Henryk M. Broder / 12.11.2012 / 19:06 / 0

Kann mir bitte jemand erklären…,

... was aus dem Arbeitskreis Jüdischer Idioten in der SPD geworden ist? Die letzte Erklärung datiert vom 6. September 2012, seitdem hat man von den Sozialdemokraten mit mosaischem Hintergrund nichts mehr gehört. Auch dazu hat sich der AJS nicht geäußert. Ist ja auch nicht so wichtig, man will ja nicht in Israel Karriere machen.

Leserpost (0)

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können wir nur innerhalb der ersten zwei Tage nach Veröffentlichung eines Artikels annehmen.

Verwandte Themen
Henryk M. Broder / 24.07.2016 / 22:47 / 0

Nicht ohne meine Machete!

Die 20-Uhr-Tagesschau machte mit einem Bericht über neue Erkentnisse im Falle des Münchner Todesschützen auf. Er habe seine Tat "ein Jahr lang vorbereitet", was natürlich an…/ mehr

Henryk M. Broder / 24.07.2016 / 13:53 / 3

Die Helden der mürrischen Indifferenz und der trotzigen Gelassenheit

Es gibt in der Bundesrepublik keine Reichspressekammer und auch keine Zensurbehörde, aber irgendwo in diesem Land muss es ein „Ministerium für Wahrheit“ geben, das Empfehungen für…/ mehr

Henryk M. Broder / 23.07.2016 / 18:34 / 6

Einzeltäter, die sich blitzartig radikalisieren

Mal schauen, wie lange es diesmal dauern wird, bis sie wieder von einem "Einzeltäter" sprechen, der sich "blitzartig radikalisiert" habe, womit nach Lage der Dinge…/ mehr

Henryk M. Broder / 22.07.2016 / 16:49 / 4

Vielen Dank, Frau Künast!

Nach dem Unglück von Würzburg musste sich die Polizei fragen lassen, warum sie den jungen Mann mit der Axt gleich erschossen hat, statt ihn außer…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com