Fundstück / 05.10.2012 / 14:01 / 0 / Seite ausdrucken

Shlomo steht zur Verfügung

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

der israelische Historiker Shlomo Sand wird anlässlich der Publikation seines neues Buches „Die Erfindung des Landes Israel“ nach Deutschland kommen und in Berlin für Gespräche und Interviews zur Verfügung stehen.

Das Buch erscheint am 26. Oktober bei Propyläen. Shlomo Sand wird am 23. und 24. Oktober in Berlin sein. Sollten Sie Interesse an einem Gespräch mit ihm haben, geben Sie mir bitte Bescheid.

Hier eine kurze Information zum Buch:

Shlomo Sand zählt zu den schärfsten Kritikern der israelischen Politik gegenüber den Palästinensern. Nach seinem Buch »Die Erfindung des jüdischen Volkes« wendet er sich nun dem anderen großen Gründungsmythos Israels zu – dem vom »angestammten Land«, von »Eretz Israel«. Es gäbe kein historisches Anrecht der Juden auf das Heilige Land der Bibel, so Sand. Diese Idee sei ein Erbe des Nationalismus des 19. Jahrhunderts, aufgegriffen von den europäischen Zionisten jener Zeit.

In kolonialistischer Manier hätten diese zur Landnahme in Palästina und zur Vertreibung der palästinensischen Bevölkerung aufgerufen, die dann nach der Staatsgründung 1948 konsequent umgesetzt wurde. Entgegen der israelischen Unabhängigkeitserklärung und heutiger Regierungspropaganda habe es nie ein Streben des Judentums nach Rückkehr in das »Land der Väter« gegeben. Sand betont das Recht der Palästinenser auf ihr Heimatland und appelliert an die israelische Gesellschaft, sich den historischen Tatsachen zu stellen und einen Ausgleich mit ihren palästinensischen Nachbarn zu suchen.

Ich bin gespannt auf Ihre Rückmeldung.

Herzliche Grüße, Caroline Kraft

Caroline Kraft
PRESSE- UND ÖFFENTLICHKEITSARBEIT / PRESS & PUBLICITY
Ullstein Buchverlage GmbH
Friedrichstraße 126
D - 10117 Berlin

Siehe auch:
http://www.israel-academia-monitor.com/index.php?type=large_advic&advice_id=8126&page_data%5Bid%5D=174&userid=&cookie_lang=en&BLUEWEBSESSIONSID=cfc93c8e0fe5ed12bc55a6e31b58d95a
http://www.israel-academia-monitor.com/index.php?type=large_advic&advice_id=8058&page_data%5Bid%5D=174&userid=&cookie_lang=en&BLUEWEBSESSIONSID=32cc626887bbe956ec07433c75d9d016

Leserpost (0)

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können wir meist nur während der ersten 24 Stunden nach Veröffentlichung eines Artikels annehmen.

Verwandte Themen
Fundstück / 22.01.2016 / 08:51 / 0

Jürgen im Wunderland

Der Spiegel bringt in seiner aktuellen Ausgabe einen langen Bericht zu Jürgen Todenhöfers Reise in den Islamischen Staat (IS), der begründete Zweifel aufwirft, ob es…/ mehr

Fundstück / 08.01.2016 / 11:36 / 0

Wenn der Wahnsinn epidemisch wird, heißt er Vernunft ...

Brüssel: Als Reaktion auf die massenhaften sexuellen Übergriffe auf Frauen in Köln will Belgien einen Kurs “Umgang mit Frauen” für Asylbewerber zur Pflicht machen. Nach…/ mehr

Fundstück / 25.12.2015 / 12:23 / 0

Weihnachten hat einen jüdischen Sound

Ja, was wäre Weihnachten in den USA und in Deutschland ohne »Let it Snow« von Sammy Cahn, ohne »White Christmas« von Irving Berlin, ohne »Rudolph…/ mehr

Fundstück / 24.12.2015 / 15:30 / 0

Magst Du meinen Christbaumschmuck?

Oder: Do you like my decorations? Einen schönen heiligen Abend und viel Spass mit Ihrem Christbaum. Hier. / mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com