Christian Ortner / 13.01.2011 / 09:49 / 0 / Seite ausdrucken

Portugal: Hilfe, ein Erfolg!

Dass es dem EU-und Euroland Portugal gestern gelungen ist, Käufer für Staats-Anleihen in einem Volumen von etwas über einer Milliarde Euro zu finden,wurde von der europäischen Wirtschaftspresse fast euphorisch als “Erfolg” gefeiert. Nur so zur Erinnerung: die Zinsen, die Portugal für langfristiges Geld zahlen muss, liegen bei beeindruckenden 6 – 7 %; zu den wichtigsten Käufern portugiesischer Staatsanleihen gehören derzeit die EZB (um einen Staatsbankrott zu vermeiden), China (aus strategischen Gründen) – und portugiesische Banken. Die Regierung in Lissabon wird heuer übrigens noch mindestens 20 Milliarden brauchen, um überleben zu können. Wenn das ein “Erfolg” ist, dann kann man sich nur wünschen,von solchen “Erfolgen” künftig bitte verschont zu bleiben, denn noch mehr Erfolg dieser Art kann sich die EU einfach nicht leisten.  http://www.ortneronline.at

Leserpost (0)

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können wir meist nur während der ersten 24 Stunden nach Veröffentlichung eines Artikels annehmen.

Verwandte Themen

Es wurden keine verwandten Themen gefunden.

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com