Fundstück / 25.01.2013 / 21:55 / 0 / Seite ausdrucken

Jetzt wird es lustig

Die Schriftstellerin Christine Nöstlinger hat auf den Antisemitismus-Vorwurf gegen ihren Kinderbuchklassiker “Wir pfeifen auf den Gurkenkönig” von 1972 reagiert, den der Germanist und Lyriker Lothar Quinkenstein erhoben hat. Quinkenstein hatte im “Tagesspiegel” darauf hingewiesen, dass “Kumi-Ori”, der Name der fantastischen Titelfigur des Romans, den hebräischen Vers Jesaja 60,1 zitiere, der “Erhebe dich” und “Leuchte” bedeutet. Bezogen sei der Vers, so Quinkenstein weiter, auf Jerusalem, was aus Nöstlingers fantastischem Gurkenkönig, der zu Ostern eine Wiener Familie heimsuche, lüge, intrigiere und zuletzt “abserviert” werde, einen König “Jerusalem” mache. Nöstlinger bediene in ihrem 1973 mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichneten Buch das Ressentiment, indem es “das Übel mit dem Judentum verbindet”. http://www.welt.de/kultur/literarischewelt/article113141209/Noestlinger-findet-Vorwurf-gegen-Kumi-Ori-absurd.html

“Wer das Existenzrecht Israels so dreist leugnet, den kann man guten Gewissens als Antisemit bezeichnen”, sagte Roth der Süddeutschen Zeitung. Der Berliner Rapper, der mit bürgerlichem Name Anis Ferchichi heißt, verwendet auf der Microblogging-Plattform Twitter seit einigen Wochen eine Grafik als Profilbild, die eine stilisierte Nahost-Karte zeigt. Das Bild, das mit dem Schriftzug “Free Palestine” - also “Befreit Palästina” versehen ist, zeigt das Gebiet Israels in den palästinischen Farben. http://www.sueddeutsche.de/politik/palaestina-karte-ohne-israel-roth-nennt-bushido-einen-antisemiten-1.1573855

Leserpost (0)

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können wir meist nur während der ersten 24 Stunden nach Veröffentlichung eines Artikels annehmen.

Verwandte Themen
Fundstück / 19.01.2016 / 19:58 / 0

Die kulturellen Hintergründe der Kölner Attacken

Bis heute ist nicht geklärt, was in der Silvesternacht in Köln geschah. War ein Flashmob unterwegs? Haben sich Frauen zusammengerottet, um Flüchtlingen eine Falle zu…/ mehr

Fundstück / 17.01.2016 / 17:10 / 1

It’s the Islam, Stupid!

So ist das in Deutschland verordnet, so will es die elitäre linksliberale und grüne und linke Berliner Elite: Der Begriff «Muslime» soll – darf! –…/ mehr

Fundstück / 15.01.2016 / 07:01 / 1

Ehe, Krieg und Geschlechtsverkehr

Hamed Abdel-Samad: Über Islam und sexuelle Gewalt schreibe ich in meinem aktuellen Buch “Mohamed. Eine Abrechnung” folgendes: Gewalt beginnt mit dem Wort. Der Koran benutzt…/ mehr

Fundstück / 11.01.2016 / 23:09 / 0

Endlich! Der Bundespräsident meldet sich zu Wort!

Gauck warnte vor Feindbildern und erinnerte daran, dass vor allem Muslime unter der Schreckensherrschaft des „Islamischen Staats“ (IS) litten und der IS auch in der…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com