Henryk M. Broder

Henryk Modest Broder, geb 1946 in Katowice/Polen, kam 1958 mit seinen Eltern über Wien nach Köln, wo er zuerst den Führerschein und dann das Abitur machte. Sein Weg führte ihn von den St. Pauli Nachrichten, konkret und pardon über die Frankfurter Rundschau, die taz, die ZEIT und den SPIEGEL zur Welt-Gruppe. Mitbegründer der Achse des Guten. In seiner Freizeit sammelt er Schneekugeln und Kühlschrankmagneten und pflegt seinen Migrationshintergrund. Letzte Buchveröffentlichung: “Das ist ja irre! Mein deutsches Tagebuch”, Knaus Verlag, München.

Weiterführender Link:
http://www.randomhouse.de/Paperback/Das-ist-ja-irre-Mein-deutsches-Tagebuch/Henryk-M-Broder/e486813.rhd?mid=1

Archiv:
Henryk M. Broder / 01.08.2017 / 17:55 / 15

Wie finde ich eine Frau?

Von Henryk M. Broder. Sigmund Freud, Wilhelm Reich, William Masters und Virginia Johnson, Alfred Kinsey, Magnus Hirschfeld, Theodoor Hendrik van de Velde waren die Pioniere der Aufklärung. Dann kam Dr. Sommer. Und jetzt ist es Ahmad Abul Baara./ mehr

Henryk M. Broder / 28.07.2017 / 06:25 / 12

Martin Schulz und Europa – Der doppelte Alptraum

Von Henryk M. Broder. Es ist der richtige Moment, um der Erinnerung von Martin Schulz auf die Sprünge zu helfen. Er war, wie fast alle Politiker, geradezu besoffen von der Idee, die Flüchtlinge wären eine große Chance – für Deutschland und für Europa. Jetzt will er verhindern, "dass das wieder eintritt, was 2015 eingetreten ist". Gestern sollten die Flüchtlinge den „Traum von Europa“ verwirklichen. Heute sollen sie Martin Schulz helfen, seinen Traum vom Kanzler wahr werden zu lassen./ mehr

Henryk M. Broder / 25.07.2017 / 20:25 / 16

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge distanziert sich, vollumfänglich

Von Henryk M. Broder. Ein freiberuflicher Übersetzer, der deutschen Sprache kaum mächtig, hilft dem BAMF, Antragsteller zu befragen. Auf Facebook verbreitet er Aufrufe, Juden zu vergasen. Als er damit auffällig wird, macht er aus den Juden "Zionisten". Das BAMF bekommt von alledem nichts mit. Kein Wunder, ist es doch eine Behörde, die auch einen deutschen Soldaten als syrischen Flüchtling anerkannt hat./ mehr

Henryk M. Broder / 23.07.2017 / 10:01 / 9

Freispruch vom Generalverdacht

Von Henryk M. Broder: Generalverdacht? Hamwa nich! Wolma nich! Gibt es nich! Außer bei den Sachsen. Die sind alle Nazis. Und gewaltbereite Linke gibt es auch nicht. Entweder links oder gewaltbereit. Hier kommt der Generalfreispruch zum Zuge. Da besteht der Ralf Stegner darauf./ mehr

Henryk M. Broder / 20.07.2017 / 15:51 / 3

Bedeutende Denkerinnen und Denker des 21. Jahrhunderts

Von Henryk M. Broder: Im Anschluss an ein Promenadenkonzert in London wandte sich Daniel Barenboim an das Publikum, um etwas von "menschlichem Belang" zu sagen. Und obwohl er das Wort "Brexit" dabei nicht in den Mund nahm, war allen klar, was er meinte. / mehr

Henryk M. Broder / 16.07.2017 / 18:01 / 1

Was denn, Sie waren noch nie in Wattenscheid?

Von Henryk M. Broder. Das kleines Buch von 100 Seiten will ein neues Heimatgefühl – auch in der Ferne auf unseren Straßen vermitteln. Es eignet sich auch dafür, Kinder während einer Autofahrt zu beschäftigen, statt sie mit Spielkonsolen ruhig zu stellen. Dabei besteht es fast nur aus Kfz-Kennzeichen./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com