Manfred Haferburg / 18.03.2017 / 14:30 / 1 / Seite ausdrucken

Paris und Orly: FOCUS-online verliert die Orientierung

Von Manfred Haferburg: FOCUS-online schreibt: „Am Pariser Flughafen Orly hatte am Morgen ein Mann einem Soldaten einer Anti-Terror-Einheit die Waffe entrissen. Er war damit in ein Geschäft im Flughafengebäude gelaufen".

Wenn die Redakteure mal wenigstens eine Minute für eine Recherche – zugegeben in französischer oder englischer Sprache – aufgewendet hätten, dann würde der Tathergang so aussehen:

Ein den Sicherheitskräften bekannter „radikalisierter Muslim“ griff am Morgen in Saint Denis, einem Banlieue im Norden von Paris bei einer Routinekontrolle die Polizisten mit einer Luftdruckpistole an und verletzte einen von ihnen. Dann flüchtete er mit seinem Renault Clio. Kurze Zeit später raubte er in Vitry mit seiner Pistole einen Citroen, mit dem er nach Orly fuhr. Dort versuchte er, einer Soldatin der Anti-Terror-Patrouille „Sentinel“ Im Bereich der Gates 37/38 (Türkisch Airlines) die Maschinenpistole zu entreißen, was ihm nicht gelang. Die anderen beiden Soldaten der Patrouille eröffneten das Feuer, um ihre Kameradin und die Passanten zu schützen und erschossen den Angreifer in der Folge. Der Französische Innenminister sagte: „Sie handelten sehr professionell und mit großer Gelassenheit“. Niemand sonst wurde verletzt. Der Flughafen wurde zeitweilig gesperrt. Der Minister sagte auch, dass der Angriff die Wichtigkeit von Frankreichs Terrorwarnzustand zeige, obwohl jüngst die UNO Kritik hinsichtlich der Menschenrechte geäußert hatte.



Link zum Fundstück

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost (1)
Karla Kuhn / 19.03.2017

„Sie handelten sehr professionell und mit großer Gelassenheit“. Niemand sonst wurde verletzt. Der Flughafen wurde zeitweilig gesperrt. Der Minister sagte auch, dass der Angriff die Wichtigkeit von Frankreichs Terrorwarnzustand zeige, obwohl jüngst die UNO Kritik hinsichtlich der Menschenrechte geäußert hatte” Diese Äußerung möchte ich einmal von einem deutschen Politiker hören. Eine Person, die einer Soldatin einen Waffe entreißt, kann nicht auf “Menschenrechte” pochen.

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Manfred Haferburg / 26.04.2018 / 15:30 / 6

Was wird aus der GroKo? (2)

Szenario 1: „Es bleibt alles ganz anders“Angela Merkel wird als Kanzlerin durchhalten und ihre Politik weitertreiben, auch wenn sie gelegentlich das Gegenteil davon behauptet.   Der SPD…/ mehr

Manfred Haferburg / 25.04.2018 / 15:00 / 4

Was wird aus der GroKo? (1)

Ach, wenn man doch in die nähere Zukunft blicken könnte, wenigstens ein bisschen. Aber: „Prognosen sind schwierig, zumal, wenn sie die Zukunft betreffen. Ich habe mich…/ mehr

Manfred Haferburg / 29.03.2018 / 10:02 / 10

Eine Verurteilung ist immerhin eine Verurteilung

Im Juni 2017 wird in München eine Polizistin durch einen Kopfschuss schwer verletzt. Ein Potsdamer Bundestagskandidat der Piratenpartei Namens Thomas Goede twittert jubelnd: „So ein…/ mehr

Manfred Haferburg / 28.03.2018 / 16:17 / 19

Paris: Staatsakt für Arnaud Beltrame

Macron ist nunmehr der dritte französische Präsident in Folge, der an einem Staatstrauerakt im Invalidendom für Opfer von islamischen Terrorakten teilnimmt. Eine Woche, nachdem ein franco-marokkanischer…/ mehr

Manfred Haferburg / 08.03.2018 / 17:25 / 43

Demnächst in diesem Theater: Heiko allein im weißen Haus

Der Sigmar hat fertig. Er weint sich bei Facebook aus und hofft, dass die Leser das „Pack“ schon vergessen haben und ihn gehörig bemitleiden. Wo…/ mehr

Manfred Haferburg / 24.02.2018 / 16:13 / 23

Deutsch? Pech gehabt. Ein Land wird irre

Zitat aus einem Urteil des OLG Koblenz vom 14.02.2017 bezüglich der illegalen Einreise in die Bundesrepublik: „Die rechtsstaatliche Ordnung in der Bundesrepublik ist in diesem Bereich…/ mehr

Manfred Haferburg / 22.02.2018 / 12:04 / 18

Belgien bleibt bei AKW hart – Laschet geht kein Licht auf

Erinnert sich noch jemand an die großen Versprechungen im Jahre 2014/15, dass der französische „Pannen-Reaktor“ Fessenheim demnächst vom Netz geht? Es ist sehr still darum geworden. Fessenheim…/ mehr

Manfred Haferburg / 05.02.2018 / 12:00 / 11

GroKo auf der Zielgeraden: Zwei Loser als Vorreiter

Ich beobachte die Regierungsbildung in Deutschland aus sicherer Entfernung. Worum geht es bei dieser Regierungsbildung? Um das Wohl der Nation?  Eher wohl um die Verstörtheit…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com