Fundstück / 04.11.2015 / 08:40 / 0 / Seite ausdrucken

Was macht eigentlich…

Klaus Wowereit hat jetzt einen eigenen Salon: Unter dem Titel „Bei Klaus zuhaus“ empfängt der Ex-Regierende prominente Freunde zum Gespräch vor Zuhörern - allerdings nicht bei sich „zuhaus“ in der Brandenburgischen Straße (wäre dann vielleicht doch etwas zu klein), sondern im „Capital Club“ (Gendarmenmarkt). Gestern Abend zur Premiere hatte Wowereit aus seiner Sammlung den Teddybären „Bruce“ mitgebracht (ein Andenken aus Russland, erzählte er, als sich einst „Frau Putina und Frau Schröder-Köpfina“ trafen), und dann plauderte er mit dem Modedesigner Guido Maria Kretschmer unter anderem über dessen „Allergie gegen Doofheit“. Scheint ein Massenphänomen geworden zu sein.
Quelle: Tagesspiegel Checkpoint, 4.11.15

Und so bekämpft Berlin den “latenten Antiamerikanismus”:
Dazu zählte, dass in der Reisegruppe etliche Schüler gewesen seien, die neben Englisch auch Kunst als Leistungskurs belegen: Da hätte das berühmte Museum of Modern Art, das MoMA gelockt. Wichtig ist Völkel auch der Hinweis, dass es bei einigen seiner Schüler einen „latenten Antiamerikanismus“ gebe, dem man mit so einer Reise vielleicht begegnen könne. Hier

Auch lustig Erst Ende September stellte sich heraus, dass auf der Baustelle auch noch 600 Brandschutzwände erneuert werden müssen. “Wir haben eine gehörige Zahl von Wänden, die als Brandschutzwände definiert sind, aber so nicht gebaut wurden”, sagte Flughafenchef Karsten Mühlenfeld damals. Daher müssten rund 600 Wände eingerissen und neu gebaut werden, weil unzulässigerweise Gasbetonsteine verwendet wurden. Hier

Leserpost (0)

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können wir nur innerhalb der ersten zwei Tage nach Veröffentlichung eines Artikels annehmen.

Verwandte Themen
Fundstück / 22.01.2016 / 08:51 / 0

Jürgen im Wunderland

Der Spiegel bringt in seiner aktuellen Ausgabe einen langen Bericht zu Jürgen Todenhöfers Reise in den Islamischen Staat (IS), der begründete Zweifel aufwirft, ob es…/ mehr

Fundstück / 19.01.2016 / 19:58 / 0

Die kulturellen Hintergründe der Kölner Attacken

Bis heute ist nicht geklärt, was in der Silvesternacht in Köln geschah. War ein Flashmob unterwegs? Haben sich Frauen zusammengerottet, um Flüchtlingen eine Falle zu…/ mehr

Fundstück / 17.01.2016 / 17:10 / 1

It’s the Islam, Stupid!

So ist das in Deutschland verordnet, so will es die elitäre linksliberale und grüne und linke Berliner Elite: Der Begriff «Muslime» soll – darf! –…/ mehr

Fundstück / 15.01.2016 / 07:01 / 1

Ehe, Krieg und Geschlechtsverkehr

Hamed Abdel-Samad: Über Islam und sexuelle Gewalt schreibe ich in meinem aktuellen Buch “Mohamed. Eine Abrechnung” folgendes: Gewalt beginnt mit dem Wort. Der Koran benutzt…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com