öffentlicher Mittel" vorwirft, wird dagegen auf der Durchreise festgenommen. Die deutsche Justiz „prüft" seinen Fall, und sie macht es mit der gebotenen Gründlichkeit./ mehr

Henryk M. Broder / 29.03.2018 / 14:47 / 61

Erklärung 2018: Deutschland dreht durch

Ich zögerte, bevor ich die "Gemeinsame Erklärung 2018" unterschrieb. Sie schien mir zu allgemein, zu unverbindlich, von geradezu rührender Harmlosigkeit. Okay, dachte ich, es ist keine Anleitung zur Auflösung des Gordischen Knotens, aber vielleicht doch der kleinste gemeinsame Nenner, auf den sich Leute verständigen können, die sich Sorgen wegen der Erosion rechtsstaatlicher Regeln machen. Da hatte ich wohl die Kraft unserer 33 Worte unterschätzt./ mehr

Henryk M. Broder / 27.03.2018 / 15:30 / 23

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts: Doris Schröder-Köpf

Die Integrationsbeauftragte der Landesregierung von Niedersachsen, Doris Schröder-Köpf, SPD, will den Familiennachzug bei Flüchtlingen beschleunigen. Die Anwesenheit von Frauen wirke mäßigend. Das mag eine Erfahrung sein, die für Aufsichtsräte und Vorstände börsennotierter Unternehmen zutrifft. Sie funktioniert aber nicht kulturübergreifend. / mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com