Sophie Dannenberg / 17.02.2014 / 14:59 / 1 / Seite ausdrucken

Toleranz gibt es nicht umsonst

An diesem Fall lässt sich schön beobachten, dass Toleranz ein diskriminierendes Potential hat. Es gibt sie nämlich nicht umsonst. Zwar darf jeder schwul sein. Aber dafür soll er die Hosen herunter lassen, vor allen Leuten. Das ist das Ritual. Erst sein Bekenntnis wäscht ihn rein. Bis dahin steht er unter „Verdacht“. Vor allem prominente Männer, die vermeintlich nicht so ganz glaubhafte oder auch gar keine Frauenbeziehungen präsentieren, müssen sich jahrelang beäugen und ausfragen lassen. Wladimir Klitschko gehört dazu oder George Clooney und auch der arme Peter Altmaier, bevor er sich in einem „Spiegel“-Interview als asexuell darstellen musste. http://www.cicero.de/salon/homosexualitaet-die-outing-maschine/57036

Leserpost (1)
Roland Tluk / 18.02.2014

Das sehe ich aber konträr anders: Ich will gar nicht wissen wer schwul ist. Das interressiert mich nicht. Ich kenne niemanden, der von jemanden erwartet, seine sexuelle Ausrichtung oder deren Pervesionen offen legen zu müssen. Wenn es ekelhaft wird, dann bin ich weg. Ich muss mir das nicht antun. Ich glaube eher, dass einige der Egomanie verfallen sind und sich öffentlich darstellen müssen. Schon diess eingedeutschte Modewortkonstellation “Coming out” beschreibt mit einen Satz gesamte Problematik: Ein “Ich-Mensch” muss sich profilieren.

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können wir meist nur während der ersten 24 Stunden nach Veröffentlichung eines Artikels annehmen.

Verwandte Themen
Sophie Dannenberg / 11.01.2015 / 14:40 / 18

Ein Nazi muss deutsch sein, sonst ist er keiner

Als ich klein war, wünschte ich mir eine Zeitmaschine. Im Fernsehen lief abends ein Film über den Holocaust, ich glaube, es war die gleichnamige Serie.…/ mehr

Sophie Dannenberg / 08.03.2014 / 10:39 / 11

Eine fremde Meinung ist wie ein fremdes Land

Und wieder haben wir einen Skandal, nachdem jemand eine der (Medien-)Öffentlichkeit nicht genehme Meinung verbreitet hat. Diesmal trifft es die Schriftstellerin Sibylle Lewitscharoff, die in…/ mehr

Sophie Dannenberg / 25.02.2014 / 11:05 / 3

Achgut präsentiert: Germany’s next Topmodel, Folge 3

Aufgeschrieben und für alle Zeiten dokumentiert von Sophie Dannenberg WOLFGANG JOOP Bravo! That’s Aminata, also dafür würd ich die eben auch buchen. Gibt ja immer…/ mehr

Sophie Dannenberg / 12.02.2014 / 23:25 / 12

Amoklauf der Akzeptanz

In Brechts Theaterstück „Leben des Galilei“ gibt es eine Szene, in der Galileo den Gelehrten sein neues Fernrohr vorführen möchte. Ein einziger Blick durch das…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com