Burkhard Müller-Ullrich / 20.03.2017 / 09:15 / 1 / Seite ausdrucken

Lupenreine Demokraten lachen sich einen

Von Burkhard Müller-Ullrich. Wenn es um die verdammten USA geht, hält auch der Präsident des Deutschen Bundestags, Norbert Lammert, nicht mehr viel von Demokratie. Nach der Wahl von Donald Trump habe er sich „bei dem Gedanken erwischt, ob ein Losverfahren nicht dem Wahlverfahren vorzuziehen wäre“. (So gesagt am Sonntagmittag unter der Kuppel des Berliner Reichstags und ausgestrahlt vom Deutschlandfunk um 17.05 Uhr) Besonders hübsch: das herzhafte Lachen des Moderators Stephan Detjen und der anbrandende Beifall im Saal der deutschen Demokratie nach dieser Sottise. Hier ab Minute 5:15.
 



Link zum Fundstück
Leserpost (1)
Florian Bode / 20.03.2017

Norbert Lammert genießt ja im Publikum wegen seiner “Schalgfertigkeit” und seines “Humors” so hohes Ansehen, dass ihm fast der Titel des Bundesgrüßgottaugustes angetragen wurde. Ich empfinde seine Moria eher als etwas gezwungen. Dass der mittelbare Regierungsangestellte Detjen das natürlich urkomisch findet, liegt doch auf der Hand.

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können wir meist nur während der ersten 24 Stunden nach Veröffentlichung eines Artikels annehmen.

Verwandte Themen
Burkhard Müller-Ullrich / 12.09.2017 / 09:48 / 10

Singen für Demokratie - und die FAZ singt mit

Ein öffentlicher Mitsingabend morgen in Dresden hätte es wahrscheinlich nicht mal in die dortige Lokalpresse geschafft. Also muß ein zusätzlicher Selling Point das Marketing ankurbeln.…/ mehr

Burkhard Müller-Ullrich / 06.09.2017 / 15:05 / 3

Endlich wird die Butter teurer!

Es ist leider nicht alles in Butter mit der Butter. Vielmehr steht dieses edle Nahrungsmittel emblematisch für die Krise unserer Landwirtschaft und die Paradoxien der…/ mehr

Burkhard Müller-Ullrich / 11.08.2017 / 06:09 / 6

Windei mit Fernsteuerung

Verdammt, die Wahl kommt immer näher. Was tun – als Politiker, der gewählt oder sogar wiedergewählt werden will? Die heißen Themen möchte niemand aufgreifen; deswegen…/ mehr

Burkhard Müller-Ullrich / 19.07.2017 / 16:39 / 7

Das neue Trans-Sein: Auswandern

Die Vorstellung, daß Nordrhein-Westfalen zu Deutschland gehört, mag zwar in den Köpfen einiger Leute herumspuken und sogar an manchen Schulen Kindern eingetrichtert werden, aber sie…/ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com