Susanne Baumstark

Susanne Baumstark, Diplom-Sozialpädagogin und Redakteurin mit Erfahrung in der Behindertenpolitik und Weiterbildung in der Menschenrechtspolitik, heute in der Seniorensozialarbeit tätig. Wohnhaft in Pinneberg.

Weiterführende Links:
https://www.luftwurzel.net

Archiv:
Susanne Baumstark, Gastautor / 24.03.2018 / 12:00 / 14

Genitalverstümmelung in Deutschland

Inzwischen sind in Deutschland mehrere tausend Mädchen aus Zuwandererfamilien von Genitalverstümmelung bedroht. Allein in München soll dies 800 junge Mädchen zwischen vier und acht Jahren betreffen. NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) spricht von „barbarischer Praxis“, „schwerer Menschenrechtsverletzung“ und einer „Mauer des Schweigens“. / mehr

Susanne Baumstark, Gastautor / 20.03.2018 / 16:00 / 15

Mythos Islamunterricht

Es herscht keineswegs Einigkeit über den Nutzen des „Islamunterrichts“ an unseren Schulen – weder bei Experten noch bei Bildungspolitikern. Der staatliche Islamunterricht als Schlüssel zur Integration wird lediglich von einigen Medien heftig und als alternativlos promoted./ mehr

Susanne Baumstark, Gastautor / 17.03.2018 / 14:30 / 6

Auf in die Hyperegal-Kultur!

Das Neueste aus dem sozialpädagogischen Elfenbeinturm: Nach der vorgeblichen „Transkulturalität" bewegen wir uns inzwischen auf die „Hyperkulturalität" zu, alles wird „ent-grenzt, ent-schränkt, ent-näht" um schlussendlich die „Vernichtung der Nation"als „wohltuende Befreiung" feiern zu können. / mehr

Susanne Baumstark, Gastautor / 13.03.2018 / 11:00 / 7

Netz-Zensur: Weitere Löschorgien im Anmarsch

Nicht nur in Deutschland auch auf EU-Ebene hebelt man die Meinungsfreiheit immer deutlicher aus. Immer neue restriktive Regelungen gegen "Hassrede" werden ersonnen und die Zensur-Infrastruktur weiter ausgebaut. Gelöscht wird im vorauseilenden Gehorsam oder auch von automatischen Filtern, die nur Bahnhof verstehen. / mehr

Susanne Baumstark, Gastautor / 10.03.2018 / 14:00 / 6

Die GroKo und das höfische Zeremoniell

Die Zeremonialwissenschaft beschrieben die hochabsolutistische Symbiose von Herrschaft und Repräsentation. Es ging um Akte öffentlicher Politik. Diese wurden ästhetisch überhöht und damit den „äußerlichen Sinnen“ eingeprägt. Schon im 18. Jahrhundert beklagten Kritiker die Selbstinszenierung als Mittel der Staatsraison. Die Auftritte der kommenden deutschen Regierung samt dazugehöriger Selfies zeugen davon, dass die alte Dekadenz nicht tot ist./ mehr

Susanne Baumstark, Gastautor / 07.03.2018 / 12:00 / 21

Die Iran-Connection

Der Fall des iranischen Todesrichters Ayatollah Mahmud Hashemi Schahrudi, der sich im Dezember in einer Privatklinik in Hannover behandeln ließ und schnell ausreiste, als dies ruchbar wurde, muss wohl in einem größeren weltpolitischen Zusammenhang gesehen werden. Er führt aber auch mitten in die Fragwürdigkeiten der hiesigen Integrationspolitik. Zweifelhafte iranische Vereine werden unter anderem von der deutschen Staatsaktion „Demokratie leben!" gefördert. Letztlich könnte hier auch ein Erklärungsaspekt liegen, warum es iranischen Verantwortungsträgern so wichtig ist, dass die SPD Teil der Regierung bleibt./ mehr

Susanne Baumstark, Gastautor / 05.03.2018 / 16:09 / 7

Sichere Grenzen und Weltoffenheit sind keine Gegensätze

Seit Monaten wird den Zuschauern öffentlich-rechtlicher Polittalks die Konfliktlinie Weltoffenheit versus Nationalismus respektive Protektionismus untergejubelt. Das ist eine oberflächliche Konstruktion zum Zweck der Aufwertung der Einen und Abwertung der Anderen. Der aufgemachte Gegensatz ist ein rhetorischer Trick. Denn wer als vernunftgeleiteter Bürger angesichts des anhaltend hohen Zuzugs von Personen ohne gültige Pässe für Grenzsicherung eintritt, der kann trotzdem weltoffen sein. Zurückweisung einer Quatsch-Parole./ mehr

Susanne Baumstark, Gastautor / 02.03.2018 / 13:38 / 35

Deutsche TV-Größen intervenieren in Wien

Immer, wenn man denkt es geht nicht mehr, kommt die nächste Peinlichkeit daher: Deutsche Journalisten, unter anderen Claus Kleber und Anne Will, fordern den österreichischen Kanzler Sebastian Kurz zur Zurechtweisung seines Vizes Heinz-Christian Strache auf, der sich mit den Kollegen vom ORF angelegt hat./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com