Gastautor / 03.11.2017 / 10:47 / Foto: Pethrus / 0 / Seite ausdrucken

Was ist das Motiv der Terroristen?

Von Thomas Eppinger. Was den Mörder umtrieb, war nichts Persönliches. Religion, Nationalität oder Charakter der Opfer spielten keine Rolle. Egal ob sie warmherzig, freundlich und hilfsbereit waren oder rücksichtslose, militante Rassisten: mit keinem Verhalten, mit keiner Eigenschaft, hätten sie ihren Tod verhindern können. Sie wurden ermordet, weil sie zu dieser Zeit an diesem Ort waren. Die Zufälligkeit der Opfer ist charakteristisch für jeden Terroranschlag. Die Opfer haben nichts gemeinsam, die Täter fast immer. Auch in Lower Manhattan lag das Motiv für den achtfachen Mord in der Religion des Mörders.



Link zum Fundstück
Leserpost (0)

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können wir meist nur während der ersten 24 Stunden nach Veröffentlichung eines Artikels annehmen.

Verwandte Themen
Gastautor / 20.11.2017 / 06:28 / 24

Good morning Pleite: Made in Germany in der Krise

Von Wilfried Krokowski. Liest man in den Nachrichten die Frohmuts-Verkündigungen unserer großen Parteien, so urteilt zum Beispiel die CDU über die aktuelle Wirtschaftslage: „Boom! Deutschlands…/ mehr

Gastautor / 19.11.2017 / 09:55 / 36

Unser Land ist auf einem gefährlichen Weg

Von Mathias Döpfner.  Ich habe den Atem angehalten. Ich wollte spüren und messen, wie lange es dauert nach dem schrecklichen Urteil von Frankfurt, in dem…/ mehr

Gastautor / 18.11.2017 / 18:12 / 4

Der Frühling, der ein Winter war

Von Arye S. Shalicar. Der Nahe Osten befindet sich in einer Zeit der Wende. Während ich dies schreibe, verändert sich die Realität um Israel herum…/ mehr

Gastautor / 18.11.2017 / 16:19 / 4

Der Nordirland-Konflikt lebt wieder auf

Von Wolfgang Mayr.  Die Brexit-Strategen Nigel Farage und Boris Johnson werden in die britische Geschichte als die Verschrotter Großbritanniens eingehen. Die schottische Mitte-Links-Regierung sucht nach…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com