Vera Lengsfeld / 15.03.2017 / 17:55 / Foto: Moheen Reeyad / 1 / Seite ausdrucken

Staaten-Ranking: Den Elefanten im Raum nicht sehen

Eine ausgeklügelte Umfrage vom US-Magazin „US News & World Report“, der Wirtschaftsfakultät der University of Pennsylvania und der Marketingagentur Y&Rs BAV Consulting nimmt für sich in Anspruch, jährlich "das beste Land der Welt" zu ermitteln. Deutschland ist in diesem Staaten-Ranking um drei Plätze auf Rang 4 abgerutscht, nachdem es im letzten Jahr noch auf dem ersten Platz stand.

„Einladendes Geschäftsumfeld“, „Bürgerrechte“ und „Lebensqualität“ heißen die Bereiche, in denen sich Deutschland jetzt verschlechtert hat. Dass dies in erster Linie auf Merkels Flüchtlingspolitik und ihre Folgen zurückzuführen ist, liegt nahe. Die Studienmacher selbst weisen darauf hin. Aber die "Die Welt" beispielsweise schafft es, in ihrer Meldung über das Ranking den Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise komplett auszublenden.

Für das Staaten-Ranking wurden weltweit 21.000 Menschen befragt, die von den Studienmachern als „business leaders, informed elites and general citizens“ beschrieben werden. Zum schlechteren Abschneiden Deutschlands heißt es, „its open-door policy has become a heavy point of contention in the wake of crimes committed within the country’s borders recently.“

Auch für die linksliberale New York Times ist die Sache klar: „Germany, last year’s winner, slid to fourth in part because of a string of terrorist attacks and political tension over its decision to admit large numbers of refugees.“ Nur die Welt will den Elefanten im Raum nicht sehen. Sie meldet lediglich, dass es von den Studienmachern keine „qualifizierte Interpretationen“ für die Verschlechterung Deutschlands gebe.

Für die USA ging es ebenfalls um drei Plätze im Ranking nach unten. Auch dafür gab es keine „qualifizierten Interpretationen“ durch die Studienmacher. Sie hatten nur eine einfache Erklärung: Trump. Hier scheute sich "Die Welt" allerdings nicht, dies auch zu erwähnen.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

Leserpost (1)
Wolfgang Richter / 16.03.2017

Daß eines der Hofberichterstattungsmedien der Murksel-Regierung die Zusammenhänge nicht benennt, ist ja nun nicht weiter verwunderlich, erstaunlich, daß das “Ranking” überhaupt thematisiert wird. Und bewußt Lesende haben inzwischen zum Erspüren derartiger Hintergründen genauso Fähigkeiten erworben, wie zum Erkennen der Zuordnung von bestimmten Gewalttätern, je krampfhafter die Murksel-Medien diese zu übergehen versuchen.

Leserbrief schreiben

Leserbriefe sind nur am Tag der Veröffentlichung möglich.

Verwandte Themen
Vera Lengsfeld / 20.01.2018 / 12:27 / 0

Frische Luft für den Geist

Ob Zinnowitz das schönste Seebad auf der Insel Usedom ist, darüber kann man trefflich mit den Anhängern von Ahlbeck und Heringsdorf streiten. Es ist aber…/ mehr

Vera Lengsfeld / 17.01.2018 / 15:49 / 21

Mein kleiner Geburtstagskorb für Gregor Gysi

Gestern waren in vielen Qualitätsmedien servile Geburtstagsartikel zum 70.Geburtstag des Retters der Mauerschützenpartei SED, Gregor Gysi, zu lesen. Dem MDR war der Geburtstag sogar eine 90-Minuten-Dokumentation…/ mehr

Vera Lengsfeld / 05.01.2018 / 17:42 / 10

Wieviele Alarmsigale übersehen wir noch?

Am Neujahrsmorgen überschlugen sich die Meldungen, wie friedlich angeblich die diesjährigen Silvesterfeiern verlaufen seien. Die Realität wurde in den Wörtchen „weitgehend“ oder „überwiegend“ versteckt, denn…/ mehr

Vera Lengsfeld / 27.12.2017 / 06:15 / 5

Anstiftung zur großen Bankenkrise

Das Geld der deutschen Steuerzahler reicht der EU-Kommission schon lange nicht mehr. Sie haben es jetzt auch auf die Spareinlagen der Deutschen abgesehen. Weitgehend unbemerkt…/ mehr

Vera Lengsfeld / 05.12.2017 / 06:10 / 7

Edis: Europas neuer Schulden-Ballon

Von Vera Lengsfeld. Die Schulden der EU-Krisenstaaten am Mittelmeer wachsen und wachsen. Sie wachsen, weil die Haftung dafür und die Begleichung auf andere abgewälzt werden…/ mehr

Vera Lengsfeld / 04.12.2017 / 15:48 / 13

Grüne – Die Betonpartei

Das Elend der Grünen hat mehrere Gesichter. Lange schien Claudia Roth in dieser Kategorie unschlagbar zu sein. Heutzutage, wo Roth nur noch Horst Seehofer zum…/ mehr

Vera Lengsfeld / 01.12.2017 / 12:00 / 3

Merkels Schrecksekunde dauert 364 Tage

Nachdem sich die Erregungswogen über den Messerangriff von Altena geglättet haben, ist es Zeit für eine nüchterne Analyse. Die Reaktion der Politik und die Art…/ mehr

Vera Lengsfeld / 29.11.2017 / 12:00 / 18

Sturmtruppe ruft die Polizei

Das „Zentrum für politische Schönheit“ hält mit seiner neuen „Kunstaktion“ vor dem Haus des umstrittenen AfD-Politikers Höcke seine Freunde in den Medien in Atem. Zwar…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com