Dirk Maxeiner / 16.02.2017 / 10:48 / 1 / Seite ausdrucken

Weniger Hunger durch vegane Ernährung?

Von Dirk Maxeiner. Interessanter Beitrag auf Novo-Argumente: „Was würde passieren, wenn wir auf tierische Produkte weltweit komplett verzichteten? Tatsächlich ist kein Fleisch auch keine Lösung. Hunger ist heute vor allem ein Verteilungsproblem, kein Problem der Nahrungsmittelknappheit und kein Problem zu großer Fleischerzeugung.



Link zum Fundstück
Leserpost (1)
Ulla Smielowski / 16.02.2017

Das Problem ist Veganern nicht bewußt… eigenartig… jedenfalls geht es ja auch meistens um die Massentierhaltung… Durch die anfallende Gülle bekommen wir mäctige Probleme mit dem Grund-Wasser, was die EU auch schon bemängelte, gerade hier in Deutschland. Allerdings wollen ja die meisten wirklich jeden Tag Fleisch essen, was wirklich absurd ist. Sicherlich würde keiner jeden Tag Fleisch essen wollen, wenn es viel mehr kostet.

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können wir meist nur während der ersten 24 Stunden nach Veröffentlichung eines Artikels annehmen.

Verwandte Themen
Dirk Maxeiner / 19.02.2017 / 06:19 / 3

Der Sonntagsfahrer: Blick in die Minibar

Sonntag für Sonntag ist diese Kolumne fällig, ich befinde mich aber bedauerlicherweise in einer Schreibkrise, was mit meiner Umgebung zu tun haben muss: Ein leicht…/ mehr

Dirk Maxeiner / 12.02.2017 / 06:29 / 7

Der Sonntagsfahrer: Tragische Helden

Der ehemalige General Motors-Manager John DeLorean wollte nach eigener Aussage ein „ethisches“ Auto bauen – sicher, langlebig und nachhaltig. Er nannte es der Einfachheit halber…/ mehr

Dirk Maxeiner / 01.02.2017 / 11:05 / 11

Trump im Faktencheck: Profitiert Deutschland von Währungsmanipulation?

Die liebste Erzählung von Donald Trump und seinen Beratern zu Deutschland lautet derzeit in etwa so: Deutschland profitiere mit dem Euro von einer Währung, die…/ mehr

Dirk Maxeiner / 22.01.2017 / 16:23 / 4

Nicht ohne meinen Andersen

Draussen ist brechend kalt und ich schicke jeden Abend ein Stoßgebet in Richtung Dänemark. Das liegt an einem alten Freund. Er ist ein schwerer Junge,…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com