Thilo Thielke / 05.06.2017 / 18:35 / 8 / Seite ausdrucken

Selber schuld, die Engländer!

Eine Meldung, die fast untergegangen wäre: "bento", das Magazin für kleine "Spiegel"-Leser, hat herausgefunden, warum die Islamisten in London morden mußten: Keiner wollte mit ihnen spielen. Viele junge Mohammedaner fühlten sich deshalb „unzufrieden im Land“ und „würden lieber in einem Kalifat“ leben. 

Zusammenfassend könne man sagen: „Politik und Gesellschaft haben versäumt, junge Muslime besser zu integrieren und ihnen echte Chancen zu bieten.“ Das wäre doch ein Job für Ursula von der Leyen: Nachdem sie die Kasernen von Helmut-Schmidt-Bildern gesäubert und Umstandsuniformen ausgegeben hat, könnte sie auf dem Armeegelände Kinderkalifate einrichten. Living is easy with eyes closed

Auch bei bento und ebenso lustig.

Leserpost (8)
Heike Meier / 05.06.2017

Selber schuld, die englische Regierung - müsste es fairerweise eigentlich lauten. Aber auch die englischen Wähler sind schuld. Schließlich fragen sie ihre Regierenden nicht, warum dieser sog. Islamische Staat nicht schon seit Jahren in seinem militärischen und ideologischen Zentrum in Syrien und dem Irak besiegt ist. Dieser sog. Islamische Staat in Syrien und dem Irak muss die größte Ideologie- und Militärmacht der Welt sein. Die versammelte Militärpower der Welt hat es mit ihrer sog. Anti-IS-Allianz bis heute nicht fertiggebracht, diesen IS zu besiegen. Daran will wohl keiner der Regierenden erinnert werden, weshalb es auch nicht thematisiert wird? Ein gewisser Donald Trump versucht dennoch, immer wieder daran zu erinnern, wenn er fragt, warum der IS noch nicht besiegt ist oder eine NATO für obsolet erklärt, wenn sie sich nicht um den Terror kümmere. Gegen ein Nazi-Deutschland sind Alliierte damals noch militärisch vorgegangen. Man stelle sich nur einmal vor, die Alliierten hätten auch damals nur nach schärferen Gesetzen und mehr Überwachung der eigenen Bürgern gerufen und hätten nur vor germanischen Mythen gewarnt wie heute vor dem Mythos eines Korans. Was ist an der Beseitigung Assads nach wie vor wichtiger als an der Beseitigung des IS? Ein Assad ist für keinen einzigen Terroranschlag in Europa verantwortlich. Was ist an der Beseitigung Assads wichtiger als der Schutz von uns Bürgern vor dem IS? Sind 12 Millionen Heimatvertriebene und 400.000 Tote dieses Wahnsinns um Syrien und all’ die Terroropfer noch nicht genug?

Herbert Blaha / 05.06.2017

Logisch!. Hätten die Engländer ihre Pubs rechtzeitig in islamische Gebetshäuser umgewandelt, wäre das alles nicht passiert.

Richard Dawson / 05.06.2017

Well said. I would say that the opportunities in the UK that young muslims are no worse than young hindus, christians from Africa or the Caribbean, jews or even Christian scientists but it appears that terrorist attacks are exclusively committed by muslims. But of course the Spiegel does not want to offend the sensibilities of the young.

Weitere anzeigen Leserbrief schreiben:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können wir meist nur während der ersten 24 Stunden nach Veröffentlichung eines Artikels annehmen.

Verwandte Themen
Thilo Thielke / 26.09.2017 / 16:30 / 6

Wie der Herr, so das Gescherr. Kardinal Woelki und seine Trolle

Helden sind sie ja nicht gerade, unsere Pfaffen. Als Kardinal Reinhard Marx, Erzbischof von München und Freising, und sein evangelischer Kollege Heinrich Bedford-Strohm vor einiger Zeit gut…/ mehr

Thilo Thielke / 12.05.2017 / 12:00 / 8

Endlich wird mal wieder gesäubert. Danke Ursel!

Von Thilo Thielke. Endlich wird die Bundeswehr gesäubert. Ich habe lange darauf gewartet. Mir war das immer klar, daß da was schiefläuft. Aber: Wie konnte…/ mehr

Thilo Thielke / 12.04.2017 / 12:50 / 10

Hau den Lukas! Her mit der Namens-Gerechtigkeit!

Gerade habe ich gelesen, daß der Name Mohammed schwer im Kommen ist in Deutschland, allerdings noch hinter den männlichen Vornamen Elias, Alexander, Maximilian und Paul…/ mehr

Thilo Thielke / 07.04.2017 / 13:06 / 14

Schreiben sie drauf los! Recht Schreibung ißt dof

Von Thilo Thielke. Um unser Bildungssystem steht es bekanntlich nicht sehr gut. Im internationalen Vergleich rangiert das deutsche Abitur nur noch knapp über Ramschniveau. Zwei…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com