Gastautor / 21.02.2010 / 01:38 / 0 / Seite ausdrucken

Merde de Cologne

Von Lucy de Beukelaer

Reisende, die sich nach Köln verirren, weil sie es versäumt haben, in Bonn aus dem ICE zu steigen, finden auf der Domplatte eine “Installation”, die als antisemitisch zu bezeichnen eine höfliche Untertreibung wäre. Sie ist das Werk eines pensionierten Penners, der in einem früheren Leben ein Lehrer gewesen sein soll. Da er es Zuhause nicht aushält, steht er den ganzen Tag neben seinem Objekt, quatscht Passanten an und erklärt ihnen, worum es im Nahen Osten geht. Der Kölner Theatermann Gerd Buurmann über die Vorgeschichte der Kölner Klagemauer und deren Initiator.
Nun haben sich ein paar besorgte Bürger zusammengetan und eine Petition gegen Antisemitismus in Köln ins Netz gestellt. Eine tolle Sache! Kinder schreiben Briefe an das Christkind, fromme Juden stecken kleine Zettel in die Klagemauer in Jerusalem, couragierte Kölner Bürger schreiben eine Petition gegen Antisemitismus. Es wäre praktischer, bei Avis oder Hertz einen kleinen Traktor zu mieten und mit dem Gerät auf die Domplatte zu rollen, um die Installation platt zu machen. Aber so was wäre mit einem Risiko verbunden, denn die Domplatte darf nur zu Fuss begangen werden. Dann schon lieber eine Petition! Und wenn die nix nutzt, kann man noch immer an das Christkind schreiben oder einen Zettel in die richtige Klagemauer in Jerusalem stecken.

Siehe auch:
http://www.hagalil.com/archiv/2010/02/21/antiwand-2/
http://www.hagalil.com/archiv/2010/02/21/antiwand/

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

Leserpost (0)

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen
Gastautor / 24.02.2018 / 11:43 / 22

„Die GroKo-Vereinbarung ist keinem CDU-Anhänger vermittelbar”

In der CDU/CSU wird vor dem Parteitag am Montag heftig darüber gestritten, wofür die Partei überhaupt noch steht. Besonders klar formuliert die Werteunion ihre Kritik. Sie ist ein…/ mehr

Gastautor / 19.02.2018 / 06:15 / 28

Politisches Handeln gegen die eigenen Interessen

Von Johannes Eisleben In Deutschland beobachten wir seit Jahrzehnten einen zunächst sehr langsamen Verfall des Staates, der sich 2010 mit der Eurorettung erst deutlich, dann…/ mehr

Gastautor / 18.02.2018 / 15:56 / 11

Benjamin Netanyahus Münchner Rede auf Deutsch

Der israelische Premierminister Benjamin Netanyahu hielt heute auf der Münchner Sicherheitskonferenz die folgende Rede: "Das ist eine wunderschöne Stadt. Es ist voll von beeindruckenden Denkmälern,…/ mehr

Gastautor / 15.02.2018 / 06:11 / 7

Wir sollen an fortgesetzten Rechtsbruch gewöhnt werden (1)

Von Andreas Wagenseil.  Gerade hat der Bundestag mit der Verlängerung der Aussetzung des Familiennachzugs geltendes Recht formell korrekt bis Mitte des 2018 außer Kraft gesetzt.…/ mehr

Gastautor / 22.01.2018 / 06:28 / 23

Rechts von der Union wird es jetzt richtig geräumig

Von Markus Karp. „Rechts von der CSU darf es keine demokratisch legitimierte Partei geben!“ – so oft ist dieses Zitat des barocken Bajuwaren Franz Josef…/ mehr

Gastautor / 02.01.2018 / 17:30 / 17

Bürgerversicherung – was ist da faul?

Von Frank Mußhoff. Ein Dauerbrenner bei SPD, Bündnis 90/Die Grünen und DIE LINKE ist die sogenannte Bürgerversicherung (BV). Aktuell ist sie wieder ganz oben auf…/ mehr

Gastautor / 30.12.2017 / 06:12 / 3

Denn eins ist sicher: die Bankeinlagen – wirklich?

Von Marcus S. Fritsch. „Wir sagen den Sparerinnen und Sparern, dass ihre Einlagen sicher sind. Auch dafür steht die Bundesregierung ein.“ Spätestens seit dieser bemerkenswerten…/ mehr

Gastautor / 29.12.2017 / 06:25 / 13

Staatliche Umverteilung – Tragödie einer Zivilisation

Von Peter Ruch. Eine Gesellschaft, die jeden Tabubruch als Erfolg feiert, sollte auch vor dem härtesten aller Tabus nicht zurückschrecken: Dem sozialen Umverteilungsstaat. Eine ganze…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com